Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: KEF R-500 5.4.1 Atmos-Set


On top!

10651

Mit seiner R-Serie bietet KEF ambitionierten Liebhabern der anspruchsvollen Hifi - und Filmsound-Wiedergabe schon seit einigen Jahren eine exzellent klingende Lautsprecher-Serie. Nun gibt es mit den neuen R50 einen spannenden Neuzugang: Diese Zusatz-Lautsprecher erweitern jedes 5.1-Surround-Set um weitere 4 Kanäle für Dolby Atmos.

Wer perfekte Verarbeitungsqualität, wahlweise in Hochglanzlackierung oder Holzfurnieren, elegante Proportionen und zeitloses Design sucht, wird bei der R-Serie von KEF mit Sicherheit fündig. Dazu bietet diese Serie selbstverständlich erstklassigen Klang, für den in erster Linie das legendäre Uni-Q-Koaxialchassis von KEF verantwortlich ist. Zur Erinnerung: beim Uni-Q-Chassis arbeitet im Zentrum eines Tiefmitteltöners ein eigenständiger Hochtöner und bildet auf diese Art eine nahezu ideale Punktschallquelle ohne störende Laufzeitunterschiede von Hoch- und Mittelton. Die Entwicklung und Fertigung eines solchen Koaxialwandlers ist äußerst aufwendig, KEF hat jedoch seit Jahrzehnten Erfahrung in dieser Thematik und bietet mit den aktuellen Uni-Q-Treibern breitbandige Punktschallquellen, die ohne klangliche Verfärbung die Vorteile einer Punktschallquelle kompromisslos in Musik umsetzen können. 

R-Serie


Wir haben als „5.1-Basis-Set“ für unsere Dolby-Atmos-Erweiterung die Standlautsprecher R500 für die Frontkanäle gewählt, den kleineren R200c als Center und zwei Regalboxen R300 als Rearlautsprecher eingesetzt. Trotz der „kräftigen“ Bestückung mit zwei 110-mm-Tieftönern in den R500 kombinierten wir noch den zur Serie passenden Subwoofer R400b zum Set, der mit zwei 180-mm-Tieftönern im geschlossenen Gehäuse noch etwas mehr Druck und Präzision im Frequenzkeller verspricht. Bis auf den Subwoofer verfügen alle Lautsprecher der R-Serie über das optisch (und akustisch) auffällige Uni-Q-Chassis für den Mittelhochton und zusätzliche Tieftöner mit leicht nach innen gewölbten Flachmembranen. Besonders der Centerkanal dürfte von der Punktschallquelle des Uni-Q-Treibers profitieren und im Gegensatz zu üblichen Konstruktionen aus getrenntem Hoch- und Mitteltöner keine Einbrüche unter Winkel aufweisen. Neben der vorzüglichen Gehäusequalität der R-Modelle fallen zudem die soliden Bi-Wiring-Anschlussklemmen der Serie auf, die anstelle der üblichen Metallbrücken (für den Single-Wire-Betrieb) über einen pfiffigen „Drehregler“ verfügen. 

Preis: um 6490 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
KEF R-500 5.4.1 Atmos-Set

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Gutes Vorbild macht Schule

Abseits von den üblichen Produktmeldung der Hersteller erreichen uns manchmal auch Informationen über spannende Aktionen und Events. Besonders erfreulich finde ich, wenn einige Hersteller neben ihrem Alltagsgeschäft – sprich der Entwicklung und Verkauf ihrer Produkte – auch ein soziales Engagement an den Tag legen und völlig unkompliziert die eigenen Produkte einem guten Zweck zuführen.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
148_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1572948603.jpg
Anzeige
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar

Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Media@Home Velde
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 25.03.2015, 16:28 Uhr