Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
252_20475_2
Streamingverstaerker_mit_Retro-Charme_1618228948.jpg
Topthema: Streamingverstärker mit Retro-Charme Advance Paris PlayStream A5

Aktuelle Streaminggeräte sind wegen ihrer Fähigkeiten beliebt, doch beim Design kommt man eher selten ins Schwärmen. Advance Paris will mit dem PlayStream A5 Moderne und Vergangenheit verschmelzen lassen.

>> Mehr erfahren
239_20160_2
Block_SR-200_MKII_1614759853.jpg
Topthema: Block SR-200 MKII Streaming-Radio mit CD und DAB+

Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Musiksystem

Einzeltest: iFi Aurora - Seite 3 / 4


Strahlkraft

21
Anzeige
ELAC Solano Serie: Dein Style, deine Lautsprecher, deine Musik
qc_Solano_Familie_1610370237.jpg
qc_Solano_2_1610370237.jpg
qc_Solano_2_1610370237.jpg

>> Mehr erfahren

Angetrieben werden die sechs Schallwandler von vier Endstufen, die jeweils 80 Watt Leistung bereitstellen, womit die Aurora also eine Systemleistung von 320 Watt entwickelt. Beachtlich für ein All-in-one-System. Für zusätzlichen Druck im Tieftonbereich sitzen auf der Geräteunterseite noch zwei Passivmembranen. Es wäre einfach gewesen, ein paar Class-D-Endstufen vom Zulieferer zu kaufen, die Lautstärke digital im Wandler zu regeln und alles in einen Aktivlautsprecher zu setzen. Aber einfach ist iFi wie üblich zu langweilig, weshalb sie sich für die Aurora eine andere Art der Verstärkung ausdachten. Die Signale des Sabre32-DACs von ESS wandern zunächst in die Vorstufe mit der angesprochenen 6N3P-Röhre. Danach kommt dann ein Schaltverstärker zum Einsatz, der mit einer besonders hohen, festen Frequenz arbeitet. Gesteuert wird dies alles von der bereits erwähnten Masterclock, die letztlich auch den genutzten Feedback- Loop regelt, der Last und Ausgangsfrequenz abgleicht. Doch auch externe Faktoren möchte iFi einbeziehen, weshalb in der Aurora die eigens entwickelte Automatic- Room-Tailoring-Technik zum Einsatz kommt. Sechs Mikrofone sind an der Rückseite des Gerätes angebracht: zwei über dem Anschlussfeld und jeweils zwei in kleinen Aufsätzen, die nach links und rechts zeigen.

33
Anzeige
Mission LX-2 MKII: Hohe Klangansprüche für den kleinen Geldbeutel
qc_hifitest_banner-01-links_1616674467.jpg
qc_hifitest_banner-02-mitte_2_1616674467.jpg
qc_hifitest_banner-02-mitte_2_1616674467.jpg

>> Mehr erfahren

Mithilfe von Ultraschall wird die Entfernung zu den nächstliegenden Wänden gemessen und der Sound des Gerätes entsprechend angepasst. iFi verformt dafür allerdings nicht das digitale Signal, sondern regelt den Klang in der analogen Domäne. Erneut ein Mehraufwand gegenüber der klassischen Lösung, aber hier geht man eben gerne seinen eigenen Weg. Das Gesamtergebnis kann sich dann auch wahrlich sehen und hören lassen, denn die Aurora entwickelt eine Bühnendarstellung, die mit anderen All-in- one-Lautsprechern nur schwer vergleichbar ist. Trotz der relativ geringen Abstände der Treiber wird hier ein sehr breites Schallfeld erzeugt. Auch abseits der direkten Hörposition vor dem Gerät entwickelt die Aurora sehr ausgeglichenen Sound über alle Frequenzbereiche. Die Röhrenstufe erzeugt eine angenehme Natürlichkeit, verwäscht aber keineswegs die Details, die der ESS-DAC aus dem Signal herausholt. Je nach Bedarf kann der Bassbereich mit iFis X-Bass-System in drei Stufen angepasst werden, wobei die X-Bass+- Einstellung im Test die beste Mischung aus Druck und Feingefühl entwickelte. Gerade die gute Bluetooth-Wiedergabe der Aurora ist außerdem erwähnenswert. Offen, klar und detailreich lieferte die kabellose Verbindung wunderbaren Sound, der dem Streamer bei CD-Qualität in nichts nachstand.

Preis: um 1500 Euro

iFi Aurora


-

Neu im Shop

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 18.11.2019, 10:00 Uhr
231_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1617103276.jpg
Anzeige
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Klang + Ton 2021

Man muss sich immer mal wieder neu erfinden. Und so haben wir unser "altes Schlachtross" Klang+Ton im Jahr 2021 thematisch deutlich breiter aufgestellt, um Ihnen, liebe Leser, die Lektüre noch spannender und abwechslungsreicher zu gestalten.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • www.smarthometest.info
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Vergin Ton Hifi