Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: In-Car Endstufe 4-Kanal

Einzeltest: Eton Mini 150.4


Klein klingt gut

17013

Die Mini-Verstärker aus dem Hause Eton stehen in den Startlöchern. Wir haben uns das Vierkanalmodell Mini 150.4 genauer angesehen.

Bei Eton haben kompakte Digitalendstufen eine vergleichsweise lange Tradition. Man denke an die MA-Serie, die in Sachen Kompaktheit und Effizienz in ihrer Zeit ganz vorn war. Aber auch die SDA- und Stage-Serien stellen kompakte Class-D-Verstärker dar, die sich nicht verstecken müssen. Jetzt kommen die Minis und da ist der Name Programm. Neben unserer 150.4 wird zeitgleich die Mini 300.2 eingeführt, beide messen nur 183 x 146 x 50 Millimeter und sind damit ein ganzes Stück kleiner als die SDAs. Das Aluminiumgehäuse ist eigenständig gestylt und wirkt modern. Die Strom- und Lautsprecherterminals sind für eine einfache Installation steckbar ausgeführt. Das ist modisch, doch gerade beim Strom ist in dieser Leistungsklasse Obacht geboten. Daher wählte Eton erstklassige (und teure) Verbinder, die hier bis 100 Ampere spezifiziert sind. Die Ausstattung ist mit Einschaltautomatik, abschaltbaren Filtern und Fernbedienung sehr ordentlich und auch Details wie die fein rastenden, guten Potis oder die pfiffigen Befestigungsstreifen stimmen positiv gegenüber der Mini. Innendrin gibt es ebenfalls nur Gutes zu beobachten. Die vierlagige Platine hilft unter anderem, den Radioempfang nicht zu stören. Ein solides, auf die Verstärkung abgestimmtes Trafonetzteil gefällt ebenso wie die hocheffizienten Flachdrahtspulen in der Ausgangsfilterung. Die Signalaufbereitung bekam eine eigene, besonders rauscharme Spannungsregelung spendiert und ein einzelner Class-DTreiberchip kümmert sich um die vier Kanäle. Das ist alles fein und ordentlich gemacht und lässt auf eine prima Performance hoffen. 

Messungen und Sound


In der Tat liefert die neue Eton erstklassig ab, da ist die Leistung noch das Wenigste. Solide 84 Watt an 4 Ohm und volle 150 an 2 Ohm reichen für die allermeisten Lebenslagen. Die Mini arbeitet dabei sehr rauscharm für ein leistungsfähiges Class-D-Design und auch die Dämpfung gerät ordentlich. Was uns jedoch wirklich staunen lässt, ist das sensationelle Verzerrungsverhalten der Mini. Mit 0,05 % bei 5 Watt erreicht diese Digitalendstufe das Niveau der allerbesten High-End-Verstärker am Markt, und die Eton behält diese Klirrarmut auch unter Leistung und sogar an 2 Ohm. Da kann ja im Hörtest nicht mehr viel schiefgehen. In der Tat verzückt die Eton mit einem Klangbild, das sich mit den Besten ihrer Klasse locker messen kann. Sie spielt äußerst hochklassig Musik, wobei sie immer auf den Fluss achtet. Man kann problemlos genau hinhören und feine Details aus der Aufnahme heraushören, der Charakter von Gesangsstimmen wird liebevoll produziert. Aber der Eton- Sound zwingt den Hörer nicht, er drückt ihm nichts mit Gewalt aufs Ohr. Die Mini erlaubt es auch, sich einfach nur treiben zu lassen und Musik zu hören.

Fazit

Die Eton Mini 150.4 ist ein großer Wurf geworden. Sie ist blitzsauber gemacht und überzeugt mit Klang vom Feinsten.

Preis: um 300 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Eton Mini 150.4

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 40% :
Bassfundament 8%

Neutralität 8%

Transparenz 8%

Räumlichkeit 8%

Dynamik 8%

Labor 35% :
Leistung 20%

Dämpfungsfaktor 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Ver. Elektronik 5%

Ver. Mechanik 5%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Eton, Neu-Ulm 
Hotline 0731 70785-20 
Internet www.etongmbh.de 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm 84 
Leistung 2 Ohm 152 
Leistung 1 Ohm
Brückenleistung 4 Ohm 304 
Brückenleistung 2 Ohm
Empfindlichkeit max. mV 480 
Empfindlichkeit min. V 5,6 
THD+N (<22 kHz) 5 W 0,005 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0,008 
Rauschabstand dB(A) 87 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 172 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 172 
Dämpfungsfaktor 400 Hz 166 
Dämpfungsfaktor 1 kHz 149 
Dämpfungsfaktor 8 kHz 18 
Dämpfungsfaktor 16 kHz
Ausstattung
Tiefpass 15 – 300 Hz (CH34), 300 – 6k Hz (CH34) 
Hochpass 30 – 300 Hz, 600 – 6k Hz (CH34) 
Bandpass 15 – 6k Hz (CH34) 
Bassanhebung Nein 
Subsonicfilter via HP 
Phasesshift Nein 
High-Level-Eingänge Ja 
Einschaltautomatik •, DC oder Signal 
Cinchausgänge Nein 
Start-Stopp-Fähigkeit • (6,1 V) 
Abmessungen (L x B x H in mm) 183/146/50 
Sonstiges Fernbedienung, 2 oder 4CH In 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi „Kompakt und wertig – eine tolle Endstufe.“ 
Neu im Shop

Schallabsorber "Art Edition" viele Motive

>> Mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 04.12.2018, 10:29 Uhr
20_7943_1
Topthema: Radio ohne Rauschen
Radio_ohne_Rauschen_1460453076.png
Anzeige
DAB+

2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi & Video Technik Oliver Gogler e.K.