Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: CD-Player

Einzeltest: Audio Research CD6 - Seite 3 / 3


Zwischen den Zeilen lesen

So beginnen auch hier die Zeiger der angeschlossenen Endstufe endlich ein wenig zu tanzen und man möchte es ihnen glatt gleichtun. Das auswählbare Filter wird von Slow auf Fast gestellt und das Impulsansprechverhalten wird nochmals ein wenig besser. So gewinnen die Rocksongs ein wenig mehr an Härte, was dem Album gut zu Gesicht steht. Erst beim nächsten eingelegten Album mit dem Fokus auf Klavierstücke wechselt das Filter wieder zu Slow, um das Abklingen der Saiten ein wenig angenehmer zu gestalten. Doch nachdem die Wiedergabe von CDs das Gerät nicht an seine Grenzen zu bringen scheint, muss schließlich doch der Umstieg auf hoch aufgelöste Musikformate kommen. An den tollen klanglichen Eigenschaften ändert das jedoch nichts und auch 24-Bit-Formate werden vom CD6 mit schöner Dynamik und breiter, offener Bühne ausgegeben. Hier zahlt sich die Erfahrung aus, die Audio Research schon beim Reference DAC und dem CD9 gemacht hat. So kommen auch hier multiple D/A-Wandler Plattformen in einer Monokoniguration zum Einsatz, die kanalgetrennt ihre Arbeit verrichten. Basis dieses Aufbaus sind Burr-Brown-PCM1792-DACs, die dem Spiel des CD6 einen Sound verleihen, der detailliert auflöst, aber trotzdem emotional und ein wenig warm bleibt. Auch hier kann das Upsampling eingesetzt werden, selbst wenn der erzielte Effekt bei hoch aufgelöster Musik deutlich geringer ausfällt, als beim Abspielen einer CD.

Da alle Eingänge außerdem Signale bis 192 kHz bei 24 Bit empfangen können, würde eine Erhöhung der Abtastrate in manchen Fällen sogar schlicht nicht funktionieren. Die gleichen Werte gelten übrigens auch für die beiden digitalen Ausgänge, mit denen der CD6 seine Funktion als DAC umgehen kann und stattdessen einen anderen D/A-Wandler die ausgelesenen Daten verarbeiten lässt. Doch letztlich passt im CD6 eigentlich schon alles zusammen. Eine edle Verarbeitung des Gehäuses mit großen Materialstärken und der passenden Anmutung, dazu das hochwertige Laufwerk, das mit hoher Präzision arbeitet. Im Zentrum die gut designte Wandlersektion, deren HiRes-Kompatibilität den CD6 auch außerhalb von optischen Datenträgern einsetzbar macht und die der CD trotzdem so viel Aufmerksamkeit schenkt, dass man vergisst, ein dreißig Jahre altes Medium zu verwenden. Doch all das sind eigentlich nur Randnotizen, die mit dem eigentlichen Erlebnis einhergehen, aber nicht weiter von Bedeutung sind. Wenn man mal wieder an sein Regal geht, ein Album herausnimmt und man sich vom Einlegen bis zum Ende, wenn die Zahlen auf dem Display wieder still stehen, einfach nur der Musik widmet. So lange dieses Gefühl durch Geräte wie Audio Researchs CD6 am Leben gehalten wird, so lange wird sich auch die CD noch großer Beliebtheit erfreuen.

Fazit

Der CD6 von Audio Research verschließt sich nicht der modernen Welt digitaler Audiowiedergabe. Gleichzeitig macht er aber auch deutlich, warum die CD sich auch heute noch großer Beliebtheit erfreut. Enorme Qualität bei Verarbeitung und Wiedergabe machen den CD6 zu einem absolut hervorragenden Stück HiFi.

Preis: um 10100 Euro

Audio Research CD6


-

 
Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Audio Reference, Hamburg 
Telefon 040 53320359 
Internet www.audioreference.de 
Abmessung (B x H x T in mm) 480/134/310 
Unterstützte Abtastraten: PCM bis 192 kHz, 24 Bit 
Eingänge: CD, 1 x USB-B, 
Ausgänge: 1 x XLR Stereo 
checksum Der CD6 von Audio Research verschließt sich nicht der modernen Welt digitaler Audiowiedergabe. Gleichzeitig macht er aber auch deutlich, warum die CD sich auch heute noch großer Beliebtheit erfreut. Enorme Qualität bei Verarbeitung und Wiedergabe machen den CD6 zu einem absolut hervorragenden Stück HiFi. 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Gutes Vorbild macht Schule

Abseits von den üblichen Produktmeldung der Hersteller erreichen uns manchmal auch Informationen über spannende Aktionen und Events. Besonders erfreulich finde ich, wenn einige Hersteller neben ihrem Alltagsgeschäft – sprich der Entwicklung und Verkauf ihrer Produkte – auch ein soziales Engagement an den Tag legen und völlig unkompliziert die eigenen Produkte einem guten Zweck zuführen.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
Premium_4K_Heimkino_Beamer_1571760806.jpg
BenQ W5700

Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.

>> Wir haben ebenfalls genau hingeschaut.
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Radio Radtke GmbH
Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 09.04.2017, 15:02 Uhr