Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Fernseher

Einzeltest: LG 55EC930V


Offenbarung

10306

LG ist der einzige TV-Hersteller, der die OLED-Technik für Großbildfernseher in diesem Jahr weiterentwickelt. Mit dem neuen 55EC930V kommt ein neuer OLED-TV im Curved Design mit WebOS-Betriebssystem auf den Markt. Wir haben ihn getestet.

Das neue Design betont die superschmale Kante des Bildschirms, der weniger als einen halben Zentimeter dick ist, mit einer minimalistisch dünnen silberfarbenen Einfassung. Der matte, geschwungene Metallfuß gibt dem gebogenen Bildschirm optische Leichtigkeit. Elektronik und Anschlüsse sind auf der Rückseite untergebracht. Die Buchsen sind wegen ihres recht großen Abstands zum Bildschirmrand etwas schwer zu erreichen; dafür sieht die Silhouette umso schicker aus. 

Ausstattung


Wie es sich für ein Spitzenmodell gehört, bietet der 55EC930V eine umfassende Ausstattung. Da sind zunächst der HD-Multituner für Satellit, Kabel und Antenne, LAN, WLAN und USB, über die die digitale Medienwelt zugänglich ist. Mit Breitband-Internet-Anschluss haben Sie (wie bei anderen LG-Smart-TVs) Zugang zu HbbTV-Inhalten der Sender und vielen Internet-Apps für Musik, Informationen und Videodienste. Ein paar Beispiele sind MyVideo, Amazon, Netflix, Kino.de, Maxdome, Digital Concert Hall, die Tageschau-App oder Skype sowie ein Internet-Browser, der die aktuelle „Sprache“ des Internets, HTML5, versteht. TV-Aufnahmen und zeitversetztes Fernsehen sind mithilfe einer externen USB-Festplatte per USB-Recording machbar. Und über CI-Plus kann ein Entschlüsselungsmodul eines TV-Anbieters wie HD+, Sky oder von Kabelnetzbetreibern genutzt werden. USB ist dreifach, HDMI vierfach eingebaut. Dazu kommen noch analoge Eingänge, Kopfhöreranschluss und ein digitaler Audio-Ausgang. 

Bedienung


Wer Apps, Internet-Dienste und externe Zuspieler häufig nutzt, wird wahrscheinlich die WebOS-Bedienung wertschätzen, die ein rasches Wechseln zwischen verschiedenen Anwendungen unterstützt. Dennoch könnte die Steuerung im Allgemeinen flotter arbeiten – Wartezeiten werden durch die Einblendung von animierten bunten Kreisen überbrückt. Im Prinzip lässt sich alles mit der handlichen Magic Remote steuern, die neben Bewegungssensor und Scrollrad etliche Tasten (u. a. für Zappen, Menü und Lautstärke) besitzt. Außerdem gibt es von LG eine neue Handy-App zur Bedienung des 55EC930V. Angeschlossene Geräte (im Test war dies unser Cinemike-getunter Blu-ray-Player von Oppo) lassen sich über eine Universal-Fernbedienungsfunktion ins Bedienkonzept des LG-OLED integrieren. 

Preis: um 3000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
LG 55EC930V

Referenzklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Gutes Vorbild macht Schule

Abseits von den üblichen Produktmeldung der Hersteller erreichen uns manchmal auch Informationen über spannende Aktionen und Events. Besonders erfreulich finde ich, wenn einige Hersteller neben ihrem Alltagsgeschäft – sprich der Entwicklung und Verkauf ihrer Produkte – auch ein soziales Engagement an den Tag legen und völlig unkompliziert die eigenen Produkte einem guten Zweck zuführen.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
148_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1572948603.jpg
Anzeige
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar

Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Studio Bramfeld
Herbert Bisges
Autor Herbert Bisges
Kontakt E-Mail
Datum 24.12.2014, 14:57 Uhr