Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
196_18337_2
Micro-Power_1601623985.jpg
Topthema: Micro-Power Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
231_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Kategorie: In-Car Lautsprecher fahrzeugspezifisch

Einzeltest: Audio System X 200 BMW Plus Evo


Das passt

13639

Audio System hat sein Top-BMW-System modernisiert. Wir testen das X 200 BMW Plus Evo.

Für BMW-E- und -F-Modelle ist die Nachfrage nach guten Nachrüstlautsprechern  so hoch, dass manche Hersteller sogar zwei Systeme zur Auswahl anbieten. So auch der  Hambrückener Spezialist Audio System, der neben dem normalen X 200 auch das X 200  BMW Plus Evo führt. Das Plus-System zeichnet sich dabei vor allem durch seinen Tieftöner aus, der deutlich aufwendiger gestaltet ist als der des normalen Systems. Die Konstruktion eines BMW-Tieftöners ist ja generell schwieriger als bei einem Universal-Tieftöner, da die BMWs über spezielle Untersitzgehäuse verfügen, die vor allem eins sind: verdammt eng. Die Gehäusekonstruktion ist mit ihrer Verlängerung in die Seitenschweller zwar trickreich und sie versprechen auch eine gute Basswiedergabe, aber nur wenn man´s richtig macht. Die BMW-Gehäuse lassen nur wenig Einbautiefe zu, was gerade die Konstruktion von leistungsfähigen Tönern schwierig macht. Und genau da will der 20er des Plus-Systems hin. Mit nur 31 mm Einbautiefe hält er ab sofort den Minusrekord bei BMW-Nachrüstsystemen. Möglich wird das durch die neue Korbkonstruktion. Genau genommen hat der Plus-20er sogar zwei Korbe, nämlich einen rückwärtigen Kunststoffkorb und eine vorderen aus lackiertem Blech. Die Membran besteht aus hartem Glasfasergewebe, was bei einem Tieftöner prima funktionieren sollte. Der Neodymantrieb sitzt nicht wie üblich hinten, sondern am vorderen Korb, ein gelochter Kühlkörper hilft bei der Wärmeabfuhr. Dieser Aufbau ist eine wesentliche Verbesserung gegenüber dem unter einer Kunststoffkappe versteckten Antrieb des Vorgängers, da der Magnet jetzt außen an der frischen Luft liegt, denn im engen Gehäuse kann die Hitzeentwicklung problematisch werden. Wir haben ja einen Hochleistungstieftöner vor uns mit einer 50-mm-Schwingspule wie bei vielen größeren Subwoofern. Einen weiteren Trick gibt es zu vermelden: Die Schwingspule des 20ers hat nur 2 Ohm Impedanz, so dass er gierig Leistung aus dem Verstärker saugt. Weiterhin wurde die Form des Korbs verändert, so dass er jetzt besser passt und ohne Nacharbeiten einbaubar ist. Auch der Mitteltöner zeigt sich sehr einbaufreudig. Statt eines 10-cm-Mitteltöners legt Audio System einen 8er mit Adapterringen bei. Zwei Ringe sorgen dafür, dass der Töner in allen drei Einbauvarianten, die man bei BMW findet, perfekt passt. Auch der Evo-Hochtöner, den wir in den letzten Tests bereits gesehen haben, ist mit von der Partie. Er zeichnet sich durch sehr niedrige Verzerrungen aus und läuft bis über 20 kHz. Der Mitteltöner zeigt einen breiten Einsatzbereich und einen ausgeglichenen Frequenzgang. Auch das Ausschwingen gerät  blitzsauber. Größter Nachteil ist der bescheidene Wirkungsgrad, den der kleine 8er  mit guter Belastbarkeit ausgleicht. 

Preis: um 500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Audio System X 200 BMW Plus Evo

4.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop

Akustikelemente für Wandmontage

>> Mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 04.05.2017, 09:58 Uhr
20_7943_1
Topthema: Radio ohne Rauschen
Radio_ohne_Rauschen_1460453076.png
Anzeige
DAB+

2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.