Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: Arendal 1723-Set - Seite 3 / 3


Kultivierte Power


Mächtig Bass


Drei verschieden große Subwoofer hat Arendal im Programm, für unser Test-Set haben wir uns für das größte Modell der Subwoofer-Serie entschieden. Der „Subwoofer 3“ ist ein wirklich beeindruckender Vertreter seiner Gattung: 60 Kilo Gewicht, Abmessungen von 50 x 70 x 60 Zentimeter und zwei ausgewachsene Tieftöner mit 300-mm-Membran in Back-to-Back-Anordnung sprechen eine eindeutige Sprache. Dieser riesige Bassreflex-Woofer wird durch eine 1.000 Watt starke Endstufe befeuert, die definitiv mehr als genug Power für eine beeindruckende Performance liefern kann. Dank der Back-to-Back-Anordnung der beiden Treiber in der linken und rechten Gehäuse-Seitenwand eliminieren sich geschickterweise störende Gehäuseresonanzen. Die wären allerdings bei dem extrem massiven Gehäuse sowieso sehr gering ausgefallen. Eine Fernbedienung oder gar parametrische EQ bietet der Arendal- Subwoofer leider nicht, lediglich zwei Sound-Einstellungen für etwas mehr oder weniger Tiefbass sind per Kippschalter auswählbar. Dafür ist jedoch als Option der Verschluss der riesigen Bassreflexöffnung mittels Schaumstoffstreifen möglich, die aus dem kräftigen Bassreflex-Monster einen eher dezent spielenden, sehr präzisen Woofer im geschlossenen Gehäuse machen. 

Labor und Praxis


Sowohl Frontsysteme als auch Center liefern im Messlabor einen beachtlich linearen Frequenzgang ab: Die Abweichungen vom Ideal liegen selbst unter Winkeln von 30° bei maximal -3 dB – grandios! Die untere Grenzfrequenz der Monitore und Center liegt bei etwa 60 Hertz, fast könnte man diese Systeme ohne Subwoofer betreiben. Doch ohne den Arendal 1723 Sub 3 wäre es wirklich schade, denn dieser Bolide liefert unverzerrten Schalldruck bis weit über 115 dB (0,5 Meter Abstand) und einen mehr als beachtlichen Tiefgang bis ca. 25 Hertz. Ebenfalls sehr erfreulich sind die sehr geringen Verzerrungen aller Komponenten des Sets. selbst bei hohen Pegeln liegen k2 und k3 weit unter kritischen Werten. Das Impulsverhalten der Arendal-Speaker ist exzellent – oberhalb 800 Hertz sind praktisch keine Nachschwinger oder Resonanzen erkennbar. Ebenso gut schlägt sich der norwegische Newcomer-Set im Hörtest. Den Action-Streifen „John Wick“ haben wir noch nie derart knackig und präzise in unserem Testkino gehört. Mit enormer Dynamik und ungebremster Power kann das Arendal selbst komplexe Sound- Situationen glasklar auflösen und einen realistischen Raumklang erzeugen. Dabei verblüfft der Subwoofer mit einer extrem tief reichenden Basswiedergabe, die richtig in der Magengegend grummeln kann, bei gleichzeitiger Präzision und auf den Punkt genau gesetzten Dynamik-Attacken.

Verschließt man die Bassreflexports der Arendal- Speaker mit den mitgelieferten Schaumstoff-Stopfen, geht zwar etwas Mächtigkeit im Tiefbass verloren, doch die vorher vorhandene Präzision bei Impulsen gewinnt noch mal um einiges mehr. Schon fast beängstigend realistisch ertönen Gewehrschüsse oder Explosionen, hier stimmt einfach alles auf den Punkt genau – einfach genial!

Fazit

Mit dem 1723-Set hat Arendal ein echtes Highlight für Heimkinofans geliefert. Extrem dynamisch, auf den Punkt spielend und tadellos verarbeitet, ist das Arendal-Set eine echte Empfehlung für ambitionierte Filmfans. Preislich profitiert der Arendal-Kunde zudem durch den Direktvertrieb der Produkte ohne Zwischenhändler – der Preis- Leistungs-Faktor der Arendal-Produkte ist daher ebenfalls exzellent. Von wegen: Schon wieder eine neue Lautsprecher-Marke – Arendal hat mit der 1723-Serie eindrucksvoll bewiesen, dass es immer noch ein wenig besser geht!

Preis: um 5500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Arendal 1723-Set

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 70% :
Dynamik/Lebendigkeit 15%

Tiefbasseigenschaften 15%

Tonale Ausgewogenheit 10%

Detailauflösung 10%

Zusammenspiel 10%

Hörzone Center 10%

Labor 15% :
Frequenzgang 5%

Verzerrungen 5%

Pegelfestigkeit 5%

Praxis 15% :
Verarbeitung 5%

Ausstattung 5%

Bedienungsanleitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb L-Sound EU, Niederaula 
Telefon +47 4000 2188 
Internet www.arendalsound.eu 
Messwerte
Ausführungen Schwarz-Hochglanz, Weiß-Hochglanz, Schwarz-Matt 
Abmessungen (B / H / T in mm):
Frontlautsprecher 275/635/400 
Center 635/275/400 
Rearspeaker 432/450/216 
Subwoofer 500/700/609 
Ausstattung
Subwoofer 1723 Subwoofer 3 
Gewicht 60.1 
Bauart Bassreflex / Sidefire 
Leistung laut Hersteller (in Watt) 1000 
Tieftöner (Nenndurchm. / Membrandurchm.) 2 x 350 / 300 mm 
Trennfrequenz / Phase 40- 120 Hz/0°-180° 
Niederpegelein-/ausgang 2 x Line 1 x LFE / 1 x Direct-Out (XLR) 
Hochpegelein-/ausgang – / – 
Automatisch Ein/Aus Ja 
Frontlautsprecher 1723 Monitor 
Gewicht (in kg) 25.4 
Anschluss Bi-Wiring 
Tiefmitteltöner (Nenndurchm. / Membrandurchm.)(in mm) 2 x 200 / 170 mm 
Hochtonton (in mm) 1 x 28-mm-Kalotte + Horn 
Bauart Bassref ex (optional: geschlossen) 
Rear-/Surroundlautsprecher 1723 Surround 
Gewicht (in kg) 17.4 
Anschluss Bi-Wiring 
Tiefltöner (Nenndurchm. / Membrandurchm.) (in mm) 1 x 200 / 170 mm 
Mitteltöner (Nenndurchm. / Membrandurchm.) 2 x 100 / 80 mm 
Hochtonton (in mm) 1 x 28-mm-Kalotte 
Bauart geschlossen 
Centerlautsprecher 1723 Center 
Gewicht (in kg) 25.4 
Anschluss Bi-Wiring 
Tiefmitteltöner (in mm) 2 x 200 / 170 mm 
Hochtonton (in mm) 1 x 28-mm-Kalotte + Horn 
Bauart Bassreflex (optional: geschlossen) 
Preis/Leistung sehr gut 
+ exzellente Verarbeitungsqualität 
+ maximale Dynamik 
+ präzise Impulswiedergabe 
Klasse Referenzklasse 
Testurteil: überragend 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Plattenspieler-Legende Technics legt nach!

Die Marke Technics begeisterte Generationen von HiFi-Fans, bis leider Anfang der 2000er-Jahre der Mutterkonzern Panasonic die Marke erstmal auf Eis legte. Doch 2014 startete Technics neu und bietet seitdem wieder hochwertige HiFi-Komponenten sowie die Neuauflage des legendären Plattenspielers SL-1200 an. Um das mittlerweile 55-jährige Bestehen der Marke gebührend zu feiern, bringt Technics den direktbetriebenen Plattenspieler SL-1210GAE Limited Edition auf den Markt. Dieses schwarze Sondermodell basiert auf dem international gefeierten HiFi-Plattenspieler Grand Class SL-1200G. Der SL-1210GAE wird ab Juni 2020 erhältlich sein und ist auf nur 1.000 Einheiten weltweit limitiert – davon 700 Einheiten exklusiv für Europa in einer Sonderausführung mit einem des Typs JT-1210 Tonabnehmer von Nagaoka.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Akustikelemente 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Eine_glatte_Eins_1585740698.jpg
Philips 55OLED804

Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Vergin Ton Hifi
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 26.10.2017, 09:56 Uhr