Kategorie: Netzwerk-Festplatten

Einzeltest: Synology DiskStation DS415play


Multimedia- Zentrale

Netzwerk-Festplatten Synology DiskStation DS415play im Test, Bild 1
11395

Im Heimbereich erfreuen sich NAS, also Netzwerk-Speicher-Systeme, immer größerer Beliebtheit. Zu Recht, denn vom schnöden Festplatten-Paket im Büro haben sie sich dank zunehmend intelligenterer Software und leistungsfähiger Hardware weit entfernt. Die DiskStation DS415play von Synology macht da keinen Unterschied und trägt daher nicht umsonst den Zusatz „play“ im Namen.

Im Grunde handelt es sich bei der DiskStation von Synology um ein NAS in beinah klassischer Bauweise; lediglich die dezente Kunststoffabdeckung der Laufwerke sowie die beiden großen und daher leisen Lüfter unterscheiden das NAS von seinen professionellen Kollegen. Bei denen kommt es weniger auf einen unauffälligen Auftritt als auf eine robuste Arbeitsumgebung an, ein lauter Lüfter stört da kaum. 

Individuell


Die DiskStation wird normalerweise ohne Laufwerke geliefert, hier kommt nun Ihr Part: Sie können insgesamt vier Festplatten mit jeweils bis zu 8 Terabyte installieren, was insgesamt sagenhafte 32 Terabyte ergibt. Eine entsprechende Tabelle, in der die kompatiblen Laufwerke aufgelistet sind, findet sich auf der Seite des Herstellers.

Netzwerk-Festplatten Synology DiskStation DS415play im Test, Bild 2Netzwerk-Festplatten Synology DiskStation DS415play im Test, Bild 3Netzwerk-Festplatten Synology DiskStation DS415play im Test, Bild 4Netzwerk-Festplatten Synology DiskStation DS415play im Test, Bild 5
Die vier Einschübe werden lediglich von einer Abdeckung beschützt, die leicht abgenommen werden kann, vier einfache Noppen halten sie vor den Laufwerken fest. Dann sind die vier Einschübe frei zugänglich und können einzeln herausgezogen werden. Sie können wahlweise herkömmliche 3,5-Zoll-Festplatten einsetzen oder die 2,5 Zoll kleinen, leiseren, schnelleren, aber auch teureren SSD-Laufwerke. Erstere können mittels einfacher Klemmvorrichtungen sicher im Einschub befestigt werden, für die kleineren SSD-Platten muss man passende Schrauben bemühen, die Löcher in den Einschubrahmen sind bereits vorgebohrt. Dank Hot-Swap-Fähigkeit des NAS können die HDDs auch im laufenden Betrieb gewechselt werden. Dieses Feature ist eine Übernahme aus der Profi -Liga, denn Speichersysteme in professioneller Umgebung müssen rund um die Uhr laufen und sollen nicht zum schnöden Wechsel oder zur Aufrüstung einer Festplatte heruntergefahren werden. 

Filmstation und mehr


Nachdem Sie die Audio-, Foto- und Video-Station sowie den Medienserver installiert haben, können Sie schon loslegen, denn das NAS wird von allen DLNA-kompatiblen Geräten, zu denen mittlerweile auch viele Fernsehgeräte gehören, im Netzwerk erkannt, alle können darauf zugreifen, und zwar direkt auf die Audio-, Foto- und Video-Ordner. Beim Video-Streaming werden die gängigen Codecs wie H.264 (AVC), MPEG-4 Part 2, MPEG-2, VC-1 seitens der Hardware unterstützt. Nun können Sie Ihre komplette Musiksammlung ebenso wie Ihre gesammelten Videos, Serien und selbst gedrehten Filme auf die Station auslagern, und aus Ihrem gesamten Netzwerk zugänglich machen. Besonderes Schmankerl: Das Einstecken eines DVB-T, -S oder -S2 Tuners in die USB-Schnittstelle der Synology DiskStation macht aus dieser einen komfortablen TV-Streamer mit Aufnahmefunktion, die sich äußerst simpel vom PC oder sogar vom Smartphone aus steuern lässt. Eine Liste mit kompatiblen Tuner-Sticks findet sich ebenfalls auf der Herstellerseite. Ich nutzte kurzerhand den AirStar TeleStick 2, der normalerweise an meinem PC seinen Dienst tut, und bin fortan in der Lage meine Lieblings-Serien nach Herzenslust Staffel für Staffel zu speichern, und die Lieblingsserien der anderen Familienmitglieder gleich mit, solange, bis die Station voll ist. Was schon einige Zeit dauern wird, und notfalls lässt sich die Station ja jederzeit mit größeren Laufwerken ausbauen, wie gesagt: maximal 8 GB pro Einschub. Ursache für die enorme Funktionsvielfalt, die hohe Kompatibilität mit anderer Hardware und nicht zuletzt die einfache Bedienbarkeit ist mit dem DiskStation Manager 5.2 die aktuelle Software, die auf dem NAS installiert ist.

Fazit

Die DS415play ist dank des Betriebssystems und der vielseitigen verfügbaren Apps hervorragend als Multimedia-Zentrale geeignet. Wer meint, dass er mit weniger Speicher auskommt, sollte sich die DS214play genauer ansehen, sie bietet den gleichen Funktionsumfang mit der einzigen Einschränkung, dass sie lediglich zwei Laufwerke aufnimmt.

Preis: um 430 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Netzwerk-Festplatten

Synology DiskStation DS415play

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

10/2015 - Thomas Johannsen

Bewertung 
Praxis 50%

Ausstattung 30%

Verarbeitung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Synology, Düsseldorf 
Telefon 0211 9666 9621 
Internet www.synology.com 
Messwerte
Abmessungen (B x H x T in mm) 203/165/233 
Gewicht (in Kg)
Ausstattung
Betriebssystem DSM 5.2 
Prozessor Intel Atom DualCore bei 1,6 GHz 
DRAM-Speicher 1 GB 
Lan-Ethernet 10/100/1000Mbps 
Kapazität inkl. / maximal (in TB) 0/32 
RAID Synology Hybrid RAID, Basic, JBOD, RAID 0, 1, 5, 6, 10 
USB 3x2.0, 2x3.0 
Unterstützte Betriebssysteme Apple/Linux/Windows 
Unterstützte Browsers Microsoft Internet Explorer 10, Mozilla Firefox 8+, Apple Safari 4+, Google Chrome 
Portable Geräte Android / iOS / Windows Phone 
+ Hardware unterstütze Video-Codecs 
+ geregelte, sehr leise Lüfter 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

>>als Download hier
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 28.10.2015, 10:01 Uhr
327_21241_2
Topthema: Micro-Endstufe mit vier Kanälen
Micro-Endstufe_mit_vier_Kanaelen_1643721062.jpg
Audio System X-100.4 MD

Kleine Digitalendstufen finden wir bei Audio System als leistungsfähige Amps in der X-Serie und als superkleine Micro-Amps in der M-Serie. Jetzt kommt mit der X-100.4 MD eine superkleine X-Endstufe mit Anspruch auf richtig Leistung.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 3/2022

Sonnenschein und Frühling? Genau passend dazu gibt es hier die CAR&HIFI 3/2022 mit unserem alljährlichen Frühjahrs-Spezial. Auf 15 Extraseiten präsentieren wir die spannenden Highlights der Saison. Bereits im Test haben wir in dieser Ausgabe drei DSP-Endstufen und einen High-End-DSP für Klangfreaks. Also sofort runterladen und lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 3/2022

Allen Krisen zum Trotz - und man spürt förmlich den Willen und die Energie, die dahinter steckt - will die Branche wieder ans Licht, im wahrsten Sinne des Wortes.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.98 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 11 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik