Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: In-Car Endstufe Multikanal

Einzeltest: Audio System CO-600.5


Best buy

17038

Mit einer Fünfkanalendstufe lässt sich eine ausgewachsene Car-HiFi- Anlage mit Leistung versorgen. Audio System will das mit nur 300 Euro schaffen. Wir machen den Test.

Bei Audio System ist das Angebot an Car- Audio-Komponenten weit gefächert. High-End-Ambitionierte finden in der HX-Serie standesgemäße Komponenten, während die preiswerte M-Serie bereits für den kleineren Geldbeutel ein super Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Da mag die noch unterhalb angesiedelte CO-Serie fast obsolet erscheinen. Die CO-Lautsprecher sind allesamt Koaxmodelle und die Verstärker sehen eher unspektakulär aus. Im Gegensatz zu den den darüber liegenden Linien sind die CO-Amps ganz traditionell aufgebaut mit den Anschlüssen von Strom und Lautsprechern auf der einen und den Bedienelementen nebst Eingängen auf der anderen Seite. Dazwischen findet sich der symmetrische Stranggusskühlkörper aus Aluminium. Die Fronten werden mit Blechdeckeln verschlossen und Abdeckungen, die die überstehenden Terminals und Buchsen abdecken könnten, gibt es nicht. Keine Schnörkel also beim Aufbau. Unsere CO-600.5 ist das Topmodell der Serie mit 5 Kanälen, das für nur 300 Euro beim Fachhändler liegt. Nach dem Aufschrauben zeigt sich, dass im Inneren nur wenig gespart wurde. Ein recht kräftig dimensioniertes Netzteil sticht ins Auge und zwischen den ebenfalls kräftigen Terminals liegt eine Absicherung von satten 75 Ampere, was auf eine ordentliche Leistungsaufnahme (12 V x 75 A = 900 W) hindeutet. Die Verstärkung sieht beim flüchtigen Hinsehen eher nach 6 Kanälen aus, doch an einer Seite stehen die Bauteile etwas durcheinander. Wir haben es mit einem analogen Class-AB-Basskanal zu tun. Das ist das Zugeständnis an den günstigen Preis, hier wurde auf eine aufwendigere Class-D-Schaltung mit deutlich mehr Bauteilen verzichtet. Die Ausstattung kann sich angesichts des günstigen Preises sehen lassen. Die CO kommt mit zeitgemäßer Einschaltautomatik und hochpegelfähigen Cincheingängen. An Filtern gibt es Hoch- oder Tiefpass für alle kleinen Kanäle, das zweite Kanalpaar ist sogar durch einen Trick bandpassfähig: Anstatt einer flachen Einstellung ohne Aktivweiche gibt es einen Bandpass mit regelbarem Hochpass und fix bei 1,5 kHz eingestelltem Tiefpass. Mit etwas Glück lässt sich so ein Zweiwege-Tiefmitteltöner trennen, aber auch sonst lassen die Filter die gängigen Betriebsarten Front/Rear/Sub und auch ein teilaktives Dreiwege-Frontsystem und Kickbasstrennung zu. 

Preis: um 300 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Audio System CO-600.5

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Neu im Shop

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 23.01.2019, 09:54 Uhr
231_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages