Kategorie: In-Car Subwoofer Chassis

Serientest: Alpine, Alpine SWR-1243D, Alpine SWR-T12


Hightech-Feuerwerk

Car-Hifi Subwoofer Chassis Alpine, Alpine SWR-1243D, Alpine SWR-T12 im Test , Bild 1
3945

Ganz frisch und last minute vor Redaktionsschluss konnten wir uns zwei Subwooferhighlights der Extraklasse sichern. SWR-1243D und der extraflache SWR-T12 sind die Vorboten von Alpines vollkommen neu konstruierter Type-R-Serie.

Unsere beiden Testkandidaten sind die ersten Vertreter einer brandneuen Subwoofergeneration, mit der Alpine seinen Auftritt im gehobenen Marktsegment zementieren will. Die Rede ist von der Type-R-Serie, die bei Alpine direkt unter den High-End-Woofern vom Type X kommt. Erhältlich sind die neuen Type R wahlweise mit 25er- oder 30er-Korbmaß, dazu kann man zwischen 2 x 2 Ohm oder 2 x 4 Ohm Doppelschwingspule wählen. Doch die Sensation kommt mit unserem zweiten Testkandidaten, Alpines erstem Flachwoofer! Unser SWR-1243D ist ein sehr gut verarbeitetes Schmuckstück, das schon auf den ersten Blick den Will-haben-Reflex auslöst. Der bildschöne Woofer gefällt durch seine cleane Frontansicht mit der parabolischen Schüssel, die auf der Rückseite von einem kevlarverstärkten Papierkonus unterstützt wird.

Car-Hifi Subwoofer Chassis Alpine, Alpine SWR-1243D, Alpine SWR-T12 im Test , Bild 2Car-Hifi Subwoofer Chassis Alpine, Alpine SWR-1243D, Alpine SWR-T12 im Test , Bild 3Car-Hifi Subwoofer Chassis Alpine, Alpine SWR-1243D, Alpine SWR-T12 im Test , Bild 4Car-Hifi Subwoofer Chassis Alpine, Alpine SWR-1243D, Alpine SWR-T12 im Test , Bild 5Car-Hifi Subwoofer Chassis Alpine, Alpine SWR-1243D, Alpine SWR-T12 im Test , Bild 6Car-Hifi Subwoofer Chassis Alpine, Alpine SWR-1243D, Alpine SWR-T12 im Test , Bild 7Car-Hifi Subwoofer Chassis Alpine, Alpine SWR-1243D, Alpine SWR-T12 im Test , Bild 8Car-Hifi Subwoofer Chassis Alpine, Alpine SWR-1243D, Alpine SWR-T12 im Test , Bild 9Car-Hifi Subwoofer Chassis Alpine, Alpine SWR-1243D, Alpine SWR-T12 im Test , Bild 10
Dazu passt prima der von einer genau passenden Gummilippe gebildete saubere Korbabschluss. Ein Schmuckstück auch der stabile Druckgusskorb mit den unauffälligen Hinterlüftungen, der bei der neuen Type-R-Generation auch den Antrieb einschließt. Dieser müsste sich keineswegs verstecken, handelt es sich doch um ein veritables Stück Hightech mit Segmentmagnet und einer ausgeklügelten Kühlung inklusive einer patentierten Kombination von Kühlkörper und Kurzschlussring in einem Bauteil. Deutlich offener als der 1243D präsentiert sich der neue Hoffnungsträger T12, mit dem Alpine sich erstmals aufs Parkett der Flachwoofer begibt. Diese Bauart ist bekanntlich die Königsdisziplin im Wooferbau, will man nicht zugunsten der flachen Bauform auf Performance verzichten. Der erste Eindruck des Chassis ist schlicht überwältigend! Ist der 1243D ein bildschöner Subwoofer, so haben wir mit dem T12 ein Kunstwerk vor uns. Sofort ist zu erkennen, dass an diesem Woofer nicht ein einziges Bauteil von der Stange kommt. Mit unglaublichem Entwicklungsaufwand haben die Techniker bei Alpine ihr Statement abgegeben. Der T12 ist typisch Alpine – zwar nicht der erste Flachsub auf dem Markt, aber einer, bei dem sofort die Augenbrauen hochgehen. Wenn, dann richtig eben. Allein die ganz leicht gewölbte Alumembran ist eine Augenweide, sie wird auf der Rückseite von einer filigranen Kunststoffstruktur unterstützt und mit dem mächtigen 4“-Schwingspulenträger verbunden. Der ist nicht nur wegen der elektrischen Belastbarkeit so riesig, auch die Krafteinleitung in die Membran funktioniert auf einer derartigen Fläche sehr gut. Überhaupt erinnert der Alpine-Flachmann in gewisser Hinsicht an einen Inverskalotten-Hochtöner in groß. Das gilt auch für die Proportionen des Antriebs, der sich dicht unter die Membran schmiegt. Wie bei einem Hochtöner ist die untere Polplatte seitlich hochgezogen, um den äußeren Magnetpol zu bilden. Auch sitzt auf dem Neodymmagneten ein Polkern, der den inneren Magnetpol bildet. Diese Teile sind beim T12 kunstvoll ausgeformt, so dass sich ein recht hoher Luftspalt mit linearem Feld bildet, in den die Schwingspule taucht. Diese ist aus Flachdraht hochkant auf einen Glasfaserträger gewickelt und zur besseren Wärmeabstrahlung geschwärzt – alles vom Feinsten. Weiterhin ist ihre Wickelhöhe kürzer als der Luftspalt: Wir haben also einen Unterhangantrieb vor uns, der zwar materialintensiv (auch in Hinsicht auf die Feldstärke) ist, aber prinzipiell sehr linear und damit verzerrungsarm arbeitet. Genauso highendig wie der Unterhangantrieb ist der Kurzschlussring aus Aluminium, der (schon wieder:) kunstvoll in die Antriebsstruktur integriert ist und sich zwischen Polplatte und Magnettopf als Kühlkörper ins Freie reckt. Ein weiteres Technikhighlight finden wir bei der Aufhängung, ohnehin der neuralgische Punkt unter den beengten Platzverhältnissen eines Flachwoofers. Hier geht Alpine völlig neue Wege und schafft die Zentrierspinne kurzerhand ab. Deren Aufgabe übernehmen fünf Segmente aus gewelltem, elastischem Kunststoff, die von außen an den Spulenträger greifen. Wegen des hohen Unterhangantriebs ist dabei ein Kunstgriff nötig: Die Kunststoffsegmente können bei stärkerer Membranbewegung in entsprechende Aussparungen im Magnettopf eintauchen. So wird die vorhandene Bauhöhe doppelt genutzt: für Antrieb und Arbeitsweg der Aufhängung. So spart man Bauhöhe.

Labor


Der SWR-1243D zeigt bei den Messungen ernst zu nehmende Tiefbassambitionen. Sowohl geschlossen verbaut als auch in einem Reflexgehäuse fühlt er sich auch in den unteren Bassrängen wohl. Er ist richtig pegelfest dank seiner Hubreserven (17 mm Überhang!). Einzig enttäuschend ist mal wieder der Wirkungsgrad. Beim SWR-T12 haben wir es ausnahmsweise nicht mit einem der Woofer zu tun, die in jedem Gehäuse spielen. Ein Spezialist wie der T12 hat aber naturgemäß keine Probleme mit einer eingeschränkten Gehäuseauswahl, weil er als Problemlöser sowieso unter beengten Verhältnissen seinen Einsatzbereich haben wird. Neben Free-Air gehen geschlossene Gehäuse ab 20 l; besser, es werden ein paar mehr. Grund ist die recht hohe Freiluftgüte des Hightech-Boliden, die superschlanke Abstimmungen (klanglich wie volumentechnisch) verhindert. Unsere 32 Liter liefern Qtc 1,1, fc 54 Hz mit einer Grenzfrequenz von gut 50 Hz. Und das Ganze passt locker auch in Notrad-Behälter.

Sound


Der SWR-1243D ist alles andere als ein langweiliger Woofer. Er greift auch im Frequenzkeller richtig kräftig zu, so z.B. bei Hip-Hop-Bässen oder Quälereien à la Black Eyed Peas, die einen Woofer fordern können. Er beherrscht jedoch das Kunststück, gleichzeitig auch audiophilem Programm sehr zugetan zu sein, man kann ihn guten Gewissens als Top-Klangwoofer empfehlen. Doch der SWR-T12 zeigt, dass es noch besser geht. Außer beim Pegeln, wo der 1243 die Nase recht eindeutig vorn hat, trumpft der T12 gerade in den schwierigsten Disziplinen auf. Er verbindet klangliebhaberische Akkuratesse mit einer guten Prise Schub. Der Bass klingt nie dünn, immer ganz leicht angefettet, so dass der Spaß nie zu kurz kommt. Den Tiefbass vernachlässigt der T12 auch nicht – er ist einfach da, ohne dass man groß überlegen muss, ob die Dosis stimmt. Auch die Kontrolle ist da: nahezu ansatzlos legt der T12 das Fundament unter Bassimpulse von Jim Keltners Kickdrum, die auf der Bühne in natürlichen Abmessungen erscheint. Genau so muss das sein, wenn man sich einen Subwoofer wünscht, der alles mitmacht, sich dabei aber nicht selbst darstellen muss, sondern Musik macht.

Fazit

Waren Alpine-Subwoofer schon immer eine Freude für Auge und Ohr, so setzen die Neuen hier nochmals Maßstäbe. Der „normale“ SWR-1243D setzt sich in unserer Oberklasse mit an die Spitze. Der SWR-T12 jedoch punktet selbst in unserer Spitzenklasse mit seiner wirklich herausragenden Qualitätsanmutung und mit wirklichem Spitzensound.

