Kategorie: In-Car Endstufe 4-Kanal, In-Car Endstufe Multikanal

Serientest: Eton Stage4, Eton Stage6


Bühne frei

Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Eton Stage4, Eton Stage6 im Test , Bild 1
12767

Nachdem sich Eton mit der SDA-Serie im Markt der „Digitalen“ etabliert hat, geht es jetzt einen Schritt weiter. Die neuen Stage-Endstufen kommen mit eingebautem DSP.

Klein, modern, leistungsstark -so präsentieren sich aktuelle Class-D-Endstufen als zeitgemäße Verstärker für jede Anlage. Eton hat 2015 mit der SDA-Serie vorgelegt und diese Endstufen zeichneten sich durch reichlich Leistung bei äußerst kompakten Abmessungen aus. Doch die Zeit bleibt nicht stehen, so geraten die neuen Stage-Endstufen nochmals moderner. Es gibt zwei Modelle mit 4 und 6 Kanälen und jeweils einem eingebauten 6-Kanal-DSP, wodurch die Vierkanal in den Genuss zweier prozessierter Ausgänge kommt. Die Endverstärkungen arbeiten selbstverständlich nach wie vor nach Class-D, es handelt sich also um Schaltverstärker, die die Leistung „digital“ durchschalten und das Signal durch Pulsweitenmodulation formen.

Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Eton Stage4, Eton Stage6 im Test , Bild 2Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Eton Stage4, Eton Stage6 im Test , Bild 3Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Eton Stage4, Eton Stage6 im Test , Bild 4Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Eton Stage4, Eton Stage6 im Test , Bild 5Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Eton Stage4, Eton Stage6 im Test , Bild 6Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Eton Stage4, Eton Stage6 im Test , Bild 7Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Eton Stage4, Eton Stage6 im Test , Bild 8Car-HiFi Endstufe 4-Kanal Eton Stage4, Eton Stage6 im Test , Bild 9
Im Unterschied zur SDA-Reihe, die noch diskret aufgebaute Endverstärkungen besitzt, finden wir auf den Stage-Platinen nur noch wenige Leistungstransistoren, die größtenteils zur Spannungsversorgung gehören. Die eigentliche Endverstärkung übernehmen Chips, die unter der Platine direkt auf dem Kühlkörper sitzen. Ein solcher Chip kan zwei Kanäle mit je ca. 150 Watt befeuern, daher hat die Stage4 zwei, die Stage6 drei solcher Verstärkerchips. Auf der Bestückungsseite zeigen nur vier bzw. 6 Spulen samt Tiefpassfilterung an, wo das verstärkte Signal herkommt. Die DSP-Abteilung sitzt auf separaten Platinen, die nahezu rundum in ein Abschirmblech gehüllt sind. Beim DSP-Chip handelt es sich um den ADAU1701 von Analog Devices, einen 28-Bit-Prozessor mit bereits eingebauten Wandlern. Dennoch stehen ihm Analog-digital-Wandler von AKM zur Seite. Jeder kann zwei Kanäle mit 96 kHz wandeln, daher finden wir wieder zwei Stück bei der Stage4 und drei Stück bei der Stage6. Die abschließende D/A-Wandlung übernimmt der DSP-Chip selbst. Mit diesem Paket sind die Stage-Endstufen etwas hinter den High-End-DSPs am Markt, doch angesichts der Preise ist dies sicher verschmerzlich. 

Software


Wenn wir auf die Software schauen, setzt sich dieser Eindruck fort, sie ist gegenüber den Topgeräten etwas abgespeckt, doch findet sich alles Nötige für guten Klang. Der Eingangsmixer kann alle Kanäle frei aus allen Eingängen zusammenmischen und zur Pegelkontrolle gibt es neben dem Master noch ein Satz Regler für alle Kanäle. Hardware-Gainregler für die Eingänge gibt es nicht, doch lässt sich die Empfindlichkeit in weiten Bereichen einstellen (280 mV - 6 V), wozu auch der Extraboost in Form der „Gain+“-Schaltfläche hilfreich ist. An Frequenzweichen gibt es die üblichen Filter Hochpass, Tiefpass und Bandpass, wobei die Flankensteilheiten nicht frei wählbar sind. 6 dB kennen die Etons gar nicht, die Hoch- und Tiefpässe lassen sich aus 12-dB-Bausteinen zusammensetzen, wobei maximal vier pro Kanalpaar zur Verfügung stehen. So lassen sich beispielsweise 12/36-dB-Bandpässe bauen oder auch 24/24-dB Bandpässe, wer nuch Hoch- oder Tiefpass braucht, kann dem entsprechend alle vier 12er zu einem 48-dB-Filter kombinieren. Das sollte in der Praxis für die meisten Fälle funktionieren. An EQs gibt es kanalgetrennt je sechs vollparametrische Bänder, das ist vollkommen ausreichend, ebenso die Laufzeitkorrektur in 7-mm-Schritten, die nur leider bei nur 174 cm bzw. 5 ms begrenzt ist. Sehr gut hat uns die einstellbare Fernbedienung gefallen, bei der man sich nicht nur aussuchen kann, auf welche Kanäle sie wirkt, sondern auch den Regelbereich. Hilfreich gegen Nebengeräusche ist, dass man die Endstufe bei Linksanschlag der Fernbedienung stumm schalten kann, außerdem ist auch ein global wirkendes Noisegate vorhanden. Alle Frequenzeinstellungen lassen sich in einem Extrafenster betrachten, bei dem die Achsen skalierbar sind und dessen Größe mit der Maus verändert werden kann - genau so soll es sein. 

Messungen


Die Messwerte der Stage-Endstufen fallen mehr als nur gut aus. Die Stage6 hat sogar noch ein paar Watt mehr Leistung als die Vierer, bei beiden bleibt der Klirr locker unter der 0,1-%-Marke. Ebenso sieht man, dass beide bei rund einem Drittel der Maximalleistung den Betriebsmodus umschalten - typisch für „schlaue“ Digitalendstufen. Ebenso typisch: Die Dämpfungfaktoren gehen gen Hochton stark zurück, schuld ist das bei Digitalendstufen immer vorhandene Tiefpassfilter. Bis dahin zeigen die Etons extrem hohe Dämpfungsfaktoren. 

Klang


Stage4 und Stage6 lassen sich klanglich nicht auseinanderhalten, was bei nahezu identischem Aufbau auch kein Wunder ist. Beide spielen engagiert und dynamisch, ohne das Musikmaterial weichzuzeichnen. Sie kommen auch mit tiefen Bässen prima klar und geben satte Schläge in die Eingeweide höchst präzise wieder. Doch auch mit feinen Hochtondetails haben die Endstufen keine Probleme, sie lösen sehr schön auf und auch die Räumlichkeit gelingt überzeugend. Stimmen und Instrumente geben sie ebenfalls auf sehr hohem Niveau wieder, hier hört man keinesfalls die Chipendstufe durch. Ganz im Gegenteil, manch ehrwürdige Fullsize-Class-A/B sollte sich vor den kleinen Etons in acht nehmen. 

Fazit

Die Stage-Endstufen kann man nur als sehr gelungen betrachten. Mit Verstärkertechnik auf der Höhe der Zeit und DSPs, die im Grunde genommen alles können, was man braucht, bieten sie jede Menge Gegenwert fürs Geld.

Preis: um 470 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Eton Stage4
4.0 von 5 Sternen

10/2016 - Elmar Michels

Preis: um 600 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Eton Stage6
4.0 von 5 Sternen

10/2016 - Elmar Michels

Bewertung: Eton Stage4
Klang 40% :
Bassfundament 8%

Neutralität 8%

Transparenz 8%

Räumlichkeit 8%

Dynamik 8%

Labor 35% :
Leistung 20%

Dämpfungsfaktor 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Ver. Elektronik 5%

Ver. Mechanik 5%

Klang 40%

Labor 35%

Praxis 25%

Ausstattung & technische Daten: Eton Stage4
Vertrieb Eton 
Hotline 0731 70785-20 
Internet www.etongmbh.de 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm 78 
Leistung 2 Ohm 145 
Brückenleistung 4 Ohm 290 
Brückenleistung 2 Ohm
Empfindlichkeit max. mV 280 
Empfindlichkeit min. V 4,5 
THD+N (<22 kHz) 5 W 0,015 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0,092 
Rauschabstand dB(A) 87 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 447 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 447 
Dämpfungsfaktor 400 Hz 320 
Dämpfungsfaktor 1 kHz 279 
Dämpfungsfaktor 8 kHz 16 
Dämpfungsfaktor 16 kHz
Ausstattung
Tiefpass 20 - 20k Hz 
Hochpass 20 - 20k Hz 
Bandpass 20 - 20k Hz 
Bassanhebung -15 - 15 dB/20 - 20k Hz 
Subsonicfilter via HP 
Phasesshift 0, 180°/LZK via DSP 
High-Level-Eingänge Ja 
Einschaltautomatik •, DC oder Signal 
Cinchausgänge Ja 
Abmess. (L x B x H in mm) 255/147/54 
Sonstiges konfi gurierb. Fernbedienung, Start/Stopp-fähig 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Car&Hifi „Voll ausgestattete DSP-Endstufen zum attraktiven Preis.“ 
Bewertung: Eton Stage6
Klang 40% :
Bassfundament 8%

Neutralität 8%

Transparenz 8%

Räumlichkeit 8%

Dynamik 8%

Labor 35% :
Leistung 20%

Dämpfungsfaktor 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Verarb. Elektonik 5%

Verarb. Mechanik 5%

Ausstattung & technische Daten: Eton Stage6
Vertrieb Eton 
Hotline 0731 70785-20 
Internet www.etongmbh.de 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm 6 x 78 
Leistung 2 Ohm 6 x 145 
Leistung 1 Ohm
Brückenleistung 4 Ohm 3 x 290 
Brückenleistung 2 Ohm
Empfindlichkeit max. mV 280 
Empfindlichkeit min. V 4.5 
THD+N (<22 kHz) 5 W 0,015 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0,092 
Rauschabstand dB(A) 87 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 447 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 447 
Dämpfungsfaktor 400 Hz 320 
Dämpfungsfaktor 1 k Hz 279 
Dämpfungsfaktor 8 kHz 16 
Dämpfungsfaktor 16 kHz
Ausstattung
Tiefpass 20 - 20k Hz 
Hochpass 20 - 20k Hz 
Bandpass 20 - 20k Hz 
Bassanhebung -15 - 15 dB/20 - 20k Hz 
Subsonicfilter via HP 
Phasesshift 0, 180°/LZK via DSP 
High-Level-Eingänge Ja 
Einschaltautom. (Autosense) Ja 
Cinchausgänge • , 2, prozessiert 
Abmess. (L x B x H in mm) 306/147/54 
Sonstiges konfi gurierbare Fernbedienung, Start/Stopp-fähig 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Car&Hifi „Voll ausgestattete DSP-Endstufen zum attraktiven Preis.“ 
Geräte Eton Stage4/Stage6 
Eingänge 4 bzw. 6 x RCA (Cinch), auch als Hi-in, mit Autosense (DC-Offset, Audio)Ausgänge / 2 x RCA prozessiert (nur Stage4) 
Equalizer 6 vollparametrische Bänder pro Kanal, auch grafisch nutzbar, +15 bis -15 dB, Q: 0,05 - 15 
Filter Wählbar pro Kanalpaar: Hochpass, Tiefpass, 12, 24, 36, 48 dB (Butterworth) / Bandpass 12/12, 24/24/, 12/24, 12/36, 24/12, 36/12 dB 
Zeit und Pegel Laufzeitkorrektur 0 – 5 ms (0 – 174 cm), 7-mm-Schritte / Phasenumkehr 0, 180° / Pegelanpassung Ausgänge -60 bis +5 dB, 0,5-dB-Schritte, Mutefunktion / Pro Kanalpaar Gain+-Option (+7 dB) 
Zusatzausstattung Eingangsmixer, frei konfigurierbar / 2 Presets, mit externem Schalter umschaltbar / Kanalpaare per Software brückbar / Parametrisches Noise-Gate pro Kanalpaar / Pegelfernbedienung, Kanäle und Regelbereich konfigurierbar 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 04.10.2016, 13:38 Uhr
350_15366_1
Topthema: Norddeutsche HiFi–Tage 2022
Norddeutsche_HiFi–Tage_2022_1659944007.jpg
Anzeige
Norddeutsche HiFi-Tage am 20. und 21.08.22 im Privathotel Lindtner, Hamburg.

Es wird allerhöchste Zeit! Nach dem pandemiebedingten Ausfall im letzten Jahr und Anfang diesen Jahres starten die Norddeutschen HiFi-Tage 2022 mit sommerlichem Elan im August durch.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages