Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Fernseher

Einzeltest: Philips 65OLED973 - Seite 2 / 3


Schmucker OLED von Philips


Smart-TV


Wie bei hochwertigen Philips-TVs üblich, ist der 65-Zöller mit Android- TV als Smart-TV-System ausgestattet. Über ein Google-Konto hat der Zuschauer Zugriff auf eine stattliche Auswahl von Musik-, Video- und Gaming-Apps. Wer keine Google-Registrierung mit dem Fernseher vornimmt, kann dennoch ohne Weiteres die HbbTV-Mediatheken der Sender nutzen oder den Fernseher im eigenen Heimnetzwerk als Medienabspieler (Client) oder Medienserver einsetzen. In der von uns getesteten Firmware-Version überzeugte der Philips- TV mit seiner gut arbeitenden Spracherkennung. Als Mikrofon für die gesprochenen Stichwörter dient die neue, stabförmige Smart-Remote. Als Update angekündigt ist die Unterstützung des Google Assistant, der neben einer umfangreicheren Sprachsteuerung auch die Einbindung des Fernsehers in eine Smart-Home-Umgebung (z.B. mit Licht- und Heizungssteuerung) umfassen soll.   

Bedienung


Einmal abgesehen davon, dass das Umschalten bei dem UHD-TV, der zahlreiche Funktionen online und offline verwaltet, bisweilen etwas zäh vonstatten geht, bietet der Philips eine insgesamt komfortable Bedienung, zu der auch die alphanumerische Tastatur auf der Rückseite der Hauptfernbedienung beiträgt, mit der Texteingaben möglich sind. Gut gelöst ist das Verwalten von Favoritenlisten für TV-Programme. Ist eine Festplatte als USB-Rekorder registriert, sind Aufnahmefunktionen, Timeraufzeichnungen und Timeshift ebenfalls auf einfache Art und weitgehend intuitiv zu bedienen. Über die Suchfunktion findet man Videos, Informationen zu Schauspielern oder auch TV-Programme. Kurios ist, dass das Android-System grundsätzlich bei jedem Drücken der „Suche-Taste“ zum Sprechen auffordert, und zwar auch dann, wenn man die größere Fernbedienung nutzt, die kein Mikro hat. Ein Beispiel: Ich möchte Filme über oder mit Katzen finden, starte Google Play Video über die große Fernbedienung, drücke auf das Lupensymbol derselben Fernbedienung und werde umgehend zum Sprechen aufgefordert. Dabei leuchtet die LED in der schmalen Stabbedienung auf, und ich kann „Filme mit Katzen“ in die Smart-Remote sprechen, deren Mikrofon automatisch aktiviert wurde. Bei anderen Video-Apps wie Youtube ist es besser, direkt zur Smart- Remote zu greifen und die Mikrofontaste zu drücken, denn sonst bleibt es bei der Texteingabe, auch wenn „Sprechen Sie jetzt“ auf dem Bildschirm eingeblendet wird. zurechtzukommen. Bis auf die Sprachsteuerung kann der Vollfunktionsgeber die Smart-Remote übrigens vollständig ersetzen.   

Preis: um 5000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Philips 65OLED973

Referenzklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
144_0_3
Topthema: Audioblock PS-10
Audioblock_PS-10_1568883699.jpg
Anzeige
Discjockey

Plattenspieler immer noch im Trend. Das Auflegen der Plattensammlung zu zelebrieren, macht Spaß und liefert erstaunlich gute Klangqualität. Moderne Plattenspieler wie der PS-10 von Audioblock bieten dank eingebautem A/D-Wandler sogar die Schnittstelle zur digitalen Welt.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 17.03 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi & Video Technik Oliver Gogler e.K.
Herbert Bisges
Autor Herbert Bisges
Kontakt E-Mail
Datum 15.06.2018, 10:00 Uhr