Preis: um 230 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

In-Car Subwoofer Chassis

Alpine SWR-1243D

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

05/2011 - Elmar Michels

Preis: um 400 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

In-Car Subwoofer Chassis

Alpine SWR-T12

Spitzenklasse

3.5 von 5 Sternen

05/2011 - Elmar Michels

Bewertung: Alpine SWR-1243D
Klang 50% :
Tiefgang 12.50%

Druck 12.50%

Sauberkeit 12.50%

Dynamik 12.50%

Labor 30% :
Frequenzgang 10%

Wirkungsgrad 10%

Maximalpegel 10%

Verarbeitung 20% :
Verarbeitung 20%

Ausstattung & technische Daten: Alpine SWR-1243D
Vertrieb Alpine, München 
Hotline 089 324264-0 
Internet www.alpine.de 
Technische Daten
Korbdurchmesser (in cm) 32 
Einbaudurchmesser (in cm) 27.4 
Einbautiefe (in cm) 16.4 
Magnetdurchmesser (in cm) 17 
Gewicht (in kg) 10.6 
Nennimpedanz (in Ohm) 2 x 4 Ohm 
Gleichstromwiderstand Rdc (in Ohm) 1.84 
Schwingspuleninduktivität Le (in mH) 0.88 
Schwingspulendurchmesser (in mm) 64 
Membranfläche (in cm²) 491 
Resonanzfrequenz fs (in Hz) 38.4 
mechanische Güte Qms 7.99 
elektrische Güte Qes 0.67 
Gesamtgüte Qts 0.62 
Äquivalentvolumen Vas (in l) 27.8 
Bewegte Masse Mms (in g) 208 
Rms (in Kg/s) 6.27 
Cms (in mm/N) 0.08 
B x I (in Tm) 11.77 
Schalldruck 1W, 1m (in dB) 82 
Leistungsempfehlung 250-600 W 
Testgehäuse BR 42 l 
Reflexkanal (d x l) 10 x 25 cm 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi „Alpines neueste Type-R-Woofer treffen ins Schwarze. Und mit dem Flachwoofer T12 ist ein echtes Technikhighlight dabei.“ 
Bewertung: Alpine SWR-T12
Klang 50% :
Tiefgang 12.50%

Druck 12.50%

Sauberkeit 12.50%

Dynamik 12.50%

Labor 30% :
Frequenzgang 10%

Wirkungsgrad 10%

Maximalpegel 10%

Verarbeitung 20% :
Verarbeitung 20%

Ausstattung & technische Daten: Alpine SWR-T12
Vertrieb Alpine, München 
Hotline 089 324264-0 
Internet www.alpine.de 
Technische Daten
Korbdurchmesser (in cm) 32 
Einbaudurchmesser (in cm) 27.4 
Einbautiefe (in cm) 8.9 
Magnetdurchmesser (in cm)
Gewicht (in kg) 6.1 
Nennimpedanz (in Ohm)
Gleichstromwiderstand Rdc (in Ohm) 3.79 
Schwingspuleninduktivität Le (in mH) 2.52 
Schwingspulendurchmesser (in mm) 102 
Membranfläche (in cm²) 507 
Resonanzfrequenz fs (in Hz) 39.3 
mechanische Güte Qms 6.84 
elektrische Güte Qes 0.95 
Gesamtgüte Qts 0.83 
Äquivalentvolumen Vas (in l) 24.2 
Bewegte Masse Mms (in g) 243.2 
Rms (in Kg/s) 8.77 
Cms (in mm/N) 0.07 
B x I (in Tm) 15.48 
Schalldruck 1W, 1m (in dB) 84 
Leistungsempfehlung 150-500 W 
Testgehäuse g 32 l 
Reflexkanal (d x l) Nein 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi „Alpines neueste Type-R-Woofer treffen ins Schwarze. Und mit dem Flachwoofer T12 ist ein echtes Technikhighlight dabei.“ 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 09.05.2011, 12:00 Uhr
343_0_3
Topthema: DIE MUSIKTRUHE IST ZURÜCK
DIE_MUSIKTRUHE_IST_ZURUeCK_1653903009.jpg
Anzeige
Der neue Allrounder: Scaena Phono MT.

Ein praktischer Allrounder für Ihr Wohnzimmer. Das Möbel sorgt für eine sichere und praktische Unterbringung ihres Plattenspielers. Zudem ist genügend Platz für die Audio-Video-Anlage, einem Center Speaker oder einer Soundbar geboten.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 4/2022

Beim Durchblättern dieser Ausgabe ist nicht zu übersehen, dass nach wie vor Wohnmobil und fahrzeugspezifische Komponenten ein großes Thema am Markt sind. Natürlich reagiert die Industrie auf die Nachfrage nach diesen zunehmend smarter werdenenden Lösungen.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang + Ton 4/2022

Mit großen Schritten geht es voran: Die erste High End seit drei Jahren hat eben erst ihre Pforten geschlossen. Wir konnten aber schon auf dieser ersten großen Branchenmesse sehen, dass sich seit 2019 nicht nur im Fertig-Hifi-Segment vieles getan hat, sondern auch beim Selbstbau.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Hoer an Michael Imhof