Kategorie: In-Car Endstufe Mono, In-Car Endstufe 4-Kanal

Serientest: Helix M ONE, Helix M FOUR


Zeitgemäß

Car-HiFi Endstufe Mono Helix M ONE, Helix M FOUR im Test , Bild 1
16471

Helix beglückt uns scheinbar unermüdlich mit immer neuen Verstärkern. Hier ist die M-Serie, die mit Kompaktverstärkern um Kundschaft wirbt.

Wenn es eine Marke gibt, die uns in der Vergangenheit mit modernster Verstärkertechnik beeindruckt hat, dann Helix. Amps vom Schlage einer P SIX oder P TWO lassen die Herzen der Technikfreaks höherschlagen. Gespickt mit modernster Technologie haben die P-Verstärker Endstufenchips auch in der absoluten Spitzenklasse salonfähig gemacht. Doch es gibt bei Helix auch günstige Verstärker wie die D FOUR und D ONE, die wir in der letzten Ausgabe getestet haben. Jetzt kommen mit M FOUR und M ONE Verstärker zu uns, die zwar etwas größer als die Mikroverstärkerchen M 5 und M 2 ausfallen, dabei immer noch so kompakt wie die edlen P-Modelle sind, sich preislich jedoch viel eher an den D-Verstärkern orientieren.

Car-HiFi Endstufe Mono Helix M ONE, Helix M FOUR im Test , Bild 2Car-HiFi Endstufe Mono Helix M ONE, Helix M FOUR im Test , Bild 3Car-HiFi Endstufe Mono Helix M ONE, Helix M FOUR im Test , Bild 4Car-HiFi Endstufe Mono Helix M ONE, Helix M FOUR im Test , Bild 5Car-HiFi Endstufe Mono Helix M ONE, Helix M FOUR im Test , Bild 6Car-HiFi Endstufe Mono Helix M ONE, Helix M FOUR im Test , Bild 7Car-HiFi Endstufe Mono Helix M ONE, Helix M FOUR im Test , Bild 8Car-HiFi Endstufe Mono Helix M ONE, Helix M FOUR im Test , Bild 9
Die Ausstattung der neuen M-Modelle ist voll auf der Höhe der Zeit. Die Verstärker sind Start-Stopp-fähig und es gibt sowohl High-Level-Eingänge fürs Werksradio als auch Cinchbuchsen für Nachrüstquellen. Das hauseigene ADEP-System sorgt bei Werksradios mit Lautsprecherdetektion für ein Vorgaukeln von Lautsprechern und damit für ordnungsgemäße Funktion, eine Einschaltautomatik ist selbstverständlich ebenfalls an Bord. Auch die Filterausstattung ist korrekt: Bei der M FOUR kann ein Kanalpaar bandpassgefiltert werden, die M ONE hat sogar mit Subsonic, frequenzgeregeltem Bassboost, einstellbarer Phase und Tiefpass alle Filter, die sich ein Bassamp wünschen kann. Mit nur 23 x 15,5 Zentimetern sind beide M-Verstärker handlich klein, was durch SMD-Bestückung begünstigt wird. Die M ONE ist vollgepackt mit Bauteilen, wir haben jedoch eine normale Class-D-Endstufe vor uns. Auch die M FOUR ist eine Class-D-Endstufe, und wenn man Helix kennt, wundert es wenig, dass auch hier moderne Endstufenchips zum Einsatz kommen. Unter der Platine auf dem Kühlkörper sitzen zwei zweikanalige Käfer, die für die Leistung zuständig sind. Sogar brückbar ist die M FOUR, was je nach verwendetem Chip alles andere als selbstverständlich ist. 


Messungen und Sound


Seit der Helix P TWO, die unglaubliche 300 Watt pro Kanal mit Verstärkerchips realisiert, kann uns ja nichts mehr schocken, dennoch beeindruckt die M FOUR mit satten 4 x 108 W an 4 Ohm. Das ist sehr ok für eine so kleine und bezahlbare Endstufe. Im Einsatz offenbart die M FOUR eine Besonderheit: Sie liefert an 4 und an 2 Ohm ungefähr gleich viel Leistung, was ungewöhnlich ist. Normalerweise lassen niedrigere Lasten an konstanter Spannung automatisch mehr Strom und damit mehr Leistung fließen, bei der M FOUR geschieht dies offensichtlich nicht. Verantwortlich dafür ist ein Schaltungskniff, der verhindern soll, dass sich das kleine Gehäuse überhitzt. Wird eine 2-Ohm-Last erkannt, schaltet die Endstufe die interne Spannung runter, so dass wieder 100 Watt an den Lautsprecher gehen. In der Tat schafft man es, der M FOUR mehr als 100 Watt an 2 Ohm zu entlocken, der 2-Ohm-Modus wird nämlich erst aktiviert, wenn die Endstufe bei ca. 145 Watt in den Begrenzer läuft, danach gibt´s dann bis zum nächsten Ausschalten die 100 Watt. Keine Überraschungen gab es an der M ONE, außer vielleicht, dass sie 1-Ohmstabil ist trotz des kleinen Gehäuses. In diesem Fall gibt es gut 620 Watt, womit sich M ONE nicht verstecken muss. An 2 Ohm messen wir 410 W und an 4 Ohm sind es immerhin noch 250 W. Klar gibt es leistungsstärkere Monos, doch die sind dann viel größer. Und ihre ebenfalls größere Kollegin D ONE lässt die kleine M auch locker hinter sich. Auch klanglich können wir der M ONE nichts vorwerfen. Ganz im Gegenteil, sie zieht ordentlich durch und rüttelt spätestens mit einem 2-Ohm-Sub auch kräftig am Auto. Dabei liefert sie saubere Bässe und auch im Tiefbass bleibt die Spielfreude erhalten. Spielfreude ist etwas, das auch die M FOUR vorzüglich beherrscht, sie spielt schön dynamisch und knackig. Auch bei ausgewachsenen Komposystemen hat sie keine Mühe mit der Bassqualität, es geht ordentlich runter und kickt kräftig. Auch Feinauflösung wird reichlich aufgetragen, die Details perlen locker aus den Lautsprechern, so dass die M FOUR trotz Minigehäuse und Chip-Endstufen auch für Klangliebhaber eine gute Wahl ist.

Fazit

Kompakt, modern und bezahlbar – mit dieser Formel landet Helix mit den M-Verstärkern einen Volltreffer. Wer Verstärker mit perfekter Ausstattung für aktuelle Fahrzeuge oder für die unsichtbar verbaute HiFi-Anlage sucht: Hier sind sie!

Preis: um 260 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

In-Car Endstufe Mono

Helix M ONE

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

10/2018 - Elmar Michels

Preis: um 280 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

In-Car Endstufe 4-Kanal

Helix M FOUR

Spitzenklasse

3.5 von 5 Sternen

10/2018 - Elmar Michels

 
Bewertung: Helix M ONE
Klang 20% :
Tiefgang (5%) 5%

Druck (5%) 5%

Sauberkeit (5%) 5%

Dynamik (5%) 5%

Labor 55% :
Leistung (40%) 40%

Dämpfungsfaktor 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Verarbeitung Elektronik 5%

Verarbeitung Mechanik 5%

Ausstattung & technische Daten: Helix M ONE
Laborbericht
Vertrieb Audiotec Fischer, Schmallenberg 
Hotline 02972 9788 0 
Internet www.audiotec-fischer.com 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm (x4) 250 
Leistung 2 Ohm (x4) 410 
Leistung 1 Ohm (x4) 623 
Empfindlichkeit max. (in mV) 500 
Empfindlichkeit min. (in V) 6.5 
THD+N (<22 kHz) 5W 0.502 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0.355 
Rauschabstand dB (A) 61 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 88 
Dämpfungsfaktor 40 Hz 95 
Dämpfungsfaktor 60 Hz 99 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 102 
Dämpfungsfaktor 100 Hz 102 
Dämpfungsfaktor 120 Hz 102 
Ausstattung
Tiefpass 50 – 250 Hz 
Hochpass Nein 
Bandpass 10 – 250 Hz 
Bassanhebung 0 – 12 dB/25 – 80 Hz 
Subsonicfilter 10 – 50 Hz/12 dB 
Phaseshift 0 – 180° 
High-Level-Eingänge Ja 
Einschaltautom. (Autosense) •, DC 
Cinchausgänge Nein 
Abmessungen L x B x H (in mm) 230/154/50 
Sonstiges Fernbedienung 
Preis/Leistung sehr gut 
Klasse Oberklasse 
Car&Hifi „Kompakt, leistungsstark und zeitgemäß ausgestattet.“ 
Bewertung: Helix M FOUR
Klang 40% :
Bassfundament 8%

Neutralität 8%

Transparenz 8%

Räumlichkeit 8%

Dynamik 8%

Labor 35% :
Leistung 20%

Dämpfungsfaktor 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Ver. Elektronik 5%

Ver. Mechanik 5%

Ausstattung & technische Daten: Helix M FOUR
Vertrieb Audiotec Fischer, Schmallenberg 
Hotline 02972 9788 0 
Internet www.audiotec-fischer.com 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm 108 
Leistung 2 Ohm 98 
Brückenleistung 4 Ohm 196 
Brückenleistung 2 Ohm
Empfindlichkeit max. mV 360 
Empfindlichkeit min. V
THD+N (<22 kHz) 5 W 0,039 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0,072 
Rauschabstand dB(A) 87 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 109 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 109 
Dämpfungsfaktor 400 Hz 104 
Dämpfungsfaktor 1 kHz 97 
Dämpfungsfaktor 8 kHz 17 
Dämpfungsfaktor 16 kHz
Ausstattung
Tiefpass 40 – 4k Hz (CH34) 
Hochpass 15 – 4k Hz 
Bandpass 15 – 4k Hz (CH34) 
Bassanhebung Nein 
Subsonicfilter via HP 
Phasesshift Nein 
High-Level-Eingänge Ja 
Einschaltautomatik • DC 
Cinchausgänge Nein 
Abmess. (L x B x H in mm) 230/154/50 
Sonstiges 2 oder 4CH In, Start-Stopp bis 6 V, ADEP 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Car&Hifi „Kompakt, leistungsstark und zeitgemäß ausgestattet.“ 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 11.10.2018, 15:01 Uhr
344_21533_2
Topthema: Vier Hochtöner von Mundorf
Vier_Hochtoener_von_Mundorf_1654163855.jpg
Mundorfs neue U-Serie mit massiven Frontplatten

Im zweiten Teil des Einzelchassistests zeigen wir noch einmal die Mundorf Hifi U-Serie, die jetzt auf Kundenwunsch durch passende Frontplatten ergänzt wurden.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 4/2022

Beim Durchblättern dieser Ausgabe ist nicht zu übersehen, dass nach wie vor Wohnmobil und fahrzeugspezifische Komponenten ein großes Thema am Markt sind. Natürlich reagiert die Industrie auf die Nachfrage nach diesen zunehmend smarter werdenenden Lösungen.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang + Ton 4/2022

Mit großen Schritten geht es voran: Die erste High End seit drei Jahren hat eben erst ihre Pforten geschlossen. Wir konnten aber schon auf dieser ersten großen Branchenmesse sehen, dass sich seit 2019 nicht nur im Fertig-Hifi-Segment vieles getan hat, sondern auch beim Selbstbau.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Heimkino Aktuell