Kategorie: In-Car Endstufe Multikanal

Einzeltest: Musway M6v2


Musway M6v2 – 6-Kanal-DSP-Endstufe neu aufgelegt

Car HiFi Endstufe Multikanal Musway M6v2 im Test, Bild 1
19427

Nach zwei Jahren gibt es von Musway ein Upgrade für die sechskanalige M6. Wir schauen, was sich getan hat.

Mit der Musway M6 betrat 2018 ein neuer Player den Car-Audio-Markt. Für 600 Euro gab es eine vollausgestattete DSP-Endstufe mit sechs Kanälen und zwei prozessierten Ausgängen. Dies mag noch nicht alle Car-HiFi- Fans umgehauen haben, doch Musway überzeugte von Anfang an mit dem Drumrum. Die Ausstattung ist auf den europäischen Markt zugeschnitten, wo höchster Wert auf Integration ins Fahrzeug gelegt wird. So hat die M6 (und natürlich auch die M6v2) ein Error-Protection- System EPS an Bord, das Werksradios mit Diagnosefunktion ruhigstellt. Dabei wird die Überprüfung der Werkslautsprecher überlistet, die sonst Alarm schlagen würde, wenn statt des Originallautsprechers eine Nachrüstendstufe am Werksradio hängt. Auch gibt es eine umfangreiche Auswahl an Zubehör wie eine Displayfernbedienung, zwei Bluetoothdongles für Audiostreaming und App-Steuerung und eine veritable Auswahl an Adaptern und Kabelbäumen zur Plug&Play-Installation in alle möglichen Fahrzeugmarken.

Car HiFi Endstufe Multikanal Musway M6v2 im Test, Bild 2Car HiFi Endstufe Multikanal Musway M6v2 im Test, Bild 3Car HiFi Endstufe Multikanal Musway M6v2 im Test, Bild 4Car HiFi Endstufe Multikanal Musway M6v2 im Test, Bild 5Car HiFi Endstufe Multikanal Musway M6v2 im Test, Bild 6Car HiFi Endstufe Multikanal Musway M6v2 im Test, Bild 7Car HiFi Endstufe Multikanal Musway M6v2 im Test, Bild 8
Das hübsche Aluminiumgehäuse fällt einbaufreundlich kompakt aus, daher erfolgt der Anschluss von Quellen und Lautsprechern hauptsächlich über einen Molex-Stecker mit dem passenden Kabelbaum. Beiliegend findet sich ein fertig konfektionierter 2,5-m-Kabelbaum auf ISO-Steckverbindungen; wer etwas anderes braucht, findet wie erwähnt seine Alternative. Weitere Quellen sind neben Bluetooth ein Digitaleingang und wer eine analoge Quelle andocken will, findet ein Paar Cinchbuchsen. Diese verfügen über einen eigenen Gainregler, genauso sind Regler für die Empfindlichkeit der Haupteingänge 1–4 und 5–6 vorhanden, sodass die M6v2 sehr variabel einsetzbar ist. Die Hauptaufgabe der M6v2 ist sicherlich der Betrieb am Werksradio, um schlechten Werksklang schnell und unbürokratisch zu verbessern. Daher nimmt die M6v2 ohne Murren Hochpegelsignal von den Lautsprecherstrippen des Radios. Neu bei der v2 ist, dass sich jetzt die sechs Haupteingänge auf Cinch umbauen lassen. Dazu muss auf der Platine ein Jumper gezogen werden, sodass Eingangsempfindlichkeit und -impedanz auf Niederpegelniveau gebracht werden. Passend dazu gibt es gleich zwei neue Adapter, die den Geräte-Molex auf Cinchbuchsen adaptieren, wahlweise mit oder ohne ISO-Verbinder für die Fahrzeuglautsprecher. Im Inneren zeigt die M6v2 den gewohnt sauberen Aufbau. Wir fi nden ein solides Trafonetzteil und drei Verstärkerchips für die sechs Kanäle. Dabei verbaut Musway Typen, die sich auch brücken lassen, was keine Selbstverständlichkeit ist. Auf einer Tochterplatine sitzt der DSP, der mit einem 32-Bit-Chip von Texas Instruments arbeitet. Ihm zur Seite steht ein Wandlerchip von Texas Instruments, der sowohl die Analog-Digitalals auch die Digital-Analog-Wandlung übernimmt.       

Software


Bis auf das Routing und ein paar Kleinigkeiten finden wir alle relevanten Einstellungen in einem Fenster. Es gibt für alle Kanäle Bandpassweichen bis 48 dB/Oktave in drei Charakteristiken. Die EQ-Bänder sind vollparametrisch einzustellen, dazu gibt es eine Laufzeitkorrektur der Ausgänge in 7-mm-Schritten entsprechend der Samplingrate von 48 kHz. Das alles wird sehr übersichtlich dargeboten, sodass der Installer nie vor einem Rätsel steht. Zu den Integrationsfeatures zählt das High- Level-Mixing, mit den sich ein automatisches Überblenden auf Fahrzeugtöne einstellen lässt. So kommen Navi oder Rückfahrwarner auch dann durch, wenn gerade Musik gestreamt wird. Somit hat man einen Zugang zu einer Vielzahl von Werkssystemen und alle Audiofunktionen für eine vollwertige Car-HiFi-Anlage. Nur bei wirklich fi esen Werkssystemen muss die Musway passen, denn es gibt keinen separaten Eingangsbereich mit Korrekturen für Laufzeitkorrektur ab Werk oder durch Allpässe verbogene Phasen. Dies sollte man bei einem Gerät dieser Preisklasse auch nicht erwarten – die M6v2 bietet bereits eine ganze Menge. Schließlich sei noch die App erwähnt, die nahezu die volle Funktionalität der Desktop-Software bietet. Mit dem passenden Bluetooth-Dongle lässt sich somit nicht nur Musik streamen, sondern auch der DSP drahtlos einstellen.     


Messungen und Sound


Am Messplatz beeindruckt die M6v2 erst einmal mit fetter Leistungsausbeute. Das nur 20 x 15 Zentimeter große Kästchen liefert anstandslos fast 6 x 70 Watt an 4 Ohm. Wer 2-Ohm-Lasten anschließt, erntet sogar mehr als 100 Watt pro Kanal. Sehr schön ist, dass die Endstufenchips der Musway den Brückenbetrieb zulassen, so kann man z.B. einem 4-Ohm-Komposystem fette 210 Watt zukommen lassen oder einen 4-Ohm entsprechend betreiben. Was die M6v2 genauso macht wie ihre Vorgängerin: Sie leistet sich relativ viel Klirr. Mit 0,1 – 0,2 % gehen die Verzerrungen zwar in Ordnung, sie sind jedoch nicht mustergültig niedrig. Im Hörbetrieb stört dies jedoch nicht. Der Musway-Sound gefällt durch ihren erwachsenen Sound, der mit einer kräftigen Basswiedergabe daher kommt. Bassdrums werden schön groß dargestellt und tiefe Synthiesounds machen richtig Laune. Auch die erzielbare Spitzenlautstärke reicht vollkommen aus, um auch mal Gas geben zu können. Insgesamt klingt‘s angenehmrung und man vermisst nichts, auch nicht bei anspruchsvollem Musikprogramm.   

Fazit

Für 600 Euro bekommt man sechs kräftige, brückbare Verstärkerkanäle und einen Soundprozessor, der alles kann, was man braucht. Doch auch die Integration in verschiedenste Fahrzeuge geht mit den passenden Features leicht von der Hand. Das ist ein absolut fairer Deal.

Preis: um 600 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

In-Car Endstufe Multikanal

Musway M6v2

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

04/2020 - Elmar Michels

 
Bewertung 
Klang 40% :
Bassfundament 8%

Neutralität 8%

Transparenz 8%

Räumlichkeit 8%

Dynamik 8%

Labor 35% :
Leistung 20%

Dämpfungsfaktor 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Verarb. Elektonik 5%

Verarb. Mechanik 5%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Audio Design, Kronau 
Hotline 07253 9465-0 
Internet www.musway.de 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm 6 x 69 
Leistung 2 Ohm 6 x 105 
Leistung 1 Ohm
Brückenleistung 4 Ohm 3 x 210 
Brückenleistung 2 Ohm
Empfindlichkeit max. mV
Empfindlichkeit min. V
THD+N (<22 kHz) 5 W 0,185 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0,140 
Rauschabstand dB(A) 87 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 56 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 57 
Dämpfungsfaktor 400 Hz 57 
Dämpfungsfaktor 1 k Hz 54 
Dämpfungsfaktor 8 kHz 12 
Dämpfungsfaktor 16 kHz
Ausstattung
Tiefpass 10 – 20k Hz 
Hochpass 10 – 20k Hz 
Bandpass 10 – 20k Hz 
Bassanhebung -12 - 12 dB/10 – 20k Hz 
Subsonicfilter via HP 
Phasesshift 0, 180°/LZK via DSP 
High-Level-Eingänge Ja 
Einschaltautom. (Autosense) Ja 
Cinchausgänge • , stereo, prozessiert 
Start-Stopp-Fähigkeit • (7 V) 
Abmess. (L x B x H in mm) 200/150/44 
Sonstiges 8-Kanal-DSP 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi Preiswert und universell einsetzbar. 
Vertrieb Audio Design, Kronau 
Hotline 07253 9465-0 
Internet www.musway.de 
Technische Daten
Eingänge
- • 6-Kanal High-Level mit Autosense, 2 x Gainregler, wahlweise 6-Kanal RCA (mit Adapter) • 1 x digital S/PDIF (optisch) • 1 x Aux (RCA, Stereo) mit Gainregler • Empfi ndlichkeit 4,5 V (RCA), 11 V (Hochpegel) 
Ausgänge
- • 2-Kanal RCA (prozessiert) • Remote-out 
Software DSP-Software (GV 1.08 im Test) 
Equalizer
-
Virtuelle Kanäle
-
Ausgänge
- • 2-Kanal RCA (prozessiert) • Remote-out 
Frequenzweichen, Ausgänge • Wahlweise High-Level oder RCA-Eingänge 
- • Wahlweise High-Level oder RCA-Eingänge 
Zeit und Pegel
- • Laufzeitkorrektur (48 kHz), bis 20,4 ms/ 692 cm, 0,02 ms/7-mm-Schritte • Phasenumkehr 0, 180° • Pegelanpassung Ausgänge 0,1-dB-Schritte, Mutefunktion 
Virtuelle Kanäle
-
Ausgänge
-
Ausstattung
- • Ein- und Ausgänge beliebig routbar • Start-Stopp-Fähigkeit bis 7,3 V • EPS (Error Protection System) für Diagnosefunktion/• Automatisches Umschalten auf Bluetooth • Regelbares Umschalten auf High-Level für Fahrzeugtöne/• Wahlweise High-Level oder RCA-Eingänge// 
Optionales Zubehör
- • Bluetooth-Dongle BTS (Audiostreaming) • Bluetooth-Dongle BTA (Audiostreaming und App-Steuerung aller Funktionen)/• Remote-Controller RC1 (Lautstärke, Basslevel, Quellen, Setups)/RCA-Adapter MPK-RCA6, MPK-RCA6-PP für ISO • Fahrzeugkabelsätze (Mercedes, BMW, Audi, u.a.) 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 07.04.2020, 09:56 Uhr
337_15052_1
Topthema: HIGH END 2022 im Mai
HIGH_END_2022_im_Mai_1649424493.jpg
Anzeige
Treffen der internationalen Audiobranche

Bald ist es soweit: Die HIGH END® 2022 wird vom 19. bis 22. Mai auf dem Messegelände des MOC in München stattfinden und die internationale Fachwelt endlich wiedervereinen. Zwei Jahre hat die Audiowelt auf den Neustart gewartet.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 3/2022

Sonnenschein und Frühling? Genau passend dazu gibt es hier die CAR&HIFI 3/2022 mit unserem alljährlichen Frühjahrs-Spezial. Auf 15 Extraseiten präsentieren wir die spannenden Highlights der Saison. Bereits im Test haben wir in dieser Ausgabe drei DSP-Endstufen und einen High-End-DSP für Klangfreaks. Also sofort runterladen und lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 3/2022

Allen Krisen zum Trotz - und man spürt förmlich den Willen und die Energie, die dahinter steckt - will die Branche wieder ans Licht, im wahrsten Sinne des Wortes.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.98 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 11 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

RAP HIFI auf dem Gutshof (ehem. RAP – Rudolph Audio Parts)