Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: Teufel Central A | Columa 300 - Seite 2 / 3


Clever gelöst

Subwoofer


Das kleine Wunderkästchen ist also eine vollständige Vorverstärker-/ Dekodereinheit. Doch wie wird verstärkt? Die Antwort ist ganz simpel: mit dem Sub! Jeder Aktiv-Woofer verfügt sowieso über eine eigene Endstufeneinheit inklusive standesgemäßer Netzversorgung und in der Regel über reichlich Platz für eine großzügige Dimensionierung. Perfekte Voraussetzungen also, das eigene Modell um gleich fünf weitere, pro Kanal 50 Watt leistende und natürlich diskret aufgebaute Verstärkerbausteine zu erweitern, die perfekt auf das mitspielende Lautsprecherset abgestimmt wurden. Darüber hinaus erfreut sich der US4110/6SW genannte Bassist eines reichhaltigen Ausstattungspakets, das einen Hochpegelfilter, eine eigene Lautstärkeregelung und einen Phasenschalter beinhaltet. Nicht zu vergessen ist das frontseitig eingesetzte, 230 Millimeter durchmessende Basschassis, das von der hauseigenen 200-Watt- Endstufe zu Höchstleistungen angetrieben wird.

Columa 300


Naturgemäß besitzt ein Heimkino-Komplettsystem auch die passenden Lautsprecher. Dabei setzt Teufel bereits in dieser Preisklasse auf hochwertigste Treiber- und Gehäusematerialien. So beinhaltet dieses Set gleich vier 1,12 Meter hohe Standsäulen plus Center, die sich einer absolut identischen Bestückung erfreuen. Diese besteht im Einzelnen aus jeweils zwei 70 Millimeter durchmessenden Tiefmitteltonchassis sowie einer mittig platzierten 19er-Gewebekalotte, die sich um die Reproduktion aller ihr zugespielten Hochtonanteile kümmert. Diese geballte Technik schreit förmlich nach einer standesgemäßen Behausung: Genau die bietet Teufel in Form sich nach hinten verjüngender Aluminium-Gehäuse, die neben ihrer ansprechenden Optik auch klangliche Vorteile mitbringen. So werden stehende Wellen im Korpus-Innern aufgrund fehlender paralleler Wände und Eigenresonanzen dank des verwindungssteifen Gehäuseaufbaus von vornherein auf ein absolutes Minimum reduziert.

Klang


Dass dieses Setup für die Wiedergabe dynamischer Filmsequenzen gemacht ist, wird von der ersten Testsekunde in „King Kong“ deutlich. So werden die brachialen Schläge des Riesenaffen im Kampf gegen die angreifenden Saurier mit einer imponierenden Tiefe in die exzellent aufgezogene Surroundkulisse gestellt, die unser gesamtes Testkino auszufüllen scheint. Auch auf die Gefahr hin, dass es abgedroschen klingt, befinden wir uns nun inmitten der Handlung, denn um uns herum wimmelt es nur so von realistisch dargestellten Details, wie beispielsweise das Knacken der Bäume, die unter dem Gewicht der riesigen Monster wie Strohhalme zerbrechen. Einen Sonderpunkt heimst das Teufel-Set zudem für die sehr gute Dialogwiedergabe des Centers ein, der die Stimmen der Protagonisten unverfärbt, natürlich und absolut unaufdringlich in den Raum stellt. Mit U2s „360°

Preis: um 950 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Teufel Central A | Columa 300

Mittelklasse

4.5 von 5 Sternen

-