Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: D/A-Wandler

Einzeltest: Cambridge Audio DacMagic - Seite 3 / 3


Graue Eminenz

deren Verbindungsarten mussten jedoch auch noch ran, auch wenn ich gern lange gehört hätte. Die meiste Zeit (weil‘s so bequem ist) habe ich dann vor meinem MediaMonkey gesessen, der per ASIO-Schnittstelle Musik über die USB-Strippe schob. Das ging echt gut, so befeuert muss man dem DacMagic auch erstmal was vormachen. Derselbe Schub, derselbe Nachdruck verlieh der USB-Musik eine gewisse Opulenz, genau wie per S/DIF. Jetzt war es natürlich an der Zeit, mit der Filterphase zu spielen, die ich gern per Fernbedienung umgeschaltet hätte, aber so etwas liegt der Packung nicht bei. Egal, so richtig gut hört man Unterschiede eh erst raus, wenn man sich eine Weile „eingehört“ hat. Filtereinstellung „Linear“ spielte an dem Eingenkonstrukt „Notch“, gebaut von den geschätzten Kollegen von der Klang+Ton, übrigens ganz vorzüglich. Dieser Lautsprecher malt nämlich eher große Ereignisse, so dass gerade Stimmen davon profitierten, dass sie etwas schrumpften. An messerscharf abbildenden Lautsprechern mit Koaxialchassis oder Breitbändern gefiel es mir persönlich mit dem Filter auf „Minimal“ besser – somit lädt der Dac- Magic herzlich zum Experimentieren ein. Druck von unten heraus lieferte er jedenfalls unabhängig von Filtern und Durchzeichnung, und Musikalität bringt er in absolut hohem Maße mit. Pauschal treffe ich die Aussage, dass es in dieser Preisregion momentan schwer wird, einen auf vergleichbarem Niveau spielenden DAC zu finden.

Peripherie:

 – Quellen:

 Logitech Squeezebox
 Apple AppleTV
 Shanling CD-S 100MKII


– Vollverstärker: Krell S300i

– Vorstufe: MalValve preamp 3

– Endstufen: SymAsym

– Lautsprecher:

 KEF Reference 230/2
 Teufel Ultima 800
 Klang+Ton „Notch“

Fazit

In seinem Preisumfeld gibt es derzeit keinen zweiten D/A-Wandler, der eine derart komplette Ausstattungsliste vorweisen kann und gleichzeitig auf einem so hohen Niveau spielt.

Preis: um 430 Euro

Cambridge Audio DacMagic


-

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Taurus High End, Hamburg 
Telefon 040 5535358 
Internet www.taurus-high-end.com 
Eingänge: 2 x S/PDIF koaxial (bis 96 kHz, 24 Bit) 
Ausgänge: 1 x analog RCA 
Abmessungen (in mm): 52/215/191 
Besonderheiten
checksum In seinem Preisumfeld gibt es derzeit keinen zweiten D/A-Wandler, der eine derart komplette Ausstattungsliste vorweisen kann und gleichzeitig auf einem so hohen Niveau spielt. 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Neuer hifitest.de Chefredakteur

Liebe Leser,
an dieser Stelle möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen. Denn ab sofort bin ich der neue Chefredakteur von hifitest.de und werde aktiv daran arbeiten, diese Website noch spannender und informativer zu gestalten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
143_0_3
Topthema: Scheiben-weise
Scheiben-weise_1568191598.jpg
Anzeige
Blu-ray-Receiver · Audioblock CVR-200

Kombigeräte sind echte Renner, denn ein einziges Gerät vereint die Vorzüge und Funktionen mehrerer Komponenten. Audioblock hat bereits gezeigt, dass Kombigeräte hohen Ansprüchen gerecht werden können. Neu im Programm bei Audioblock: Der CVR-200.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 17.03 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH
Christian Rechenbach
Autor Christian Rechenbach
Kontakt E-Mail
Datum 10.06.2010, 10:04 Uhr