Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: Revox Studioart S100/B100/A100 - Seite 2 / 3


Kabellos & vollaktiv!

Subwoofer B100


Auch wenn schon die Soundbar S100 durchaus nennenswerten und satten Bass liefern kann, ist für echten Heimkinosound der Einsatz des B100 als Tieftonspezialist empfehlenswert. Denn dieser etwa 30 x 30 x 40 Zentimeter große Aktivwoofer sorgt dank 210-mm Treiber im Bassreflexgehäuse und 150 Watt Endstufe für noch tiefere und präzisere Basswiedergabe und deutlich gesteigerter Dynamik in den unteren Frequenzlagen. Der B100 verfügt über analoge Cinch-Eingänge und Regler für Pegel. Trennfrequenz und Phasenlage und lässt sich daher mit beliebigen HiFi- und AV-Komponenten kombinieren. Im Zusammenspiel mit den Revox Studioart-Produkten wie S100 und A100 verbindet sich der B100 allerdings völlig kabellos mit dem Studioart-Produkten, auch alle Einstellungen werden völlig automatisch erledigt.

Smartspeaker A100


Die handlichen A100 sind echte Universaltalente: Denn die vollaktiven Lautsprechersysteme spielen Musik via Bluetooth oder kabellosem Netzwerk ab. Dazu sind die handlichen, robusten Smartspeaker sowohl per Netzteil als auch per eingebautem Akku zu betreiben und sind prädestiniert für den mobilen Einsatz im ganzen Haus. Im heimischen WLAN oder per Airplay integriert, liefern die S100 Musik vom Smartphone oder diversen Streamingdiensten. Verbindet man ein Paar A100 mit der Soundbar S100, arbeiten die smarten Aktivlautsprecher als Rear-Lautsprecher in einem Studioart 5.1-Surroundsystem oder als eigenständige Lautsprecher in einem Multiroomsystem. Die Einbindung der A100 in die Revox Studioart-Welt erfolgt dabei ganz problemlos per App und den Tasten am Speaker.

Praxis


Nachdem Soundbar S100, Subwoofer B100 und ein Paar A100 Smartspeaker per App im WLAN „angemeldet“ wurden, lassen sich per Menu der Soundbar rechter und linker Surroundkanal per Tastendruck an den A100 definieren. Auch der B100 ist per Pairing-Knopf in Sekundenschnelle als Subwoofer im Soundsystem eingebunden. Die alltägliche Bedienung des 5.1-HeimkinoSet erfolgt dann ganz einfach per Fernbedienung der S100 oder per berührungsensiblen Tasten am Gerät. Auch lassen sich diverse Klangeinstellung vornehmen und wahlweise eine besonders breite Stereobühne per „X-Wide“ an der Soundbar einstellen. So erzeugt die S100 Soundbar eine verblüffend weite Klangbühne und einen beeindruckend weiträumigen Kinosound. Dezent und dennoch präzise ergänzt das hinter dem Hörplatz aufgestellte Paar A100 eine überzeugende Surroundkulisse, die den Zuhörer in das Klanggeschehen von Hollywood-Filmen einbindet. Beachtlich satt und präzise erweitert der recht kompakte Subwoofer B100 den Frequenzumfang des Studioart-Systems nach unten. Bei Action-Filmen wie „Blade Runner 2049“ oder „Edge of tomorrow“ beeindruckt das Revox Soundsystem durch beachtliche Dynamik und präzise Abbildung sämtlicher Soundeffekte. Auch Dialoge setzen sich im Klanggeschehen glasklar verständlich durch.

Preis: um 3260 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Revox Studioart S100/B100/A100

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 26.06.2020, 10:03 Uhr
211_0_3
Topthema: Reinsetzen und sofort wohlfühlen
Reinsetzen_und_sofort_wohlfuehlen_1605694481.jpg
Anzeige
Gala Kinosessel der Extraklasse

Diese Kinositze schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Es geht wieder los...

Es gibt viele Dinge, an denen man leicht das bevorstehende Ende des Jahres ablesen kann. Kürzere Tage, kälteres Wetter, Lebkuchen im Supermarkt, oder die ersten Prospekte für die Feiertagsdekoration. Der Musikfan kann das nahende Weihnachtsfest aber noch an einer ganz anderen Sache ablesen: Den neu veröffentlichten Alben.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 16.14 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

RAP HIFI auf dem Gutshof (ehem. RAP – Rudolph Audio Parts)