Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: E-Book Reader

Einzeltest: Pocketbook Touch Lux


Lichtgestalt

8114

Lange war Pocketbook mit den Kindles und Kobos dieser Welt technisch gleichauf; Ende letzten Jahres schlugen gleich mehrere Hersteller mit beleuchteten Displays auf. Bei Pocketbook tat sich einige Monate nichts. Nun hat der ukrainische Hersteller mit dem Touch Lux wieder aufgeschlossen.

Der neue Pocketbook-Reader mit dem Doppelnamen Touch Lux kommt in erwartet hoher Fertigungsqualität in unserer Redaktion an. Er ist um gut 20 Gramm leichter als der Kindle Paperwhite, den wir in der letzten Ausgabe ausführlich testen konnten. Bei Pocketbook legt man selbst bei den Touch-Screen-Modellen hohen Wert auf Hardkeys. So auch beim Lux; der verfügt über eine Reihe von vier Tasten unter dem Display. Das kennen wir bereits von den Tablets aus gleichem Hause. Die leicht gummierten Tasten sind ergonomisch sehr vorteilhaft geformt, dienen zum Blättern, als Home-Taste und zur Aktivierung des Kontextmenüs. 

Neu angerichtet


Die komplette Menüführung wurde ebenfalls erneuert, durch die Beleuchtung, mehr noch durch die intensivere Anbindung an den Shop sowie an Lese- Communitys, sind mehr Untermenüs erforderlich geworden. Sowohl das Umblättern als auch das Wischen und Klicken durchs Menü gehen vergleichsweise flott von der Hand. Der Vergleich mit einem Tablet wäre allerdings unanständig, darauf liest man ja auch keine Bücher. Den komfortabelsten Menüpunkt bzw. Geste hat man beibehalten; den kurzen Weg zur Schrifteinstellung über die Pinch-to-Zoom-Geste. Außerdem weiß man immer, wo im Buch man sich gerade befindet, denn statt der bei Kindle üblichen Prozentanzeige beim Lesefortschritt hat man hier die eher klassische Zählweise, wie etwa 26/243 beibehalten. Jeder sieht sofort, die aufgeschlagene Seite ist die 26te von insgesamt 243. 

Fazit

Die etwas längere Wartezeit hat sich durchaus gelohnt, der Touch Lux ist ein rundum gelungener Reader. Außerdem erfährt man dieser Tage, dass Pocketbook neben dem Touch Lux den Color Lux zur Serienreife gebracht hat. Der wird uns hoffentlich bis zur nächsten Ausgabe als Testexemplar vorliegen.

Preis: um 140 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Pocketbook Touch Lux

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Praxis 40%

Display 30%

Ausstattung: 30%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Pocketbook, Radebeul 
Telefon 0800 187 3003 
Internet www.pocketbook.de 
Ausstattung
Firmware beim Test: W623 4.1.538 
Abmessungen ( L x B x H in mm) 0/175/175 
Betriebsgewicht (in g): 10 
Display: 15,24 cm Touchscreen E-Ink, 1024 x 758 
Graustufen: 16 
int. Speicher / Erweiterung: 4 GB/32 GB 
Betriebssystem: Linux 2.6 
Prozessor: ARM bei 800 MHz 
WLAN / 3G / BT Ja / Nein / Nein 
Akku / wechselbar k.A./ Nein 
Helligkeitsstufen: stufenlos 
Stamina bei voller Helligkeit (ca in Std): 25 
Anschlüsse: USB, Kopfhörer 
Anzahl der wählbaren Schriftgrößen: 22 
Zusatzprogramme: Browser, RSS-Reader, Audio-Player, Kalender, Taschenrechner, Spiele, Notizen, Bibliothek, Schach 
Wiedergabe Formate
Lesen: EPUB DRM, EPUB, PDF DRM, PDF, FB2, FB2.ZIP, TXT, DJVU, HTM, HTML, DOC, DOCX, RTF, CHM, TCR 
Kopierschutzsysteme: Adobe DRM (EPUB und PDF) 
Audio: MP3 
Bilder (Graustufen): JPEG, BMP, PNG, TIFF 
Shop-Anbindung: Obreey-Store 
Lieferumfang: USB-Kabel 
Kurz und knapp
+ sehr gute Menüführung 
+ gutes Display 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung gut - sehr gut 
Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 12.07.2013, 09:28 Uhr
224_20180_2
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark
Modernes_HiFi_kompakt_und_klangstark_1608210145.jpg
Dynaudio Evoke 10

Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages