Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
239_20160_2
Block_SR-200_MKII_1614759853.jpg
Topthema: Block SR-200 MKII Streaming-Radio mit CD und DAB+

Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.

>> Mehr erfahren
243_20305_2
Sound_unterm_Sitz_1615815214.jpg
Topthema: Sound unterm Sitz Audio System US 08 Active 24V

Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Phono Vorstufen

Einzeltest: ModWright PH150 - Seite 3 / 4


Konsequent

An der für eine Phonostufe mit extrem vielen Bedienelementen versehenen Frontplatte kann man es schon erkennen: Hier hat wirklich jemand versucht, die Eier legende Wollmilchsau zu bauen: Natürlich kann man zwischen MM und MC umschalten. Schon etwas weniger selbstverständlich ist die dreistufige Gain-Regelung, mit der man so ziemlich jedem Tonabnehmer der Welt gerecht werden dürfte – dies erst recht mit den in einem weiten Bereich schaltbaren Eingangsimpedanzen und -kapazitäten. Letztere werden über lange Achsen hinter den Drehschaltern direkt auf der Phonoplatine geschaltet, während die Verstärkung und der Mono/Stereo-Betrieb über Relais gesteuert werden. Um die Signalwege kurz und störungsfrei zu halten, hat Dan Wright die erste Verstärkerstufe direkt hinter die Eingangsbuchsen an der Rückwand der PH150 montiert – hier verstärkt ein Lundahl-Übertrager die MC-Signale, bevor eine erste Hybrid-Verstärkerstufe das eingehende Signal auf das für die einstufige RIAA-Entzerrung nötige Niveau anhebt. Nach der rein passiven RIAA- Stufe folgt eine weitere Verstärkerstufe, bevor das Signal über einen ebenfalls in Röhrentechnik ausgeführten Pufferverstärker mit Ausgangsübertragern aus dem Gerät herausgeführt wird.

In der Praxis lernt man die gegenüber Mäuseklavieren und unzugänglichen Schaltern auf Geräterückseiten ungemein intuitive Handhabbarkeit der MoWright PH150 sehr zu schätzen. Auch wenn die Kombination in der freien Wildbahn eher nicht vorkommen wird: Gerade bei meinem Hörtest der billigen MM-Systeme hat mir die Kapazitätsanwahl und die schaltbare Verstärkung gute Dienste erwiesen – auch wenn ich es letztlich bei einer Einstellung für fast alle Systeme belassen habe. Die Praxis wird auch bei edlen Tonabnehmern nicht anders aussehen – es ist aber ein gutes Gefühl, dass man immer mal ein bisschen was drehen kann, auch wenn man dann immer wieder zu einer Einstellung zurückkehrt. Für ein Gerät mit Röhrentechnik ist die PH150 geradezu unheimlich ruhig – selbst bei voll aufgerissener Verstärkung ist das Nebengeräuschverhalten vorbildlich. Dem Eigenklang eines Tonabnehmers nimmt sie nichts weg und fügt auch nichts hinzu – lediglich nach ganz oben hinaus klingt sie etwas offener als die meisten anderen Phonostufen mit Übertrager. Die räumliche Abbildung ist einfach nur spektakulär: Weite und Tiefe sind atemberaubend, die Musik klebt nirgendwo, sondern kann sich frei im Raum entfalten. Gerade bei so gelungenen Produktionen wie den AudioNautes-Jahreszeiten oder der Impex-Belafonte setzt die Modwright neue Maßstäbe in Sachen Offenheit, Verve und Feindynamik.

Das ist ganz großer Sport und sogar ein Riesenvergnügen, auch mal weniger auf Referenzklang getrimmte Platten über so ein Ausnahmegerät zu hören – hier hebt die PH150 ein ums andere Mal wahre Schätze an Feininformation oder Klangfarben. Ein klares Stoppsignal sendet sie aber auch: Wenn die Produktion arg schlapp oder spitz im Klang ist, dann darf man auch keine Wunder erwarten. Ist die aufgelegte Platte aber in irgendeiner Weise auch nur brauchbar, dann kann man sich mit der ModWright PH150 auf ungeahnte musikalische Entdeckungen freuen.

Preis: um 9000 Euro

ModWright PH150


-

Neu im Shop

Art Edition Schallabsorber

>>mehr erfahren
Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 06.07.2014, 09:50 Uhr
231_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1617103276.jpg
Anzeige
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Klang + Ton 2021

Man muss sich immer mal wieder neu erfinden. Und so haben wir unser "altes Schlachtross" Klang+Ton im Jahr 2021 thematisch deutlich breiter aufgestellt, um Ihnen, liebe Leser, die Lektüre noch spannender und abwechslungsreicher zu gestalten.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • www.smarthometest.info
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages