Kategorie: In-Car Endstufe 4-Kanal

Einzeltest: Audio System X 165.4


Titel verteidigt

Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Audio System X 165.4 im Test, Bild 1
5109

Neben den kleinen, stromsparenden Class-D-Endstufen, die heute völlig berechtigterweise so angesagt sind, muss es natürlich auch als Kontrast die dicken Dinger mit viel Leistung geben. Und Audio System hat schon immer dafür garantieren können, dass der Spaß nicht auf der Strecke bleibt, wenn man sich schon gegen den „Vernunftseinbau“ entscheidet.

Wenn ich mir die Top-Vierkanäler der letzten Jahre so angucke, finde ich ganz oben eine Audio System X 160.4. Ich erinnere mich noch daran, was das für ein tolles Teil war. Das war seinerzeit ein Paradebeispiel dafür, Leistung mit Klang zu vereinen. Aber das ist ein paar Jahre her, deswegen war es im Hause Audio System an der Zeit, die Produktpalette aufzuräumen und der hungrigen Fangemeinde neuen Stoff zu liefern. Geblieben ist zunächst mal ganz grob die Form der Endstufe. Es handelt sich nach wie vor um ein recht schlankes Teil, das tierisch in die Länge baut und somit schon als „Brett“ bezeichnet werden kann.

Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Audio System X 165.4 im Test, Bild 2Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Audio System X 165.4 im Test, Bild 3Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Audio System X 165.4 im Test, Bild 4Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Audio System X 165.4 im Test, Bild 5
In diesem Brett steckt ein erstklassig verarbeiteter Amp, der mit einem üppigen Doppelnetzteil prangt und eine lange, lange Transistorbank für die Verstärkung abbekam. Das war früher auch schon so und hat auch seinerzeit schon gut funktioniert. Vielleicht wird es den einen oder anderen interessieren: Die Lüfter sind jetzt nicht mehr seitlich, sondern direkt oberhalb der Kühlkörper angebracht. Das ist jetzt nicht kosmetischer Natur, sondern wird viele beruhigen, die die Endstufe versenkt einbauen wollten, aber Angst hatten, die Lüfter zu blockieren. Das kann jetzt nicht mehr passieren, die Seiten sind frei.

Labor


Mit frischer Luft von allen Seiten hatte die 165.4 ideale Bedingungen, um sich entfalten zu können. Und das ist ein Biest! Die 165.4 hat überhaupt kein Problem damit, knapp 170 verzerrungsarme Watt aus den Terminals zu schieben. Und weiter geht’s: Sie ist 1-Ohm-stabil, das bedeutet viermal 320 Watt! Das muss ein anderer Vierkanalamp erst mal nachmachen. Und da man bei solchen Endstufen auch zwei Ohm gebrückt messen darf, konnte ich noch die ganz große Zahl aufs Display holen: 638 Watt sind es an dieser Last. Damit wird’s auch für dicke Subwoofer schon ernst. Das wird noch getoppt von hohen Dämpfungsfaktoren um die 300 – man kann nach diesen Messungen bereits erahnen, wie gnadenlos und souverän sich dieser Verstärker an Lautsprechern verhält. Die Auslegung der Filter hat mir bei Audio System schon immer sehr gut gefallen. Die sind auch hier wieder äußerst sinnvoll ausgelegt. Hoch- und Tiefpass lassen sich gleichzeitig aktivieren, der Bandpass-Befeuerung steht also nichts im Weg. Die verfügbare Leistung reicht natürlich auch für richtige Bässe, deshalb ist es gut, dass der Hochpass so tief reicht, dass man ihn als Subsonicfilter einsetzen kann, wenn ein Subwoofer in Brücke an einem Klemmenpaar hängt. Oder an beiden. Komplettiert wird die Ausstattung von einem kleinen Drehregler, der direkt neben den Frequenzweichen sitzt: dem nun fest verbauten FSA-Regler. FSA steht für „Front Stage Alignment“, bedeutet also, dass Sie damit durch frequenzabhängige Phasenänderung auch ohne Prozessor ein wenig mit der Bühnenabbildung spielen können. Das wird keinen vollwertigen Prozessor ersetzen, kann aber je nach Fahrzeug schon eine Menge bewegen. Da erinnere ich mich doch glatt an das früher erhältliche Audio-System-T-Shirt mit der Aufschrift „If You Want Frontstaging – Go Audio System“ zurück.

Klang


Ich hatte es geahnt und die 165.4 hat es bestätigt: Das Luder ist unglaublich auf Zack und vermag sowohl Kompo als auch Woofer ordentlich Dampf zu machen. Sie spielt ihr Spiel übrigens auf stabiler, unbestechlichen Bühne, sowohl in Breite als auch Tiefe hat sie genug Platz, ihre Dynamik zu entfalten. Und was natürlich ganz besonders spaßfördernd ist: Sie pfeffert einen Bass in die Schwingspule, der so kontrolliert und trocken ist, wie man sich das nur wünschen kann. Diese Endstufe lässt sich durch nichts aus der Ruhe bringen und eignet sich somit auch für Lautsprecher, die schwierig zu treiben sind. Wer knackigen, dynamischen Klang mag – bitte sehr, hier ist der passende Verstärker. Und da ich es mit der Definition von Dynamik recht genau nehme, soll das auch nicht bedeuten, die X165.4 wäre nur zum Pegeln gut. Dynamik ist der Abstand zwischen dem leisesten und lautesten gleichzeitig darstellbaren Ton. Sie glauben gar nicht, wie dynamisch beispielsweise ein Klavier sein kann – nehmen Sie sich einfach mal eine 165.4, eine gute Klavieraufnahme und hören Sie rein, dann wissen Sie‘s.

Fazit

Eindeutig: Die 165.4 hat gegenüber ihrer direkten Vorgängerin noch einen drauflegen können. Die Ausstattung ist umfassender und sie drückt nun noch mehr Leistung. Geblieben ist nur eins: der zackige, dynamische Klang, den ich schon bei der „alten“ so mochte. Das ist eine echte Hausnummer!

Preis: um 450 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

In-Car Endstufe 4-Kanal

Audio System X 165.4

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

12/2011 - Christian Rechenbach

Bewertung 
Klang 40% :
Bassfundament 8%

Neutralität 8%

Transparenz 8%

Räumlichkeit 8%

Dynamik 8%

Labor 35% :
Leistung 20%

Dämpfungsfaktor 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Ver. Elektronik 5%

Ver. Mechanik 5%

Klang 40%

Labor 35%

Praxis 25%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Audio System Germany, Hambrücken 
Hotline info@audio-system.de 
Internet www.audio-system.de 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm 172 
Leistung 2 Ohm 241 
Leistung 1 Ohm 319 
Brückenleistung 4 Ohm 471 
Brückenleistung 2 Ohm 639 
Empfindlichkeit max. mV 210 
Empfindlichkeit min. V 6,2 
THD+N (<22 kHz) 5 W 0.084 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0.041 
Rauschabstand dB(A) 82 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 401 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 422 
Dämpfungsfaktor 400 Hz 465 
Dämpfungsfaktor 1 kHz 423 
Dämpfungsfaktor 8 kHz 419 
Dämpfungsfaktor 16 kHz 399 
Ausstattung
Tiefpass 50-300 Hz 
Hochpass 25-175 Hz 
Bandpass 25-300 Hz 
Bassanhebung Nein 
Subsonicfilter via HP 
Phasesshift Nein 
High-Level-Eingänge Nein 
Getrennte Pegelsteller Nein 
Cinchausgänge Nein 
Abmess. (L x B x H in mm) 578/185/58 
Sonstiges Front-Stage-Alignment 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi „Die 165.4 zeigt eindrucksvoll, was Detailverbesserungen bringen können. Toller Amp.“ 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

>>als Download hier
Christian Rechenbach
Autor Christian Rechenbach
Kontakt E-Mail
Datum 16.12.2011, 09:29 Uhr
350_15366_1
Topthema: Norddeutsche HiFi–Tage 2022
Norddeutsche_HiFi–Tage_2022_1659944007.jpg
Anzeige
Norddeutsche HiFi-Tage am 20. und 21.08.22 im Privathotel Lindtner, Hamburg.

Es wird allerhöchste Zeit! Nach dem pandemiebedingten Ausfall im letzten Jahr und Anfang diesen Jahres starten die Norddeutschen HiFi-Tage 2022 mit sommerlichem Elan im August durch.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH