Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: Inklang Advanced Line 5.0-Set


Custom Made

14912114_14912_2

In Hamburg, in unmittelbarer Nähe der neuen Elbphilharmonie, gibt es noch eine weitere Adresse für hochwertigen Klang. Die Inklang Lautsprecher Manufaktur fertigt in der Hamburger Speicherstadt erstklassige Lautsprecher – und zwar nach individuellen Kundenwünschen.

Wer sich ein neues Auto kauft, wählt nach persönlichen Vorlieben meist auch die Farbe aus. Genauso ist´s bei Inklang: Kunden können für alle Produkte aus dem Produktprogramm eine Lackierung aus zehn modernen „Standardfarben“ auswählen und gegen Aufpreis sogar jede beliebige Farbe bestimmen, die eventuell perfekt mit den Möbeln oder dem Teppich harmoniert. Alle Lautsprecher- Modelle von Inklang gehören zur „Advanced Line“, bei der die erste Zahl des Produktnamens auf die verwendete Chassisgröße verweist und die zweite Zahl die Anzahl der eingesetzten Treiber widerspiegelt. Für einen Heimkino-Test haben wir mit den 17.5 für die Frontkanäle die größten Modelle aus dem Programm geordert, für die Rearkanäle kommen schlankere 10.3 zum Einsatz, für den Centerkanal setzen wir den brandneuen 10.3-C ein. Unsere Testkombi ist ein elegantes 5.0- Set, welches sich problemlos in jeden Wohnraum einfügen lässt. Einen Inklang-Subwoofer gab es zum Testzeitpunkt noch nicht, doch wir durften schon mal einen exklusiven Blick auf den für Anfang 2018 zu erwartenden Aktivwoofer namens Advanced Line 26.2 werfen. Dieser Tiefbassbolide wird mit 2 x 26-cm-Treibern und einer 500 Watt starken Endstufe sowie DSP- und App-Steuerung zum Preis von deutlich unter 3.000 Euro kommen. Für diesen Test setzen wir auf die durchaus ausreichende Bassperformance der 17.5-Standlautsprecher; wer es im Heimkino etwas druckvoller im Tiefton mag, sollte den angekündigten Aktivwoofer von Inklang als Nachrüstung im Hinterkopf behalten.


Advanced Line


Abgesehen von der individuellen Mehrschicht-Lackierung, welche die Kunden bequem von zu Hause per Online-Konfigurator auswählen können, zeichnen sich alle Inklang-Lautsprecher durch exzellente Verarbeitungsqualität aus. Alle Gehäuse sind äußerst stabil gebaut, haben vier Zentimeter dicke Frontplatten und massive Innenversteifungen. Auch werden die Gehäuse zur effektiven Unterdrückung von Resonanzen auf den Innenseiten mit einer Schwerfolie beklebt. Die Bi-Wiring-Anschlussklemmen sitzen in einer rückseitigen Trägerplatte auf der Boxenrückseite, auf der sich auch die doppelten Bassrefl exrohre der 17.5 befinden. Zur Verringerung von Strömungsgeräuschen hat man die Enden der Reflexrohre abgerundet, auch die Innenverstrebungen des Gehäuses sowie die Streben der Lautsprecherkörbe sind auf besonders niedrige mechanische Verluste hin strömungsoptimiert designt worden. Für die Aufteilung aller Tonsignale auf die einzelnen Treiber verwendet Inklang hochwertige Frequenzweichen, bei denen hauptsächlich Luftspulen und Folienkondensatoren zum Einsatz kommen. Als Upgrade (um 240 Euro pro Stück) bietet Inklang sogar noch höherwertige Weichen an, bei denen besonders audiophile Bauteile vom deutschen Hersteller Mundorf für noch feineren Klang sorgen. 

D’Appolito


Für die Bestückung der Advanced- Line-Lautsprecher setzt Inklang auf hochwertige Tief- und Mittelton- Treiber mit Leichtmetallmembranen aus einer Aluminium-Magnesium-Mischung. Dieses Material ermöglicht eine hohe Steifigkeit der Membran bei niedrigem Gewicht – ein impulsiver, luftiger Klang ist die Folge. Für den Hochton zeichnet jeweils eine große 29-mm-Kalotte verantwortlich. Diese hochbelastbare Kalottenmembran besteht ebenfalls aus einer extraleichten Magnesium- Aluminium-Legierung; zusammen mit seinem starken Magnetantrieb und dem kleinen Hornansatz vermag dieser Hochtöner bis in die höchsten Lagen sehr dynamisch und feinauflösend zu spielen. Die Inklangtypische, symmetrische Anordnung der Tiefmitteltöner ober- und unterhalb um die Hochtonkalotte herum ist als D´Appolito- Prinzip bekannt und sorgt für eine möglichst weite horizontale Abstrahlcharakteristik der Lautsprecher, wogegen in vertikaler Richtung nur wenig Schall abgestrahlt wird. Dies hat neben einer weiten „Klang-Bühne“ auch den positiven Effekt, dass klangstörende Boden- und Deckenreflexionen im Hörraum verringert werden. In den Standlautsprechern 17.5 kommen neben 2 130-mm-Tieftönern zwei 90-mm-Mitteltöner und eine 29-mm-Kalotte zum Einsatz, in den kleineren 10.3 und dem Center arbeiten jeweils zwei 90-mm-Tiefmitteltöner und eine 29-mm-Kalotte. Diese fast identische Bestückung des Surround- Sets ist eine optimale Voraussetzung für homogenen, stimmigen Klang im Heimkino. 

