Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
173_19182_2
Eine_glatte_Eins_1585740698.jpg
Topthema: Eine glatte Eins Philips 55OLED804

Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.

>> Mehr erfahren
182_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1593420121.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Phono Vorstufen

Einzeltest: Trichord Dino MK 3


Jurassic Park

11649

Trotz des etwas aufwendigeren Gehäuses ist es immer noch  nicht Hollywood, was da in Sachen Phonovorverstärker aus  England kommt – aber auch hier gibt es immerhin schon  einen dritten Teil, der alle Zutaten zum Kassenschlager hat

Dino heißt er, der unscheinbare kleine Phonovorverstärker aus mittelenglischen Gefilden. Bestaunen durften wir ihn erstmals ganz am Anfang der Geschichte unseres Magazins: Ein federleichtes Plastik-Kistchen von einem Phonoverstärker, den man gar nicht so richtig ernst nehmen wollte – genau bis zu dem Zeitpunkt, an dem man ihn angeschlossen hatte. Danach taten sich eher die teureren, schwereren Geräte schwer, noch ernst genommen zu werden, so souverän agierte der Dino schon in seiner Urversion, schon mit dem einfachen Netzteil. Gleiches konnte man auch für den 2009 getesteten Nachfolger sagen, und wir wären schwer enttäuscht, wenn dies nicht auch für den Enkel des Ur-Dino gelten würde. Wir genügen hier der Chronistenpflicht, wenn wir auf die inzwischen drei zur Auswahl stehenden Netzteil-Varianten hinweisen: Neben dem einfachen Trafonetzteil – unsere Testversion – gibt es noch das Dino+-Netzteil und die neueste Errungenschaft, das „Never-Connected“-Netzteil, das eine besonders effektive Trennung der Audio-Geräte von Störungen aus dem Stromnetz garantiert. Im Lichte der Tradition wollen wir aber bei der Einsteiger-Variante bleiben, die trotz des für Festlandseuropäer grausamen Pfund-Kurses nur 645 Euro kostet – die größeren Kombinationen schlagen mit 999 und 1.285 Euro zu Buche.

9
qc_philipps_bild_ht_1596704851.jpg
Europas bester TV 2019-2020

Zitat hifitest.de: „ Sehr gutes noch besser gemacht. In Anbetracht des für einen OLED-TV vergleichsweise günstigen Preises eine herausragende Leistung, wir geben eine glatte Eins! “
Dipl. Phys. Guido Randerath
>> Mehr erfahren

Damit liegt der Dino Mk 3 auf dem Preisniveau des ersten Modells – auch nicht schlecht, nach über zehn Jahren. Was man dagegen nicht mehr bekommt: ein Plastik-Kistchen. Der MK 3 hat tatsächlich zum ersten Mal in seiner Geschichte ein Aluminiumgehäuse spendiert bekommen – das erfreut den Benutzer natürlich sehr. Außerdem gibt es in Sachen Cinchbuchsen eine deutliche Aufwertung: Die neuen vergoldeten PTFE-Anschlussbuchsen sind mit dem Gehäuse verschraubt und mit geschirmten Leitern mit der Platine verbunden, nicht mehr direkt mit Pins aufgelötet. Der neuen mechanischen Stabilität entspricht beim inneren Aufbau ein einigermaßen neues Layout. Eingangsseitig sitzt in der ersten Verstärkerstufe ein THAT- 1510-OP-Amp, ein besonders rauscharmer Instrumentenverstärker mit niedriger Eingangsimpedanz – mithin also ideal für qualitativ hochwertige Audioschaltungen. Danach folgt die passive RIAA-Entzerrung, bevor der neue OPA827 die Verstärkung am Ausgang übernimmt. Da das ausgelagerte Netzteil nicht mehr ist als ein Ringkern-Transformator, der zur Minimierung von Einstreuungen etwas Abstand zur Phonoplatine halten soll, wird die Gleichrichtung und Siebung der eingehenden Wechselspannung im Dino selbst erledigt. Die so generierte Gleichspannung wird dann noch einmal mit Operationsverstärker und Leistungstransistor stabilisiert – streng nach Plus- und Minus-Anteil der Versorgungsspannung getrennt.

Preis: um 645 Euro

Trichord Dino MK 3


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 29.01.2016, 10:02 Uhr