Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Kopfhörer InEar

Einzeltest: Campfire Audio Equinox


Custom-In-Ear-Monitor Campfi re Audio Equinox

18594

Manchmal hat man einfach Glück! Als ich Ken Ball von Campfire Audio auf der diesjährigen High End auf das Thema Customs ansprach, holte er den Equinox aus der Tasche und bot mir gleich ein Testmuster an. 

Ich muss diesem Text der Fairness halber vorausschicken, dass ich in Sachen Campfire Audio klar voreingenommen bin. Denn was auch immer ich an Kopfhörern der Amerikaner in oder über den Ohren hatte, war definitiv niemals langweilig. Im Gegenteil: Selten haben mir Produkte so konstant ein breites Grinsen ins Gesicht getrieben wie die Preziosen aus Portland, Oregon. Als Ken auf der High End den Equinox aus der Schublade holte, hatte er sofort meine volle Aufmerksamkeit. Als er mir dann noch erzählte, dass der Equinox mit dem gleichen Treiber arbeitet, der auch im Atlas zum Einsatz kommt, habe ich wohl ziemlich leuchtende Augen bekommen. Der Atlas ist mein aktueller Lieblingskopfhörer im Campfire-Sortiment. Ken bot mir an, mir ein Born to be wild Testmuster anfertigen zu lassen. Thomas Halbgewachs von der Headphone Company, die Campfire in Deutschland vertreibt, kümmerte sich dann um den Rest, schickte meine beim Hörakustiker gemachten Abformungen der Gehörgänge nach Portland, und vier Wochen später kamen die maßgefertigten Equinox im Verlag an. Ausstattung Der Campfire Audio Atlas, von dem der Equinox die 10-mm-Treiber mit ADLC-Membranen (Amorphous Diamond Like Carbon – amorpher, diamantähnlicher Kohlenstoff) geerbt hat, gehört, wie gesagt, zu meinen persönlichen Favoriten aus dem Kopfhörer-Portfolio von Campfire.

Die exklusiven Treiber sind in einem Gehäuse aus Edelstahl montiert, das wiederum in den massiven, im 3D-Druck gefertigten Otoplastiken sitzt. Beim 3D-Druck wurden gleich spezielle Akustikkammern zur optimalen Schallführung integriert, die die Treiber vor allem bei der Basswiedergabe unterstützen – dazu später mehr. Auch bei der sonstigen Ausstattung hat man bei Campfire ganz oben ins Regal gegriffen und dem Equinox ein neues Reinsilber-Kabel sowie MMCXSteckverbinder aus einer Beryllium/Kupfer- Kombination spendiert. Der Equinox kommt in einem schmucken, kleinen Etui. Campfire verzichtet erfreulicherweise auf völlig überflüssige Verpackungsorgien und packt alles in eine schlichte, schöne Pappschachtel.      


Passform


Die maßgefertigten Gehäuse sitzen erwartungsgemäß perfekt in den Ohren. Sie sind vergleichsweise groß und füllen die Concha weitgehend aus. Die Schallführung in den Gehörgang ist recht kurz, sodass auch empfindliche Menschen, die hier schnell einen Niesreiz spüren, gut mit dem Equinox zurechtkommen sollten. Die Gehäuse sind vergleichsweise schwer und sitzen dennoch sicher in den Ohren. Das über die Ohren geführte Kabel sorgt für zusätzlichen Halt. Kabel- oder sonstige mechanische Geräusche sind dem Campfire-Custom fremd. Die Isolation gegen Außenschall ist sehr gut.     

Preis: um 1600 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Campfire Audio Equinox

Referenzklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"- Rabattaktion

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Angebot wächst

Das Angebot an DAB+-Radiosendern wurde mit dem Start des zweiten bundesweiten Multiplexes um acht zusätzliche Programme erweitert. Damit sind neben den regionalen Angeboten via DAB+ nun 21 Radioprogramme bundesweit zu empfangen.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

193_19922_2
Topthema: ViewSonic M2
ViewSonic_M2_1600863236.jpg
Multimedia Zwerg

Der Markt für kompakte, mobile Beamer mit integriertem Mediaplayer und Netzwerkfähigkeit scheint langsam aber stetig zu wachsen. Mit dem M2 füllt Viewsonic eine weitere Lücke in der Produkt-Range.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Vergin Ton Hifi
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 13.10.2019, 14:56 Uhr