Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Musiksystem

Einzeltest: iFi Aurora


Strahlkraft

18785

Klein und clever kennt man von iFi ja. Nun kommt zur Abwechslung mal etwas Großes. Bleiben die cleveren Features da auf der Strecke?

In den letzten Jahren hat sich eine neue Gerätekategorie entwickelt, die sich mittlerweile den Namen Smart Speaker einverleibt hat. Prinzipiell geht es dabei um Komplettsysteme, bei denen ein – meist kompakter – Lautsprecher bereits mit allen Möglichkeiten zur Musikwiedergabe ausgestattet ist. Streamer oder Bluetooth, DAC, Verstärker und Schallwandler in einem Gerät. Fokus ist bei den meisten Geräten außerdem ein Sprachassistent, der auf Zuruf Termine einträgt, Nachrichten vorliest oder Dinge über das Internet einkauft. Die Musikwiedergabe wird hierbei schon fast zur Randnotiz degradiert. Auf der High End in München zeigten die Digitalspezialisten von iFi, wie sie sich ihre Version eines wirklich smarten Speakers vorstellen. Bei der Präsentation des Gerätes standen viele Münder offen, denn bereits das Design des Aurora getauften Musiksystems ist außergewöhnlich. Langweilige Kisten oder eiförmige Lautsprecher mit Stoffüberzug standen nicht zur Debatte. Stattdessen standen für den Look der Aurora moderne Gebäude Pate. Eine Kombination aus Metallstreben, Glasflächen und Holztafeln kam heraus, die das Gerät anders aussehen lässt als bekannte Musiksysteme. Klar werden sich hier die Geister scheiden, doch ich persönlich finde das Design wirklich schön.

Bambus wird zur Verkleidung der glatten Oberflächen genutzt und auch rund um das Gerät herum decken kleine Holzplatten die eingesetzten Treiber ab. Das Gestell aus Aluminium hebt das gesamte Gerät vom Boden ab und winkelt es so an, dass es ein wenig in die Höhe abstrahlt. Das sieht einerseits schick aus, andererseits ist es der Akustik förderlich. Größter Hingucker an einem Gerät voller interessanter Details ist aber klar das runde Fenster an der Front, hinter dem sich eine Röhre verbirgt, die von einer LED passend in Szene gesetzt wird. Direkt nach dem Einschalten erstrahlt die Lampe noch in Weiß, um auf den Warm-up hinzuweisen, der die Röhre auf Betriebstemperatur bringt. Ist der Startvorgang abgeschlossen, leuchtet es hingegen mit warmem Orange aus der Aurora hervor. Direkt daneben zeigt ein helles OLED-Display Dinge wie Quelle, Lautstärke und eingeschaltete Funktionen an. Gut ablesbar, unaufdringlich und dennoch informativ fügt sich die Anzeige gut in das Gerät ein. Unter der großen Glasfläche mit Display und Röhrenfensterchen befinden sich drei schmale Streifen, die ebenfalls mit Glas verkleidet sind. Darin befinden sich die verschiedenen Funktionstasten der Aurora, mit denen man die Quelle auswählt oder die Lautstärke einstellt.

Preis: um 1500 Euro

iFi Aurora


-

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition" mit 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

182_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1593420121.jpg
Anzeige
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.
Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 18.11.2019, 10:00 Uhr