Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: DLNA- / Netzwerk- Clients / Server / Player

Einzeltest: Haifai Media Vortex - Seite 2 / 4


Sympathieträger


Einrichtung



Wichtig für die Funktion ist grundsätzlich nur ein kabelgebundender Zugang zum Heimnetz. Wer die Vortexbox als reinen Ripping-Server nutzen will, ist dann schon fertig. Die Verwendung als komplettes Abspielsystem im Wohnzimmer ist jedoch möglich und sehr empfehlenswert, wobei man dafür einen der freien USB-Ports an der Rückseite mit dem USB-Eingang eines D/A-Wandlers verbinden muss. Vortexbox verhält sich dann wie ein normaler Computer und spielt die gespeicherten Inhalte über diese Verbindung ab. Alle Einstellungen nimmt man per Webbrowser vor, ein übersichtliches Menü hilft dabei. Hier lassen sich gewisse Dienste an- und ausschalten, der Status überwachen und angeschlossene Audiogeräte konfigurieren. Außerdem lassen sich ein paar nützliche Programme hier noch nachträglich installieren, beispielsweise gibt es da das Programm „Bliss“, welches das vollautomatische Überwachen und Pflegen der Metadaten ermöglicht. Ich benutze dieses Tool außerdem gern dafür, eine einheitliche Ordnerstruktur zu erstellen, um Ordnung auf der Festplatte zu haben. Das lohnt sich ganz besonders für alle, die die Ordnerfreigabe nutzen, denn dann freut man sich natürlich, wenn die Struktur selbsterklärend und einheitlich ist. Ein weiterer wesentlicher Menüpunkt ist das Backup-Menü. Um Sicherungen seiner Musiksammlung zu erstellen reicht es, einen USB-Datenträger anzuschließen und mit einem Klick auf „Backup“ den Kopiervorgang zu initiieren. Das sollte man regelmäßig tun, zumal es dem Benutzer wirklich einfach gemacht wird. Das alles macht aus Vortexbox eine sehr gut gemachte Ripping-Kiste. Die Trefferquote beim Erkennen von Metadaten lag bei meinen Tests bei ungefähr 90 %, wobei da zugegebenermaßen einige Independent-Scheiben dabei waren, die wenig geläufig sind. Bei neuen Alben ist die Wahrscheinlichkeit, dass die eingelegte Scheibe erkannt wird, noch höher. Trotzdem: Ich persönlich betrachte Vortexbox eher als Harddisk-Player denn als Ripping- Server, obwohl auch die Server-Funktionen sehr umfangreich sind. Die auf der (den) Festplatte(n) installierte Musik wird automatisch per UPnP und Squeezeserver freigegeben, außerdem ist es möglich, direkt Sonos-Zone-Player anzusprechen. Es wird schon schwer, ein Streaming-Gerät zu finden, das die Arbeit mit Vortexbox verweigert. Das sind eine Handvoll proprietäre High-End-Teile, der Großteil der streamenden HiFi-Welt versteht sich blendend mit ihr. Der installierte Server namens Mediatomb macht seine Arbeit ganz vorzüglich und bereitet die Archivstruktur sehr schnell auf. Man merkt jedenfalls bei der Verwendung von Tablet-Applikationen, wie flott die Cover geladen werden und wie schnell die Musik gestartet wird. Extravangante Funktionen wie dynamische Playlisten bietet der Server zwar nicht, doch überzeugt er durch sein schnelles Handling, was in der Praxis, beim Durchstöbern des Archivs, ein großer Pluspunkt ist. Doch es bleibt dabei: In Verbindung mit einem direkt per USB angeschlossenen D/A-Wandler wird aus Vortexbox ein hochmodernes, klanglich einwandfreies Abspielsystem, das keine Scheu vor großen Namen zu haben braucht. Das Linux-System wurde extrem schlank gehalten und beschränkt seinen Funktionsumfang auf Audio und dessen Verwaltung, so dass fast die komplette Prozessor-Leistung und der komplette Arbeitsspeicher für das Dekodieren von Musik genutzt werden können. Und so was hört man immer! Mir gefällt außerdem, dass, bei korrekter Einrichtung, kein Resampling sta

Preis: um 450 Euro

Haifai Media Vortex


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Baut Sony jetzt Elektro-Autos?

Eine erstaunliche News gibt es von Sony zu berichten: Im Laufe der Pressekonferenz am 6. Januar 2020 auf der CES in Las Vegas präsentierte Sony ein Elektro-Auto namens Vision-S. Große Verwunderung bei allen anwesenden Journalisten: "Baut Sony jetzt auch Autos?".
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Uhren aus Holz, verschiedene Modelle

>> Mehr erfahren
146_17615_2
Topthema: Ausgezeichneter 4K Beamer
Ausgezeichneter_4K_Beamer_1571760547.jpg
BenQ W2700

Stylischer 4K Beamer mit HDR PRO und einfachem Setup. Diese und viele weiteren Features hat auch die Jury des EISA-Awards als echte Highlights wahrgenommen und den begehrten Preis in der Kategorie „Best Buy Projector 2019“ ausgezeichnet.

>> Einen detaillierten Test gibt’s hier.
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi & Video Technik Oliver Gogler e.K.
Christian Rechenbach
Autor Christian Rechenbach
Kontakt E-Mail
Datum 24.04.2013, 09:13 Uhr