Kategorie: In-Car Endstufe Multikanal

Einzeltest: Match M 5DSP


Perfekt versteckt

Car HiFi Endstufe Multikanal Match M 5DSP im Test, Bild 1
12621

Sie brauchen eine Mehrkanal-Endstufe fürs ganze Audiosystem, am besten noch prozessierte Ausgänge, DSP mit allen Schikanen und perfekte Integration in die Fahrzeugelektronik? Gibt´s jetzt für die Jackentasche: Die Match M 5DSP.

Die Marke Match hat sich auf die Fahnen geschrieben, smarte Soundlösungen speziell zur unkomplizierten Aufrüstung von Werksanlagen anzubieten. Neben DSPs und Endstufen gibt es eine Palette fahrzeugspezifischer Lautsprecher und auch kompakte Subwoofer, die sich durch Plug&play-Fähigkeit auszeichnen. Als erster Hersteller brachte Match bzw. die dahinter steckende Mutterfirma Audiotec Fischer einen Verstärker auf den Markt, der eine vollwertige Endstufe, einen Soundprozessor und den Plug&play-Anschluss inklusive fahrzeugspezifischer Soundeinstellungen auf den Markt. Die Idee mit den Werksradio-tauglichen DSP-Verstärkern machte schnell Schule und mittlerweile gibt es sowohl unter der Marke Helix als auch von Match einige Produkte zur Auswahl.

Car HiFi Endstufe Multikanal Match M 5DSP im Test, Bild 2Car HiFi Endstufe Multikanal Match M 5DSP im Test, Bild 3Car HiFi Endstufe Multikanal Match M 5DSP im Test, Bild 4Car HiFi Endstufe Multikanal Match M 5DSP im Test, Bild 5Car HiFi Endstufe Multikanal Match M 5DSP im Test, Bild 6Car HiFi Endstufe Multikanal Match M 5DSP im Test, Bild 7Car HiFi Endstufe Multikanal Match M 5DSP im Test, Bild 8
Die neue Match M 5DSP ist eine 5-Kanalendstufe mit 7-Kanal-DSP, sie fühlt sich also so an wie eine Match PP 62DSP, die ja auch 5/6-Kanäle (und fast gleiche Leistung) hat. Nur, dass die M 5DSP viel, viel kleiner ist. Die PP 62DSP ist bereits eine kompakte, handliche Endstufe (18,5 x x14 x 4,4 cm), aber die neue M 5DSP kommt mit den Abmessungen einer Big-Pack-Zigarettenschachtel von noch nicht einmal 30 % des Volumens einer PP 62DSP! Bei vergleichbarer Leistung! 400 Watt für die Jackentasche mit DSP - das gab´s noch nie! Natürlich ist die Hardware eine Neuentwicklung, der man die Handschrift der Entwicklungsabteilung ansieht. Leistung und Effizienz werden dadurch erreicht, dass man moderne Verstärkerchips mit einer eleganten, schlanken Spannungsversorgung kombiniert und so das Maximum rausholt. Die Verstärkung sitzt in der unteren Etage der zweistöckig aufgebauten M 5DSP. Statt eines herkömmlichen Trafonetzteils kommen Spannungskonverter zum Einsatz, die die Betriebsspannung auf ein für die Verstärkerchips passendes Niveau anheben. Drei dieser zweikanaligen Chips von Texas Instruments finden sich in der M 5DSP, je einer für die Kanalpaare 1/2 sowie 3/4 und ein dritter, der mit seinen zwei Kanälen den Basskanal 5 beackert. Die Kanäle 1 - 4 sind 4-Ohm-stabil, der Basskanal schafft auch 2 Ohm wenn er muss. Die obere Etage der M 5DSP beherbergt die Signalverarbeitung, sprich den DSP. Es int naheliegend, dass die Bestückung der des Match DSPs entspricht. Wir haben den 28/56-Bit-DSP von Analog Devices, dem ein Wandlerchip von Asahi Kasei zuarbeitet, der sowohl die Analog-digital-Wandlung am Eingang übernimmt wie die umgekehrte Rückwandlung auf analog (denn die Verstärkerchips haben leider keinen Digitaleingang). Wer glaubt, die unglaubliche Performance auf kleinstem Raum müsse sich die M 5DSP mit schlechten Messwerten erkaufen, irrt gewaltig. Das kleine Kästchen fühlt sich am Messplatz an wie eine Große. Verzerrungen im Promillebereich und wenig Rauschen bietet auch die winzige M 5DSP. Wenn wir auf die Leistung zu sprechen kommen, gilt es den High-Power-Modus zu erwähnen. Per Software kann die M 5DSP einmalig und endgültig (!) auf High Power umgestellt werden, was die Leistung der Kanäle 1 - 4 erhöht. Der Hintergedanke ist, dass die M 5DSP im Normalmodus auch an einem Standard-Kabelbaum betrieben werden kann. Dann kommt also auch die Stromversorgung aus dem Fahrzeugstecker. Das geht natürlich nur bis zu einer gewissen Leistung, damit die 2 x 1,5-Quadratmillimeter-Strippchen nicht glühen und die Originalsicherung fliegt. Daher muss im High-Power-Modus zwingend eine eigene Verkabelung zur Stromversorgung her. Wir messen glatte 4 x 40 Watt im Normalmodus, die sich auf 4 x 60 Watt High-Power erhöhen. Die Verzerrungen bleiben netterweise gleich. Der Basskanal, der übrigens fullrange arbeitet, benutzt zwar den gleichen Verstärkerchip, funktioniert aber anders. Er ist 2-Ohm-stabil und macht an 4 Ohm bereits 77 Watt locker. An 2 Ohm verspricht der Hersteller 160 Watt, hier spielte uns die schlaue Regelung allerdings einen Streich, so dass wir diesen Wert nicht messen konnten. Auch bei der Dämpfung verhält sich Kanal 5 anders, indem er Dämpfungsfaktoren im normalen Bereich an den Tag legt. Die Kanäle 1 - 4 zeigen sich vollkommen unbeeindruckt von einer Last am Ausgang, was für eine Über-alles-Gegenkopplung spricht. 

Ausstattung


Obwohl die M 5DSP so klein ist, kommt sie mit nahezu vollständigem Featuring nach Art des Hauses Audiotec Fischer. Sie hat (ausschließlich) Hochpegeleingänge, die modernen Radios die Originallautsprecher simulieren und so Fehlermeldungen vermeiden. Auch der Power-Safe-Mode für CAN-Fahrzeuge und natürlich eine Einschaltfunktion sind an Bord. Dern optischen Digitaleingang nebst automatischer (und einstellbarer) Umschaltung gibt es genauso wie einen Remoteausgang und zwei prozessierte Niederpegelausgänge. Verzichten muss der M 5DSP-User auf den Erweiterungsport für zusätzliche Ein- und Ausgänge oder Bluetooth-Audiostreaming - dafür war mit aller Gewalt kein Platz mehr in der M 5DSP. Die DSP-Software kommt dagegen wieder mit allen Schikanen, die man von den großen DSPs von Match und Helix gewohnt ist. Hier sind ein voll konfigurierbarer Eingangsmixer, die RTA-Einmessfunktion und natürlich das ganze Filterprogramm vorhanden. Von der Funktionalität besteht kein Unterschied zu Match DSP oder Helix DSP, nur die beiden absoluten Top-DSPs in Helix DSP PRO und P SIX DSP MK II mit dem „großen“ Analog-Devices-Chip bieten mehr. 

Sound


Die M 5DSP fühlt sich nicht nur am Messplatz, sondern auch im Hörcheck wie eine große Endstufe an. Sicher ist sie nicht die erste Chip-Endstufe, die mit „großem“ Klang beeindruckt, aber angesichts dieser Winzigkeit ist sie die Endstufe mit dem größten Wow-Faktor. Die Wiedergabe der M 5DSP ist nicht nur zufriedenstellend, sondern richtig gut! Bei Stimmen und Instrumenten werden auch anspruchsvolle Hörer keine „richtige“ Endstufe vermissen, so schön malt die M 5DSP die Stimmen von Rickie Lee Jones oder auch Hugh Masekela. Die Auflösung im Hochton stimmt und das Ganze wirkt gut durchhörbar. Am Beeindruckendsten ist jedoch die Performance am Bass. Es ist lustig anzusehen, was die Kleine mit einem vernünftig dimensionierten Subwoofer anstellt. Hier gibt es genug Power für den Alltag. Insgesamt ist die M 5DSP klarerweise keine fette High-End-Stufe, aber für das was sie ist, ist sie hervorragend.

Fazit

So eine kleine M 5DSP bedarf eigentlich keiner großartigen Erklärung oder Empfehlung. Sie bietet alles, was man von einer Fünfkanal mit DSP erwartet, aber das auf kleinstem Raum und perfekt für den versteckten Einbau.

Preis: um 570 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

In-Car Endstufe Multikanal

Match M 5DSP

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

08/2016 - Elmar Michels

 
Bewertung 
Klang 40% :
Bassfundament 8%

Neutralität 8%

Transparenz 8%

Räumlichkeit 8%

Dynamik 8%

Labor 35% :
Leistung 20%

Dämpfungsfaktor 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Verarb. Elektonik 5%

Verarb. Mechanik 5%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Audio Design, Kronau 
Hotline 07253 9465-0 
Internet www.audiodesign.de 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm 4 x 60 + 77 
Leistung 2 Ohm 4 x 0 + 160 
Leistung 1 Ohm Nein 
Brückenleistung 4 Ohm Nein 
Brückenleistung 2 Ohm Nein 
Empfindlichkeit max. mV
Empfindlichkeit min. V 11.2 
THD+N (<22 kHz) 5 W 0,031/0,013 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0,073/0,022 
Rauschabstand dB(A) 88/71 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 65 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 64 
Dämpfungsfaktor 400 Hz 64 
Dämpfungsfaktor 1 k Hz 65 
Dämpfungsfaktor 8 kHz 64 
Dämpfungsfaktor 16 kHz 64 
Ausstattung
Tiefpass 10 – 20k Hz 
Hochpass 10 – 20k Hz 
Bandpass 10 – 20k Hz 
Bassanhebung -15 - 6 dB/10 – 20k Hz 
Subsonicfilter via HP 
Phasesshift 0, 180°/LZK via DSP 
High-Level-Eingänge Ja 
Einschaltautom. (Autosense) Ja 
Cinchausgänge •, Klinke, prozessiert 
Abmess. (L x B x H in mm) 110/85/35 
Sonstiges DSP, Triggerung externer Quellen, Mid-Hi-Power-Mode, fernbedienbar etc. 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Car&Hifi „Die kleinste vollwertige 5-Kanal-DSPEndstufe auf dem Markt.“ 
Vertrieb Audio Design, Kronau 
Internet www.audiodesign.de 
Eingänge Hochpegel 4-Kanal, 1 x digital S/PDIF (optisch) 
Ausgänge 1 x Line-out stereo prozessiert (3,5-mm-Klinke), Remote-out 
Technische Daten
- 5-Kanal-Verstärker mit 7-Kanal-DSP 
- Control-Anschluss programmierbare Fernbedienung und Zubehör 
- Start-Stopp-Fähigkeit bis 6 V, Einund Ausgänge beliebig routbar 
- Signalabhängiges Umschalten auf digitale oder Aux-Eingänge 
- Power-Save-Mode 
- Error-Protection-Circuit für Werksradios mit Lautsprechererkennung 
- Mid-Power-Mode für Original-Kabelbaum und High-Power-Mode (erfordert separate Stromversorgung, Umschalten irreversibel 
- Optionales Zubehör: div. Kabelbäume, konfi gurierbare Kabelfernbedienung URC, Smart-Fernbedienung Director, div. Plug&Play-Subwoofer 
- DSP-Software (V 3.31b im Test 
Hoch- und Tiefpass 1/51-Oktav-Schritte Bessel, Butterworth, Chebychev, Linkwitz, User, bis 30 dB/Okt 
Phase 0, 180° 
Laufzeit 0 – 354 cm, 7-mm-Schritte (0,02 ms) 
grafischer EQ / parametrischer EQ 30 Band pro Kanal, +6 – -15 dB (Sub: 15 Band), 20 – 20k Hz, 1-Hz-Schritte, Q 0,5 – 15, äußere Bänder auch als Shelf 
- RTA-Echtzeitfrequenzgangmessung (mit optionalem Mikrofon) 
Kommentar „Die kleinste vollwertige 5-Kanal-DSPEndstufe auf dem Markt.“ 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 31.08.2016, 14:55 Uhr
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Philips_65OLED936_1640176466.jpg
Preisgekrönte OLED-TVs

Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

>> Lesen Sie hier den gesamten Test!
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 3/2022

Sonnenschein und Frühling? Genau passend dazu gibt es hier die CAR&HIFI 3/2022 mit unserem alljährlichen Frühjahrs-Spezial. Auf 15 Extraseiten präsentieren wir die spannenden Highlights der Saison. Bereits im Test haben wir in dieser Ausgabe drei DSP-Endstufen und einen High-End-DSP für Klangfreaks. Also sofort runterladen und lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 3/2022

Allen Krisen zum Trotz - und man spürt förmlich den Willen und die Energie, die dahinter steckt - will die Branche wieder ans Licht, im wahrsten Sinne des Wortes.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.98 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 11 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi & Video Technik Oliver Gogler e.K.