Kategorie: In-Car Endstufe 2-Kanal, In-Car Endstufe 4-Kanal

Serientest: Phonocar PH880, Phonocar PH8124


Belastungstest

Car-HiFi Endstufe 2-Kanal Phonocar PH880, Phonocar PH8124 im Test , Bild 1
821

Manchmal ist man als Redakteur der Versucheung nahe, aus Produktbezeichnungen Analogien zu völlig anderen Dingen zu stricken, um daraus einen nett lesbaren Artikel zu generieren. Dieser Versuchung war auch ich sehr nahe, als ich die Otto-Serie von Phonocar in der Hand hielt.

Selbstredend dachte ich an Herrn Waalkes, danach an Otto-Motoren (war sogar drauf und dran, von Zwei- und Viertakt irgendwie auf Zwei- und Vierkanal zu kommen), landete aber im Endeffekt bei der ganz normalen Beschreibung von Endstufen. Eins muss man den beiden zugestehen: An Noblesse fehlt es ihnen nicht. Sie wecken Erinnerungen an HiFi der 90er-Jahre. Das bedeutet nichts Schlechtes, kamen doch optisch und technisch astreine HiFi-Gerätschaften aus jener Zeit. Die Farben passen auch wunderbar zusammen. Schließlich und endlich steckt in der nostalgischen Verpackung aber moderne Technik. Technik, die die beiden besonders in einer Beziehung hervorhebt: Den beiden ist die angeschlossene Last so ziemlich egal, handelt es sich doch um sogenannte High-Current-Verstärker.

Car-HiFi Endstufe 2-Kanal Phonocar PH880, Phonocar PH8124 im Test , Bild 2Car-HiFi Endstufe 2-Kanal Phonocar PH880, Phonocar PH8124 im Test , Bild 3Car-HiFi Endstufe 2-Kanal Phonocar PH880, Phonocar PH8124 im Test , Bild 4ptb819_1257324687.jpg5Car-HiFi Endstufe 2-Kanal Phonocar PH880, Phonocar PH8124 im Test , Bild 6Car-HiFi Endstufe 2-Kanal Phonocar PH880, Phonocar PH8124 im Test , Bild 7Car-HiFi Endstufe 2-Kanal Phonocar PH880, Phonocar PH8124 im Test , Bild 8Car-HiFi Endstufe 2-Kanal Phonocar PH880, Phonocar PH8124 im Test , Bild 9Car-HiFi Endstufe 2-Kanal Phonocar PH880, Phonocar PH8124 im Test , Bild 10
Diese können bei Bedarf so viel Strom liefern, dass sie auch geringe Impedanzen treiben können. Sie wollen noch ein zweites Paar Türlautsprecher anschließen? Im Prinzip kein Problem, nur neu einpegeln müssen Sie, die Amps können die geringe ohmsche Last verkraften.

Labor

Viel zu tun gab es im Labor, denn aufgrund der Laststabilität mussten wir ein paar Messungen mehr durchführen. Eine Brückenleistung an zwei Ohm bei einem Vierkanalverstärker beispielsweise haben wir noch nicht oft messen können. Und die ist mit einem halben Kilowatt auch hoch genug für dickere Woofer. War auch zu erwarten, schließlich drückt die PH8124 bereits an „normalen“ vier Ohm über 100 Watt. Etwas weniger, mit 75 Watt an vier Ohm aber immer noch ordentlich Leistung bringt die PH880 auf den Messschrieb. Ihr verhilft auf der anderen Seite ihre 1-Ohm-Stabilität zu einer sehr guten Note. Hält man die angeschlossene Last gering genug, steht immer Leistung oberhalb der 100-Watt-Grenze am Terminal, ein gutes und sorgenfreies Gefühl inklusive. Die Verzerrungen liegen auf leicht, aber nur ganz leicht erhöhtem Niveau. Das haben wir aber bei High-Current-Verstärkern schon oft gemessen. Auch der Verlauf der Klirrwerte ist charakteristisch für diese Art Verstärker. Das ist aber alles im Rahmen dessen, was man auch als ambitionierter HiFi-Enthusiast noch ohne Bedenken betrachten kann. Die Dämpfungsfaktoren geben uns ebenfalls keinen Grund zur Sorge, auch das haben wir bei stromstarken Verstärkern wegen der oft geringeren Gegenkopplung schon viel schlechter gesehen. Wer einen Subwoofer an einen der beiden Verstärker anschließen möchte, kann das nicht nur mit gutem Gewissen in Sachen Leitung und Laststabilität tun, auch die verbauten Filter erlauben die standesgemäße Behandlung eines Tieftonspezialisten. Ein regelbares Subsonicfilter entlastet die Lautsprecher von den allertiefsten Frequenzen, bei Bedarf kann der Tiefton auch bis zu 6 dB angehoben werden. Ein nettes und gar nicht mal zu verachtendes Feature ist der regelbare Lineout der PH880. Die Eckfrequenzen der Frequenzweichen erlauben auf den ersten Blick eine Trennung bis 500 Hz, ein Multiplikatorschalter erweitert das bis 5 kHz, was die Türen für Vollaktivbetreib öffnet. An diesen Amps ist wirklich alles dran, was man braucht, selbst ein High-Level-Eingang.

Musik

Ehrlich? Wie haben schon Endstufen gehört, die mehr nach „Italien“ klingen, aber das heißt nicht, dass der Sound nicht gut ist. Im Gegenteil: Sie klingen eher wuchtig-straff. High endig ist‘s trotzdem, denn der Spielfl uss ist flüssig, sauber, fast schon glatt. Und mit dem nötigen Nachdruck. Den zaubern die Amps beide recht eindrucksvoll und unüberhörbar aus den Terminals. Feine Sache. Richtig gut stellten sie „Big Bad Girl“von Harry ‚Big Daddy‘ Hypolite, zu finden auf „HDTracks Ultimate Download Experience“, dar. Und zwar beide, wobei die 8124 ihre Arbeit noch etwas souveräner und vom Klangbild her stabiler erledigte. Doch „Arbeit“ ist es für die beiden nicht wirklich, ihre Potenz spielen sie unüberhörbar aus. Wir haben es lange nicht vor den Ohren gehabt, aber so ein High-Current-Verstärker hat schon was. Irgendwie haben wir den Eindruck, diese Betriebsart spielt unerschütterlicher als andere. Die beiden Phonocar-Amps machen da keine Ausnahme.

Fazit

Mit der Otto-Serie von Phonocar wurde unsere Car-HiFi-Welt um wunderbar aussehende, toll klingende und äußerst stromfreudige Endstufen breichert. Unbedingt ausprobieren!

Preis: um 190 Euro

In-Car Endstufe 2-Kanal

Phonocar PH880

Oberklasse


11/2009 - Christian Rechenbach

Preis: um 420 Euro

In-Car Endstufe 4-Kanal

Phonocar PH8124

Spitzenklasse


11/2009 - Christian Rechenbach

 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Christian Rechenbach
Autor Christian Rechenbach
Kontakt E-Mail
Datum 18.11.2009, 16:22 Uhr
350_15366_1
Topthema: Norddeutsche HiFi–Tage 2022
Norddeutsche_HiFi–Tage_2022_1659944007.jpg
Anzeige
Norddeutsche HiFi-Tage am 20. und 21.08.22 im Privathotel Lindtner, Hamburg.

Es wird allerhöchste Zeit! Nach dem pandemiebedingten Ausfall im letzten Jahr und Anfang diesen Jahres starten die Norddeutschen HiFi-Tage 2022 mit sommerlichem Elan im August durch.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH