Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: Elac Debut 2.0 - Seite 2 / 2


Elac Debut 2.0: Erfolgreiche Lautsprecherserie überarbeitet

Im Detail


Die rund 1,10 Meter hohen Frontlautsprecher F6.2 beherbergen drei Treiber mit 130-mm-Membranen, von denen der oberste auch als Mitteltöner fungiert. Drei Bassreflexöffnungen unterstützen eine tief reichende Basswiedergabe der drei Treiber, Die 25 mm große Hochtonkalotte, die sich in allen Debut-2.0-Modellen findet, sitzt aus akustischen Gründen eng beim Mitteltöner und ist durch ein solides Metallgitter vor neugierigen Kinderhänden oder Haustieren bestens geschützt. Im knapp 60 cm breiten Center C6.2 finden sich zwei der bereits erwähnten Treiber sowie ein Hochtöner, auch hier sorgen Bassreflexrohre für satten Grundton. Mit nur jeweils einem Tieftöner und Hochtöner müssen die kompakten Regallautsprecher B6.2 auskommen, die wir für die Surroundkanäle einsetzen.    


Labor und Praxis


In unserem Akustiklabor glänzen die Frontlautsprecher F6.2 durch einen beachtlich linearen Frequenzgang und ein vorzügliches Abstrahlverhalten unter Winkeln bis zu 30°. Mit einer unteren Grenzfrequenz von etwa 50 Hertz sorgt ein Paar F6.2 auch in mittelgroßen Räumen für ausreichend Druck in den unteren Frequenzlagen. Wenn noch mehr Tiefgang gewünscht ist, bietet Elac mit dem SUB 3010 einen recht preisgünstigen (um 550 Euro), passenden Aktivwoofer. Auch der Center C6.2 schlägt sich wacker im Messlabor, er spielt linear und tief reichend, erst bei Winkeln von 30° macht sich ein leichter Mitteneinbruch bemerkbar. Der Hörtest der Elac-Debut-2.0-Kombi in unserem Testheimkino machte reichlich Spaß, denn das gesamte Set spielt wie aus einem Guss, die identische Treiberbestückung sowie die hervorragende klangliche Abstimmung aller Komponenten zahlt sich in der Praxis effektiv aus. Die im Heimkino wichtige Soundstage, sprich die akustische Bühne rund um den Bildschirm oder Leinwand, baut das Elac-Set schlüssig auf, auch lassen sich Dialoge oder Soundeffekte jeweils perfekt orten. Tonal bewegt sich das Debut-2.0-Set auf sehr hohem Niveau, Klangfarben werden sauber aufgelöst und auch bei höheren Lautstärken spielt das Set immer feinzeichnend und ausgewogen.

Extrem tiefe Bassimpulse darf man von den recht schlanken Frontlautsprechern natürlich nicht erwarten, dennoch liefern die F6.2 einen beachtlich satten, überaus präzisen und dynamischen Tiefton, der für normale Wohnräume oder kleinere Heimkinos mehr als ausreicht. Bei Bedarf lässt sich ein zusätzlicher Subwoofer natürlich jederzeit nachrüsten.   

Fazit

Mit der neuen, verfeinerten 2.0-Version setzt Elac in der Erfolgsgeschichte der eigentlich noch jungen Debut-Serie noch eins drauf und bietet preisbewussten Kunden erwachsen klingende Lautsprecher, die auch gehobenen Ansprüchen gerecht werden können. Auch in Sachen Verarbeitung sieht man der Debut-2.0-Serie den günstigen Preis nicht direkt an. Mehr Klang fürs Geld zu finden als mit der neuen Elac-Debut-2.0-Serie wird tatsächlich schwierig – ein absoluter Preistipp!

Preis: um 1580 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Elac Debut 2.0

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 70% :
Dynamik/Lebendigkeit 15%

Tiefbasseigenschaften 15%

Tonale Ausgewogenheit 10%

Detailauflösung 10%

Zusammenspiel 10%

Hörzone Center 10%

Labor 15% :
Frequenzgang 5%

Verzerrungen 5%

Pegelfestigkeit 5%

Praxis 15% :
Verarbeitung 5%

Ausstattung 5%

Bedienungsanleitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Setpreis um 1.580 Euro 
Einzelpreis Front / Center 900/330 
Einzelpreis Rear 350 
Garantie 5 Jahre 
Vertrieb Elac, Kiel 
Telefon 0431 647740 
Internet www.elac.de 
Ausstattung
Ausführung Dekorfolie Esche-Schwarz 
Frontlautsprecher: Debut F6.2 
Abmessung (B x H x T) 195/1097/266 
Anschluss Single-Wiring 
Tiefton (in mm) 2 x 165 / 130 mm 
Tief-/Mittelton (in mm) 1 x 165 / 130 mm 
Hochton (in mm) 1 x 25-mm-Kalotte 
Bauart Bassreflex 
Rearlautsprecher: Debut B6.2 
Abmessungen (B x H x T) 95/375/266 
Anschluss Single-Wiring 
Tief-/Mittelton (in mm) 1 x 165 / 130 mm 
Hochton (in mm) 1 x 25-mm-Kalotte 
Bauart Bassreflex 
Centerlautsprecher: Debut C6.2 
Abmessungen (in mm) (B x H x T) 593/193/266 
Anschluss Single-Wiring 
Tief-/Mittelton (in mm) 2 x 165 / 130 mm 
Hochton (in mm) 1 x 25-mm-Kalotte 
Bauart
kurz und knapp:
+ Preis/Leistung, gutes Abstrahlverhalten 
+ auch ohne Subwoofer bassstark 
- Nein 
Klasse: Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Testurteil überragend 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Aktuelles aus der Redaktion

Liebe Leser von hifitest.de, in der Redaktion geht es gerade ganz gewaltig musikalisch zu. Der Drucktermin für drei unserer Printausgaben von HIFI TEST, EINSNULL und dem Lautsprecherjahrbuch drängelt und die letzten Testkandidaten stehen praktisch vor unseren Hörräumen und dem Messlabor Schlange.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
149_18782_2
Topthema: Clever gelöst
Clever_geloest_1573556023.jpg
Geneva Cinema+

Erst ein kraftvoller Filmsound macht bewegte Bilder am Fernseher zum authentischen Kinoerlebnis. Geneva bieten mit ihrem Cinema+ ein intelligentes TV-Soundsystem an, das sich vom Gros der Soundbarlösungen abhebt. Wir haben´s getestet.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Studio Bramfeld
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 10.09.2018, 09:56 Uhr