Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
196_18337_2
Micro-Power_1601623985.jpg
Topthema: Micro-Power Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
20_7943_1
Radio_ohne_Rauschen_1460453076.png
Anzeige
Topthema: Radio ohne Rauschen DAB+

2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.

>> Mehr erfahren
Kategorie: In-Car Endstufe 4-Kanal

Einzeltest: Audio System X-80.4 D


Neuauflage

14472

Mit einer modernen Class-D-Endstufe erhält man volle Leistung mit wenig Platz- und Stromverbrauch. Wir haben der neuen X-80.4 D auf den Zahn gefühlt.

Abgesehen von Bassendstufen finden sich die modernen Class-D-Endstufen bei Audio System ziemlich versteckt in der X-Serie. Das deutet bereits an, dass Audio System mit den Digitalen keine reinen Platzsparverstärkerchen anbieten will, sondern vollwertige Endstufen, die sich vor den analogen nicht zu verstecken brauchen. Denn in der X-Serie wird nicht mit Leistung gegeizt und sogar die High-End-Serie HX bietet kaum mehr Power. Mit nominal 4 x 80 Watt gehört die neue X-80.4 D zwar nicht zu den absoluten Leistungsmonstern, dafür ist sie schön kompakt geworden. Zwar nicht so winzig wie manche Mikroendstufen, aber deutlich kleiner als eine Class-A/B mit vergleichbarer Leistung. Natürlich hätte sie vom Layout noch kleiner werden können, doch auch Digitalverstärker produzieren leider Verluste in Form von Wärme, deshalb bekam die digitale X einen relativ massiven Kühlkörper spendiert. So wird sie auch verdeckt überall verbaubar und braucht keinen Lüfter. Im Inneren erkennt man die gleiche Handschrift wie bei der Vorgängerin, das Layout ist jedoch völlig neu. Netzteil und Endverstärkung haben die Plätze getauscht und Letztere finden wir jetzt um 90° gedreht auf der Platine. Ein weiteres Detail ist, dass die Hauptplatine jetzt geteilt ist, Zwischen Verstärkung und Signalaufbereitung verbinden Stecker die beiden Einzelplatinen. So lässt sich später eine Version mit einem anderen Eingangsboard nachschieben, vielleicht mit Digitaleingang und/oder DSP? Zusätzlich zu den Cincheingängen hat unsere X-80.4 D jetzt auch High-Level-Eingänge spendiert bekommen, die zweite Neuerung betrifft die Einschaltautomatik, die wahlweise DC-Offset oder Signal detektiert und damit auf dem neuesten Stand ist. Gewohnt sehr gut sind die einzeln aktivierbaren Frequenzweichen, Multplikatorschalter sorgen dafür, dass die Potis einen vernünftigen Regelbereich behalten. Im Messlabor beweist die X-80.4 D, dass sie sehr gut mit größeren Analogendstufen konkurrieren kann. Es gibt Leistung satt und das bei wenig Klirr. Mit standfesten 75 bzw. 125 Watt steht sie so gut im Futter, dass auch anspruchsvollere Kompos locker betrieben werden können. Kleine Subwoofer sind ebenfalls drin. Auch auf den Nebenschauplätzen von Dämpfung und Rauschen leistet sich die X-80.4 D keine Ausrutscher – sehr gut. 

Sound


Die Zeiten, in denen Digitalendstufen merklich schlechter klangen als die guten alten analogen, sind schon lange vorbei. Und in der Tat ist auch bei der Audio System keinerlei Skepsis angebracht. Sie stellt ihre Qualitäten eindrucksvoll unter Beweis, indem sie stramme Bässe in den Hörraum zimmert und jederzeit nach genug Leistung klingt. Anblasgeräusche vom Saxofon oder das Ausschwingen von Schlagzeugbecken werden mit solcher Akuratesse reproduziert, dass die X-80.4 D sich mühelos in der Spitzenklasse behaupten kann. Ebenfalls überzeugen kann die räumliche Wiedergabe, bei der sich die Positionen der Musiker präzise erhören lassen. Insgesamt eine Vorstellung ohne Fehl und Tadel.

Fazit

Die neue X-80.4 D vereint kompakte Bauweise, gute Leistung und Spitzenklang in sich. Sie ist damit eine echte Alternative zur etablierten Class-A/BKonkurrenz.

Preis: um 275 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Audio System X-80.4 D

Spitzenklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 40% :
Bassfundament 8%

Neutralität 8%

Transparenz 8%

Räumlichkeit 8%

Dynamik 8%

Labor 35% :
Leistung 20%

Dämpfungsfaktor 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Ver. Elektronik 5%

Ver. Mechanik 5%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Audio System, Hambrücken 
Hotline 07255 71907-0 
Internet www.audio-system.de 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm 75 
Leistung 2 Ohm 126 
Brückenleistung 4 Ohm 252 
Brückenleistung 2 Ohm
Empfindlichkeit max. mV 440 
Empfindlichkeit min. V 4,2 
THD+N (<22 kHz) 5 W 0,026 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0,068 
Rauschabstand dB(A) 81 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 110 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 113 
Dämpfungsfaktor 400 Hz 110 
Dämpfungsfaktor 1 kHz 107 
Dämpfungsfaktor 8 kHz 25 
Dämpfungsfaktor 16 kHz
Ausstattung
Tiefpass 40 – 4,5k Hz 
Hochpass 20 – 4,5k Hz 
Bandpass 20 – 4,5k Hz 
Bassanhebung Nein 
Subsonicfilter via HP (12 dB) 
Phasesshift Nein 
High-Level-Eingänge Ja 
Einschaltautomatik •, DC oder Signal 
Cinchausgänge Nein 
Abmess. (L x B x H in mm) 180/150/47 
Sonstiges Remote-out 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi „Kompaktendstufe mit erstklassiger Performance.“ 
Neu im Shop

Schallabsorber als Kunstobjekt

>>mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 27.09.2017, 09:58 Uhr
231_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.