Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
43_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1509006117.jpg
Heimisches Kinozimmer Luxuriöses Heimkino modern und bezahlbar

Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: System Audio Saxo 70


Hoch hinaus

14089

Bei System Audio haben schlanke Standlautsprecher Tradition, und zwar nicht erst seit ein paar Jahren, in denen diese Bauweise fast Pflicht ist. Wir haben uns das Topmodell der Saxo-Serie, die Saxo 70, einmal genauer angesehen.

System Audio ist eine dänische Marke, die sich auf Lautsprecher spezialisiert hat. Wir haben es also nicht mit einem Vollsortimenter zu tun, sondern mit einer Company, die ausschließlich das anbietet, was sie am besten kann. Die Geschichte von System Audio ist eine typische Enthusiasten-Biografie, nämlich die von Firmengründer Ole Witthøft, der sich Mitte der Achtziger dazu gezwungen sah, seine eigenen Lautsprecher zu bauen, weil ihm nichts zusagte, was der Markt hergab. Bereits damals waren System-Audio-Lautsprecher keine üblichen „Boxen“, sondern warteten mit Konstruktionsmerkmalen wie schmalen Schallwänden und Hochtönern auf Ohrenhöhe auf. Genauso hält es auch unsere Saxo 70, die größte Box der Saxo-Serie, die mit nur 16,5 Zentimeter Schallwandbreite und gut 1,15 Metern Höhe sehr schlank und wohnraumfreundlich geworden ist. Das MDF-Gehäuse ist sauber gefertigt und lackiert, unser weißer Glanzlack gibt keinerlei Anlass zur Klage. Die Bestückung ist üppig, denn nicht weniger als vier Tieftöner tummeln sich auf der Front – das ist aber noch gar nichts im Vergleich zur Mantra-Serie von System Audio, in der es mit sechs Tieftönern so richtig voll auf der Schallwand wird.

Unsere Saxo-Serie wird mit zwei verschiedenen Tieftönern mit den Korbmaßen 10 und 13 cm angeboten, woraus sich vom winzigen Regallautsprecher bis zur Saxo 70 eine ganze Reihe von Lautsprechern ergibt.

Aufbau

Der in der Saxo 70 verbaute 13er (mit 105 mm Membrandurchmesser) entpuppt sich als gut gemachtes Chassis ohne Schnickschnack. Mit Blechkorb und Ferritantrieb geht er als guter Klassenstandard durch. Die vier Töner pro Box sind zwar baugleich, jedoch nicht gleich beschaltet. Die Saxo 70 ist ein Zweieinhalbwege-System, bei dem die oberen beiden 13er als Tiefmitteltöner beschaltet sind wie in einem Zweiwegesystem, die unteren beiden jedoch als reine Tieftöner. Diese Schaltung bringt Vorteile gegenüber dem Dreiwegesystem, weil im Bassbereich alle vier Treiber laufen (statt nur zwei), was mehr Pegel verspricht. Im Mittelton dagegen gibt‘s keine Experimente, hier verbietet es sich, alle vier laufen zu lassen, aus Gründen des Abstrahlverhaltens arbeiten oberhalb von ca. 600 Hz nur die beiden oberen 13er, die den Hochtöner in die Zange nehmen, was ihn auf Ohrhöhe bringt. Bei dem Hochtöner handelt es sich um eine Gewebekalotte mit 25er-Schwingspule, wie man sie in den meisten Designs findet. Besonders ist jedoch ihre Umgebeung, denn die Montageplatte ist als Waveguide ausgeformt. Dieser ist im Prinzip ein Hornvorsatz, der die Ankoppelung an die Luft beeinfl usst und das Abstrahlverhalten verändert. Im Gegensatz zum Horn soll der Waveguide allerdings nur im Bereich der unteren Grenzfrequenz des Hochtöners wirken, das heißt, den Schalldruck erhöhen. So lässt sich der Hochtöner besser bzw.

Preis: um 2200 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
System Audio Saxo 70

Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 16.07.2017, 10:02 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH