Kategorie: Naviceiver

Einzeltest: Audiovox VMO 5020 V


Vollausstattung für Volkswagen

Naviceiver Audiovox VMO 5020 V im Test, Bild 1
7868

Mit dem VMO 5020 V bringt Audiovox jetzt seinen ersten fahrzeugspezifischen Naviceiver. Er ist ganz auf den VW Golf V und seine Verwandten zugeschnitten.

Bereits die Optik des Navigations-Receivers erinnert stark an die Originalgeräte von Golf und Co. Und tatsächlich passt der neue Audiovox exakt in den Radioschacht zahlreicher Modelle aus dem Volkswagen-Konzern. Einbaurahmen und auch Adapter sind nicht nötig. Denn die Rückseite des Gerätes bietet bereits den passenden Quadlock-Stecker. Und auch der CAN-Bus-Adapter gehört zum Lieferumfang, so dass der VMO 5020 V Daten aus dem Fahrzeugbus herauslesen kann. So kann die Bedienung der wichtigsten Funktionen auch über die originale VW-Lenkradfernbedienung erfolgen. Es erkennt, wann das Licht eingeschaltet ist und schaltet passend die rote Tastenbeleuchtung zu. Soweit der Volkswagen damit ausgestattet ist, wird auf dem Diplay die Temperatur der Climatronic, die optische Einparkhilfe sowie beim Einlegen des Rückwärtsgangs das Bild der Rückfahrkamera angezeigt.

Navi und Bluetooth


Bereits vorinstalliert auf Micro-SD-Karte ist die Navigationssoftware iGo primo 2 inklusive dem Kartenmaterial 44 europäischer Länder und Latest-Maps-Garantie. TMC-Verkehrsinformationen werden abgerufen und bei der Routenplanung berücksichtigt.

Naviceiver Audiovox VMO 5020 V im Test, Bild 2Naviceiver Audiovox VMO 5020 V im Test, Bild 3Naviceiver Audiovox VMO 5020 V im Test, Bild 4Naviceiver Audiovox VMO 5020 V im Test, Bild 5Naviceiver Audiovox VMO 5020 V im Test, Bild 6Naviceiver Audiovox VMO 5020 V im Test, Bild 7
Das verwendete iGo Primo kommt vom ungarischen Navigationsspezialisten NNG. Bereits in vielen Tests zeichnete es sich durch präzise Routenführung und vor allem ebenso attraktive wie funktionale 3D-Grafik aus. So verwundert es nicht, dass es auch auf dem Audiovox hervorragend funktioniert und alles bietet, was man von einem Navigationssystem heute erwartet. Ebenfalls an Bord ist eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung, die komfortabel über den Touchscreen bedient werden kann. Die Verständigung erfolgt in sehr guter Qualität über das mitgelieferte externe Mikrofon. Auch unterstützt wird die drahtlose Musikübertragung mittels des Bluetooth-Protokolls A2DP.

Medienvielfalt


Für das komplette Unterhaltungsprogramm sorgen beim Audiovox Radiotuner, DVD-Laufwerk und zeitgemäß ein rückwärtiger USB- sowie iPod/iPhone-Anschluss inklusive Videowiedergabe von iPhone und iPod touch. Dieser ist als Kabel mit kleiner Mediabox am Ende ausgeführt, welche an gut zugänglicher Stelle montiert werden kann. Für den passenden Sound sorgen ein neunbändiger Equalizer, Balance, Fader und Loudness sowie die in drei Stufen schaltbare Tiefpass-Weiche für den Subwoofer. Die Rückseite bietet die für Navi-Media-Geräte übliche Vielzahl an AV-Ein- und -Ausgängen. Unterstützte Bild- und Tonformate sind MPEG- 1/2, Xvid, VCD, SVCD, DVD, AVI, MP3 und WMA.

Testergebnisse


Die Bedienung des Audiovox gelingt auch ohne Blick in die Anleitung auf Anhieb. Die Kombination aus Sieben-Zoll-Touchscreen, zwei Drehreglern und den Tasten ist selbsterklärend. Sehr praktisch ist die Helligkeitseinstellung oben links am Gerät. Durch einfachen Tastendruck kann man so die Display-Helligkeit in drei Stufen regeln oder das Display einfach ganz abschalten. Durch einfache Berührung des Screens geht es sofort wieder an. Dies ist zum Beispiel nachts auf langen Autobahnfahrten sinnvoll. Wenn es die nächsten 300 km geradeaus geht, braucht man keinen Navi- Bildschirm.Messtechnisch gibt das Audiovox auch keinen Grund zur Beanstandung. Im Praxistest fällt der Radioempfang zwar gegenüber VWs originalem Doppeltuner etwas ab, bewegt sich aber durchaus auf dem üblichen Aftermarket- Niveau. Klanglich bewegt sich das VMO 5020 V von allen Quellen auf hohem Niveau. Die Parrot- Freisprechanlage sowie die iGo-Navigation machen ihren Job wie gewohnt hervorragend.

Kompatible Fahrzeuge (Herstellerangaben)


• VW GOLF V / VI > 2006 • VW JETTA > 2006 • VW PASSAT CC > 2009 • VW EOS > 2007 • VW PASSAT > 2006 • VW TIGUAN > 2008 • VW TOURAN > 2010 • VW AMAROK > 2010 • VW SCIROCCO > 2008 • VW SHARAN > 2010 • VW CADDY > 2003 • SKODA OCTAVIA > 2008 • SKODA SUPERB > 2008 • SKODA YETI > 2009

Fazit

Mit dem Audiovox VMO 5020 V erhält man zu einem Bruchteil des Preises des Original-VWSystems einen komplett ausgestatteten Naviceiver, der nicht nur optisch perfekt in die Fahrzeuge der Golf-V-Plattform passt, sondern via CAN-Bus auch diverse Kfz-Funktionen unterstützt.

Kategorie: Naviceiver

Produkt: Audiovox VMO 5020 V

Preis: um 1000 Euro


5/2013
4.0 von 5 Sternen

Spitzenklasse

Bewertung 
Klang 15% :
Bassfundament 3%

Neutralität 3%

Transparenz 3%

Räumlichkeit 3%

Dynamik 3%

Bild 15% :
Schärfe 2.50%

Helligkeit 2.50%

Kontrast 2.50%

Farbwiedergabe 2.50%

Blickwinkel 2.50%

Reflexion 2.50%

Navigation 15% :
Zielführung 5%

Routenberechnung 5%

Ausstattung 5%

Labor 15.02% :
USB / Laufwerk 7.50%

Verzerrung 3.75%

Rauschabstand 3.75%

Tuner 7.52%

Frequenzgang 1.88%

Übersprechen 1.88%

Verzerrung 1.88%

Rauschabstand 1.88%

Praxis 40% :
Bedienung 10%

Verarbeitung 5%

Empfangstest 5%

Ausstattung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Audiovox, Pulheim 
Hotline 02234 8070 
Internet www.audiovox.de 
Technische Daten
Verstärkerleistung in Watt 17 
Ausgangsspannung in Volt 3,5 
Ausgangsimpedanz in Ohm 240 
CD / USB
THD+N (%) 0.046 
SNR (A) 90 
Tuner
THD+N (%) 0.225 
SNR (A) 61 
Übersprechen (dB) 29 
Monitorgröße Zoll
Touchscreen Ja 
EQ/Soundprozessor Ja 
Frequenzweichen TP 
Pre-outs
AV-in • 
Video-out • 
Anschluss Kamera • 
MP3/WMA/AAC Ja / Ja / Nein 
USB / iPod •/• 
Bluetooth HFP/A2DP Ja / Ja 
Kartenmaterial Europa 
TMC/TMC Pro Ja / Nein 
Fernbedienung Nein 
Sonstiges Nein 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

>>als Download hier
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Autor Dipl.-Phys. Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 27.05.2013, 10:35 Uhr
360_21768_2
Topthema: Aus der Mitte
Aus_der_Mitte_1662020625.jpg
High-End-Lautsprecher - Cito Audio DBC-8K

Als der Cito Audio Chef Detlef Bosse beim Besuch im Brieden Verlag davon sprach, dass er es nach 30 Jahren nun endlich geschafft habe, einen stimmigen „Compound“-Lautsprecher zu bauen, runzelte ich die Stirn, weil ich nicht recht wusste, was er damit meinte.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 7.96 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.