Labor und Praxis


Unsere Labormessung der Advanced- Line-Lautsprecher belegt die sehr hohe Qualität der Schallwandler aus der Inklang Lautsprecher Manufaktur. Bei sehr ausgewogenem Frequenzgang zeichnen sich 17.5 und 103. durch ein perfektes Abstrahlverhalten aus, auch der Center 10.3-C weist erst bei großen Hörwinkeln von 30° die typische Einbrüche in den Mitten auf. Verzerrungen und Resonanzen bewegen sich auf sehr niedrigem Niveau, die Impulsantwort der Advanced Line 17.5 ist oberhalb von 500 Hertz praktisch perfekt. Im Tiefton verhalten sich die 17.5 eher zurückhaltend und zeigen messtechnisch unterhalb von 50 Hertz nur einen sanften Verlauf. In realen Wohnräumen kann diese Eigenschaft sogar Pluspunkte sammeln, denn die Inklang-Lautsprecher lassen sich auch recht wandnah platzieren. Durch die raumakustischen Einflüsse verstärkt sich die Tiefbass ganz automatisch und als Endergebnis spielen die Inklang-Lautsprecher mit einer angenehm trockenen und durchaus tief reichenden Bassperformance. Für normale Wohnräume reicht das völlig aus, wer beim Filmsound allerdings auf spürbaren Druck in der Magengegend nicht verzichten möchte, sollte einen zusätzlichen Aktivsubwoofer in Erwägung ziehen (Tipp: Anfang 2018 kommt ein Topmodell von Inklang). Wir haben das Set in unserem Test-Heimkino betrieben und waren von der dynamischen, frischen Spielart begeistert.

Wie aus einem Guss baut es eine realistische Bühne, auf der sich sämtliche Sounds und Dialoge glasklar orten lassen. Auch in actiongeladenen Szenen wie bei „Edge of Tomorrow“ sind Dialoge der Hauptdarsteller gut hörbar und fügen sich trotzdem nahtlos in den komplexen, dichten Sound der Kampfszenen ein. Eine besondere Eigenschaft des Inklang-Sets ist seine unbestechliche Neutralität und Ausgewogenheit, die zusammen mit der Fähigkeit, feinste Klangdetails aufzulösen, sowohl im Heimkino-Betrieb als auch beim Musikhören richtig Spaß macht.

Fazit

Wer das ganz Besondere sucht und auch bei Lautsprechern nicht „von der Stange“ kaufen möchte, ist mit Produkten aus der Hamburger Inklang Lautsprechermanufaktur bestens aufgehoben. Die Möglichkeit der individuellen Farbauswahl und die exzellente Verarbeitungsqualität dieser Produkte passen perfekt zu den klanglichen Eigenschaften der eleganten Advanced-Line-Lautsprecher. Sowohl im Heimkino als auch als reine HiFi-Lautsprecher sind die Inklang-Lautsprecher eine echte Augen- und Ohrenweide. Natürlich nicht ganz billig, aber aufgrund seiner Qualitäten ist das Inklang-Heimkino-Set eine echte Empfehlung für anspruchsvolle Genießer!

Bezugsquellen

www.inklang.de

Preis: um 9100 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Inklang Advanced Line 5.0-Set

Referenzklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 70% :
Dynamik/Lebendigkeit 15%

Tiefbasseigenschaften 15%

Tonale Ausgewogenheit 10%

Detailauflösung 10%

Zusammenspiel 10%

Hörzone Center 10%

Labor 15% :
Frequenzgang 5%

Verzerrungen 5%

Pegelfestigkeit 5%

Praxis 15% :
Verarbeitung 5%

Ausstattung 5%

Bedienungsanleitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Setpreis um 9.100 Euro 
Einzelpreis Front / Center 5000 (Paar)/1300 
Einzelpreis Rear 2800 (Paar) 
Garantie k.A. 
Vertrieb Inklang, Hamburg 
Telefon 040 180241100 
Internet www.inklang.de 
Ausstattung
Ausführung 5-Schicht Lackierung, individuelle Farben 
Frontlautsprecher: Advanced Line 17.5 
Abmessung (B x H x T) 198/1169/392 
Anschluss Bi-Wiring 
Tiefton (in mm) 2 x 180 / 130 mm 
Tief-/Mittelton (in mm) 2 x 120 / 90 mm 
Hochton (in mm) 1 x 29-mm-Kalotte 
Bauart Bassreflex 
Rearlautsprecher: Advanced Line 10.3 
Abmessungen (B x H x T) 142/1026/242 
Anschluss Bi-Wiring 
Tief-/Mittelton (in mm) 2 x 120 / 90 mm 
Hochton (in mm) 1 x 29-mm-Kalotte 
Bauart Bassreflex 
Centerlautsprecher: Advanced Line 10.3-C 
Abmessungen (in mm) (B x H x T) 375/155/281 
Anschluss Bi-Wiring 
Tief-/Mittelton (in mm) 2 x 120 / 90 mm 
Hochton (in mm) 1 x 29-mm-Kalotte 
Bauart Bassreflex 
kurz und knapp:
+ erstklassige Verarbeitung 
+ sehr gutes Rundstrahlverhalten / individuelle Fertigung auf Kundenwunsch 
- Nein 
Klasse: Referenzklasse 
Preis/Leistung gut – sehr gut 
Testurteil überragend 
Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 48.3 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 28.11.2017, 14:50 Uhr