Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: In-Car Lautsprecher

Einzeltest: Audio System H10 Evo


Audio System H10 Evo – edler 25er für Klang und Pegel

16033

Nach dem H 12 Evo schiebt Audio System den H 10 Evo im beliebten 25-cm-Format nach. Wir testen den kräftigen 10er.

Früher waren die H-Subwoofer von Audio System eher Bässe für Krachmacher. Dass sich das mit den Evo-Modellen geändert hat, zeigte bereits der Test der H12 Evo in Heft 6/2017. Jetzt tritt der 10er an, um es genauso zu machen. Der H10 Evo ist ein Subwoofer mit feinsten Zutaten geworden. Ein toller Druckgusskorb mit perfekter Belüftung, ein mächtiger Ferritantrieb und eine 3"-Flachdrahtschwingspule sorgen für einen extremen Auftritt. Dazu kommen die stabile, progressive Aufhängung und die ultrastabile Papiermembran mit dicker Kunststoffbeschichtung.     

Messungen und Sound


Der H10 Evo gefällt mit stabiler Aufhängung der schweren Schwingeinheit. Mit kleinem Vas und hoher Reonanzfrequenz braucht er trotz praktikabler Güte eine Menge Luft im Rücken. Mit fast 50 Litern spielt er dafür bis gut 30 Hz, und zwar mit vollem Pegel. Top-Pegel ist auch im Auto kein Thema. Eine kräftige Endstufe vorausgesetzt liefert der H10 Evo zerstörerische Lautstärken bis in den Basskeller. Dabei gibt es immer Top- Sound im Oberbass und auch bei komplizierten Bassläufen, so dass der H10 Evo ganz ernsthaft SQ-tauglich ist

Fazit

Der H10 Evo ist ein top gemachter Edelwoofer für Anspruchsvolle.

Preis: um 500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Audio System H10 Evo

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 50% :
Tiefgang 12.50%

Druck 12.50%

Sauberkeit 12.50%

Dynamik 12.50%

Labor 30% :
Frequenzgang 10%

Wirkungsgrad 10%

Maximalpegel 10%

Verarbeitung 20% :
Klang 50%

Labor 30%

Verarbeitung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Audio System, Hambrücken 
Hotline: 07255 7190795 
Internet: www. audio-system.de 
Technische Daten:
Korbdurchmesser 26,5 
Einbaudurchmesser 23,9 
Einbautiefe 18,5 
Magnetdurchmesser 22,6 
Gewicht 10,0 
Nennimpedanz
Gleichstromwiderstand Rdc 4.16 
Schwingspuleninduktivität Le 2.32 
Schwingspulendurchmesser 64 
Membranfläche 363 
Resonanzfrequenz fs 43.4 
mechanische Güte Qms 4.89 
elektrische Güte Qes 0.64 
Gesamtgüte Qts 0.56 
Äquivalentvolumen Vas 11.7 
Bewegte Masse Mms 211.4 
Rms 11.77 
Cms 0.06 
B x l 19.4 
Schalldruck 1 W, 1 m 86 
Leistungsempfehlung 300 – 800 W 
Testgehäuse BR 48 l 
Reflexkanal (d x l) 10 x 20 cm 
Preis: 500 
Klasse: Spitzenklasse 
Preis/Leistung: sehr gut 
Kommentar Edler 25er für Klang und Pegel. 
Neu im Shop

Akustikelemente für Wandmontage

>> Mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 11.08.2018, 15:00 Uhr
196_18337_2
Topthema: Micro-Power
Micro-Power_1601623985.jpg
Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik