Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Car-HiFi-Lautsprecher 16cm

Einzeltest: Audio System H 165-4 Evo


Lass krachen!

13071

Als einer der letzten Anbieter hält Audio System dem Doppelkompo die Treue. Wer auf richtig fett Pegel steht, ist mit einem solchen Set gut beraten. Wir checken das neue H 165-4 Evo im Test. 

Die Helon-Serie steht bei Audio System recht weit oben in der Hierarchie, doch während die edle HX-Serie sich eher an die Klangfreaks wendet, verspricht die H-Serie vor allem Power und Pegel. Daher ist es nicht verwundernswert, dass Audio System ein Set mit zwei Paar Tieftönern genau aus der Helon-Serie zusammenstellt. Das H 165-4 liegt jetzt in der neuen Evo-Variante vor und es hat sich einiges getan. Allen voran gibt es einen neuen Hochtöner, den HS 25 Evo, der den HS 25 Plus beerbt. Der Neue ist leicht am weitmaschigen Gitter und an der überbreiten Sicke zu erkennen, die sich um die 25-mm-Kalotte zieht und aus demselben Gewebe besteht. Kalotte und Antrieb sind sauber gefertigt und machen einen wertigen Eindruck. Das trifft auch auf den 16er zu, der ja gleich viermal in der Packung liegt. Er ist ein richtiger Brocken geworden, was vor allem auf das Konto des Antriebs geht. Der Ferritring weist die stattlichen Dimensionen von 100 mm Durchmesser bei 20 mm Dicke auf, das reicht für stattliche Feldstärke (B*l 6,77 Tm). Dazu passt die für einen 16er sehr große Schwingspule von 38 mm Durchmesser. Bei der Membran scheint alles bei Alten, es kommt wieder harzgebundene Kevlarfaser zum Einsatz. Eine weiche Gummi-Dustcap versucht, ein wenig Dämpfung in die Konstruktion zu bringen. Das gelingt scheinbar sehr gut, denn der Helon-16er benimmt sich schon ohne Frequenzweiche vorbildlich. Apropos Weiche: Die neue FWX Evo ist ebenfalls im Detail verbessert. Vor allem die Jumper zum Umstecken der quatrillionen Einstellmöglichkeiten sind jetzt richtig gute Typen (anstelle der alten Computerjumperchen). Das ihnen das PTC zum Opfer gefallen ist, ist absolut verschmerzlich. Nach wie vor freut sich der versierte User über drei verschiedne Hochtonkondis, die beliebig kombiniert werden können und über diverse Beeinflussungsmöglichkeiten von Mittenbereich und Tiefpassflanke. Der angenehm niedrig eingepegelte Hochtöner hält übrigens bis hin zu Extrempegeln mit, ohne nennenswert zu verzerren – beste Voraussetzung für die Zusammenarbeit mit gleich vieren dieser fetten 16er. Denn die können einiges. 

9
qc_philipps_bild_ht_1596704851.jpg
Europas bester TV 2019-2020

Zitat hifitest.de: „ Sehr gutes noch besser gemacht. In Anbetracht des für einen OLED-TV vergleichsweise günstigen Preises eine herausragende Leistung, wir geben eine glatte Eins! “
Dipl. Phys. Guido Randerath
>> Mehr erfahren

Klang


Auch wenn die Verführung groß ist, lassen wir es wie immer ruhig angehen, um auch die Feinheiten der Wiedergabe eines Testkandidaten zu checken. Und siehe da – Die Helon-Komponenten sind fast zu schade für Prügelorgien, denn mit ihnen lässte es sich richtig gut auch anspruchsvoller Musik lauschen. So ein Jazztrio wird schön säuberlich separiert und der neue Evo-Tweeter trifft genau die richtige Dosierung Hochton. An Stimmen und Instrumenten gibt es nichts auszusetzen und die Basswiedergabe verspricht schon bei moderaten Pegeln ordentlichen Tiefgang. Also gut, dann lassen wir´s krachen, und zwar erst einmal mit metallischen Klängen à la Disturbed. Da kommen brettharte Gitarrenwände, die in den Mitten schön schneiden, aber ohne, dass es unangenehm verzerrt. Schlagzeug ist erwartungsgemäß klasse, und zwar so gut, wie wir es schon lange nicht mehr gehört haben. Die Klangfarben der Becken sind schön, die Snar haut voll auf die Zwölf und Bassdrums sind einfach geil. Also Erwartungen voll erfüllt und einen fetten Pegeltipp! 

7
qc_philipps_bild_1596704380.jpg
Europas bester TV 2019-2020

Zitat hifitest.de: „ Sehr gutes noch besser gemacht. In Anbetracht des für einen OLED-TV vergleichsweise günstigen Preises eine herausragende Leistung, wir geben eine glatte Eins! “
Dipl. Phys. Guido Randerath
>> Mehr erfahren

Fazit

Das H 165-4 Evo ist ganz klar das richtige System für Leute, die auf der Suche nach einem pegelfesten Kompo sind. Da auch die musikalischen Qualitäten nicht auf der Strecke bleiben, gibt es eine klare Empfehlung.

Preis: um 450 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Audio System H 165-4 Evo

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 55% :
Bassfundament 11%

Neutralität 11%

Transparenz 11%

Räumlichkeit 11%

Dynamik 11%

Labor 30% :
Frequenzgang 10%

Maximalpegel 10%

Verzerrung 10%

Praxis 15% :
Frequenzweiche 10%

Verarbeitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Audio System, Hambrücken 
Hotline: 07255 7190795 
Internet: www.audio-system.de 
Technische Daten
Korbdurchmesser in mm 165 
Einbaudurchmesser in mm 143 
Einbautiefe in mm 72 
Magnetdurchmesser in mm 100 
Membran HT in mm 25 
Gehäuse HT in mm 48 
Flankensteilheit TT in dB 6,12 
Flankensteilheit HT in dB 12 
Hochtonschutz PTC 
Pegelanpassung HT in dB +2 ... -5 dB 
Gitter Nein 
Sonstiges Trennfrequenz, Flankensteilheit, Mittelton, Hochtonpegel vielfältig anpassbar 
Nennimpedanz in Ohm
Gleichstromwiderstand Rdc in Ohm 3.61 
Schwingspuleninduktivität Le in mH 0.39 
Schwingspulendurchmesser in mm 38 
Membranfläche Sd in cm² 131 
Resonanzfrequenz fs in Hz 63.2 
mechanische Güte Qms 2.96 
elektrische Güte Qes 0.51 
Gesamtgüte Qts 0.44 
Äquivalentvolumen Vas in l 9.2 
Bewegte Masse Mms in g 16.5 
Rms in Kg/s 2.21 
Cms in mm/N 0.39 
B*l in Tm 6.77 
Schalldruck 2 V, 1 m in dB 92 
Leistungsempfehlung in W 80-350 
Preis/Leistung sehr gut 
Klasse Spitzenklasse 
- „Pegel satt und gut noch dazu.“ 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Akustikelemente 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Eine_glatte_Eins_1585740698.jpg
Philips 55OLED804

Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Vergin Ton Hifi
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 02.12.2016, 10:00 Uhr