Kategorie: In-Car Endstufe 4-Kanal

Einzeltest: Audio System MX60.4


Kleiner ganz groß

Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Audio System MX60.4 im Test, Bild 1
425

Die 2009er-Endstufen von Audio System haben vom Start weg für Aufsehen gesorgt. Die MX60.4 zählt zu den kleineren Modellen der MXSerie. Fragt sich, ob auch im preislich weiter unten angesiedelten Sektor von echtem HiFi made by Audio System geredet werden kann.

Sie sieht ihren großen Schwestern sehr, sehr ähnlich, so viel steht fest. Ob das bedeutet, dass sie im selben Maß in ihrer Preisklasse glänzt, oder ob es nur eine Verpackung ist, die diesen Eindruck erwecken soll, gilt es natürlich herauszufinden. Das Gehäuse ist zwar jetzt nicht das, was sich Chrom- und Lichtjünger so vorstellen, das eher zurückhaltend wirkende Stranggusskästchen gefällt aber sicher den Freunden allürenloser Präsentation und Funktionalität. Das Logo oben drauf ist eingestanzt, nicht gedruckt. Das ist vielleicht nicht das Wichtigste überhaupt, aber wenn man ehrlich ist, zeigt das die Detailverliebtheit und das Bemühen, an allen Ecken und Enden einen Verstärker zu realisieren, der schon beim Auspacken gefällt.

Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Audio System MX60.4 im Test, Bild 2Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Audio System MX60.4 im Test, Bild 3Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Audio System MX60.4 im Test, Bild 4Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Audio System MX60.4 im Test, Bild 5
Die Terminals und Regler befinden sich allesamt auf der Vorderseite der Endstufe. Beim versenkten Einbau ist das recht praktisch, wenn man eine Seite (idealerweise die mit den Kabeln) in die Versenkung schiebt und den Rest nur noch reinfallen lassen muss. Das macht aber noch keinen guten Verstärker aus, die Innereien zählen immerhin auch. Und da geht das eingangs beschriebene Spiel weiter: Die Platinenfarbe weckt Erinnerungen an die preislich viel weiter oben liegende X-Ion- Vierkanal, die wir in der letzten Ausgabe getestet haben. Gut, die Endverstärkung ist bei den günstigeren Modellen mit Bipolartransistoren und nicht mit MOSFETs realisiert, alles drumrum scheint auf den ersten Blick jedoch nicht viel weniger aufwendig und hochwertig bestückt zu sein. Dafür sorgt schon allein die Verwendung von SMD-Technik, die die Bauteile sauber und platzsparend auf die Platine bannt. Wo es nicht anders ging, beispielsweise bei den Emitterwiderständen, baute man auf diskrete Bauteile. Erfreulich ist, das das Systemdesign samt und sonders eigenständig ist. Ähnlichkeiten zu bekannten Verstärkern italienischer Herkunft sind zwar auszumachen, aber von einer Kopie darf man nicht reden. Wir jedenfalls freuen uns über eine wunderschöne, piekfein verarbeitete Endstufe und kümmern uns dementsprechend lieber um wichtige Aspekte.

Labor

Messtechnisch ist die MX60.4 ein echtes Vorzeigekind. Nach fast jeder Messung war ich geneigt, sie „Spießer“ zu nennen. Das Teil will quasi nicht verzerren, verfügt über immens hohe Dämpfungsfaktoren, und Rauschen kennt die Audio System auch nicht. Beim Messen beobachtet man so ein Verstärkerchen ja auch. Bemerkenswert ist die Ruhe, mit der die MX60.4 Leistungs- und andere Messungen hinter sich bringt. Apropos Leistung: Zirka 65 Watt vermag sie zu schieben. Das ist jetzt nicht die Welt, für laute bis sehr laute Musik ist das aber genug, zumal die Klirrwerte saubere Spielweise bis zur Grenze verheißen. Und ehrlich: Ein 16er-Lautsprecher hat mit 60 Watt schon richtig was zu tun, ein Hochtöner sowieso.

Musik

Unglaublich peppig, dynamisch und gefühlt lauter, als es die Leistungsmessung suggeriert, verwundert uns die kleine doch ziemlich. Auflösung gibt es ebenfalls im Überfluss, sie verschluckt rein gar nichts, versucht aber auch nicht, durch übertriebene Spielweise in den Höhen mehr Detailtreue vorzugaukeln, denn tonal ist alles in Ordnung. Als Testalben dienten uns Scheiben aller Couleur, beispielsweise eine auf CD gebrannte Version von „HDTracks Ultimate Download Experience“ (ja, ein kostenloser Download) oder Billy Idols „Rebel Yell“. Das Ergebnis war tendenziell immer das gleiche: Zackig, druckvoll und glasklar. Zugegeben, das ist schon ganz großes Kino! Bass kann sie, das haben wir noch gar nicht erwähnt, übrigens auch. Natürlich immer im Rahmen dessen, was ihre Leistungswerte an Pegelfähigkeiten zulassen. Doch trockener, ansatzloser Tiefton ist es, was der MX zugesprochen werden kann. Damit kann man richtig ernsthaftes HiFi betreiben. Klar, es gibt Endstufen, die alles noch einen Tick souveräner machen, in dieser Preisklasse wird es aber schwer, eine zu finden.

Fazit

Für das aufgerufene Geld ist die MX60.4 ein unglaublich freches Angebot. So macht das Ein- oder Aufsteigen in Sachen Sound im Auto so richtig Spaß.

Preis: um 230 Euro

In-Car Endstufe 4-Kanal

Audio System MX60.4

Mittelklasse


10/2009 - Christian Rechenbach

Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Christian Rechenbach
Autor Christian Rechenbach
Kontakt E-Mail
Datum 06.10.2009, 09:40 Uhr
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Philips_65OLED936_1640176466.jpg
Preisgekrönte OLED-TVs

Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

>> Lesen Sie hier den gesamten Test!
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 3/2022

Sonnenschein und Frühling? Genau passend dazu gibt es hier die CAR&HIFI 3/2022 mit unserem alljährlichen Frühjahrs-Spezial. Auf 15 Extraseiten präsentieren wir die spannenden Highlights der Saison. Bereits im Test haben wir in dieser Ausgabe drei DSP-Endstufen und einen High-End-DSP für Klangfreaks. Also sofort runterladen und lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 3/2022

Allen Krisen zum Trotz - und man spürt förmlich den Willen und die Energie, die dahinter steckt - will die Branche wieder ans Licht, im wahrsten Sinne des Wortes.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.98 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 11 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi & Video Technik Oliver Gogler e.K.