Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
224_20180_2
Modernes_HiFi_kompakt_und_klangstark_1608210145.jpg
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark Dynaudio Evoke 10

Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.

>> Mehr erfahren
196_18337_2
Micro-Power_1601623985.jpg
Topthema: Micro-Power Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
Kategorie: In-Car-Soundprozessor, Soundprozessoren

Einzeltest: Emphaser EA-D8


Emphaser EA-D8 – günstiger 8-Kanal-Soundprozessor im Test

17087

Von Emphaser haben wir gerade jede Menge Neuheiten zu erwarten, unter anderem eine Serie mit DSP-Produkten. Den Anfang macht der Stand-alone-Prozessor EA-D8, den wir frisch in der Redaktion haben.

Nachdem es lange ruhig im Emphaser-Lager war, ist jetzt eine wahre Neuheitenflut angekündigt. Nachdem wir in der letzten Ausgabe den Aktivsubwoofer fürs Reserverad hatten, steht nun eine Produktlinie an, über die sich viele Car-HiFi-Fans freuen werden. Es geht natürlich um Signalprozessoren und Emphaser hat direkt drei Produkte in der Pipeline. Zwei DSP-Endstufen mit 5 und 8 Kanälen stehen kurz vor der Fertigstellung, während der DSP bereits vor uns auf dem Tisch liegt. Das Kästchen ist wirklich hübsch geworden und glänzt rundum mit seiner wertigen Aluminiumverpackung in matt eloxiertem Emphaser-Grün. Die kleine Antenne auf der Rückseite signalisiert sofort die drahtlose Kommunikation, und in der Tat sucht man einen USB-Port zum Anschluss eines PCs vergeblich. Der E8 wird also mit einer Smartphone- App programmiert, die sowohl für iOS als auch für Android erhältlich ist. Sehr schön ist, dass Emphaser direkt Nägel mit Köpfen gemacht und auch das Musikstreaming per Bluetooth gleich mit implementiert hat. Der E8 managt dazu acht Ausgangskanäle, und das für 250 Euro, was man nur als günstig bezeichnen kann. Die Hardware macht einen sehr guten Eindruck. Hier finden wir einen vierkanaligen Hochpegeleingang in Form eines Systemsteckers, der über ein Plug&Play-Kabel mit den ISO-Steckern im Fahrzeug Kontakt aufnimmt. Einfacher geht es nicht, zumal eine Einschaltautomatik vorhanden ist. Eine Vorbereitung für Radios mit Diagnosefunktion gibt es nicht, doch ist ein entsprechender Adapter als Zubehör angekündigt. Cincheingänge gibt’s auch, und zwar sechs Stück, sodass der EA-D8 auch prima mit Nachrüstradios harmoniert. Einen Digitaleingang sucht man vergebens, ebenso wie Triggereingänge für Aux- Quellen, doch darüber wollen wir bei dem Preis nicht meckern. Dafür gibt’s Applaus für das Bluetooth-Streaming, wobei sich die BT-Quelle automatisch bei Signaleingang zu und abschaltet. Im Inneren geht es geordnet zu. Das vordere Drittel der Platine beansprucht die analoge Signalaufbereitung für sich, bei den Eingängen gibt’s sogar wertige einkanalige Op-Amps zu bewundern. Das Herzstück bilden zwei kleine DSPs, nämlich ADAU1701 von Analog Devices mit 28 Bit Busbreite. Für einen 8-Kanal- Prozessor hätte es fast einer getan, doch der 1701 bringt gleich zwei AD- und vier DAWandler mit, was externe Wandler einspart. Ein einziger Stereo-ADC ist noch nötig, um die insgesamt sechs Eingänge zu digitalisieren, hier finden wir einen schönen PCM1802 von Burr-Brown. Die DSP-Funktionen werden von einer App gesteuert, die recht flott und übersichtlich funktioniert. Unter Output- Setting können alle Eingänge stufenlos auf alle Ausgänge gemixt werden, weiterhin gibt es für jeden Kanal einen parametrischen 7-Band-EQ. Die Laufzeit lässt sich mit 1 cm hinreichend genau einstellen und auch an den Weichen gibt es wenig auszusetzen. Mit 6 bis 24 dB Flankensteilheit wird man meist auskommen. Mit dem Bass- Enhancer und dem Noisegate gibt es noch zwei Zugaben, die wir gerne mitnehmen. Insgesamt hat man alles, was man braucht, um ein ausgewachsenes Car-Audio-System anzusteuern – gerne auch am Werksradio. Zwar darf man vom D8 nicht erwarten, dass er in Sachen Rechenleistung, Einstellgenauigkeit oder Fahrzeugintegration mit den High- End-Prozessoren am Markt mithält, doch für den Preis stellt er ein attraktives Paket dar.     

Fazit

Mit dem EA-D8 stellt Emphaser einen Signalprozessor mit vollständiger Audioausstattung und genügend Kanälen für eine ausgewachsene Anlage vor, der richtig gut geworden ist und wenig kostet. Ein Extralob gibt’s fürs bereits integrierte Bluetooth-Audiostreaming und für die praktische App-Steuerung.

Preis: um 250 Euro

Emphaser EA-D8


-

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb ACR, CH-Zurzach 
Hotline info@acr.eu 
Internet www.emphaser.com 
Technische Daten
Eingänge
- 6-Kanal RCA/Bluetooth-Audiostreaming/4-Kanal High-Level 
Ausgänge
- • 8-Kanal RCA/Remote-out/ 
DSP-Software
Equalizer
- • vollparametrischer EQ, 7 Band pro Kanal, +12 – -12 dB/20 – 20k Hz, 1-Hz-Schritte, Q 0,3 – 9,9Frequenzweichen/Alle 8 Kanäle getrennt einstellbar/20 – 20k Hz, 1-Hz-Schritte/Butterworth 6 – 24 dB/Okt. 
Frequenzweichen
-
Zeit und Pegel
- Laufzeit 0 – 420 cm (12,14 ms), 10-mm- Schritte (0,028 ms)/• Laufzeit 48 kHz, 512 Samples/Phase 0, 180°/ 
- • 8-Kanal-DSP/App-Steuerung (iOS und Android)//5 Setups speicherbar/Abmessungen 165 x 126 x 48 mm 
- Noisegate, einstellbar/„Dynamic Bass“, einstellbar/Bluetooth-Audiostreaming mit automatischer Quellenumschaltung/Start-Stopp-Fähigkeit bis 8,0 V/Einschaltautomatik (DC)/Ein- und Ausgänge beliebig routbar 
Optionales Zubehör
- // 
Car HiFi Komplett ausgestatteter 8-Kanal-DSP zum kleinen Preis 
Neu im Shop

Schallabsorber als Kunstobjekt

>>mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 30.01.2019, 09:57 Uhr
20_7943_1
Topthema: Radio ohne Rauschen
Radio_ohne_Rauschen_1460453076.png
Anzeige
DAB+

2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.