Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Plattenspieler

Einzeltest: Avid Diva 2 - Seite 3 / 3


Noch so eine Diva

Der Antrieb stellt dann auch die einzige (vermeintliche) Hürde bei der Montage des Plattenspielers dar: Die Antriebskraft wird vom Pulley für einen besseren Kraftschluss über zwei Riemen auf den Teller übertragen – der Schwierigkeitsgrad beim Aufsetzen des Tellers erhöht sich dadurch, dass der Motor neben dem Chassis unter dem Teller steht und diesen unsichtbar auf einem nach innen versetzten kleineren Radius antreibt. Für den Aufbau gibt es daher einen „Hilfspulley“, der von unten in den Teller gesteckt wird. Danach kann man die beiden Riemen vormontieren, den Teller so aufsetzen, dass die Riemen über dem Pulley liegen und schließlich den Riemenspanner entfernen. Trotz vieler Ausstattungsmerkmale der großen Serien ist der Diva II nach wie vor ein sehr kompaktes und hübsches Laufwerk geblieben – wogegen wir überhaupt nichts haben. In Sachen ebener Aufstellung gibt es keinerlei Probleme – allerdings sind die gefederten Subchassislaufwerke in dieser Hinsicht auch sehr pflegeleicht. Durch die dreilagige Dämpfung in den Füßen ist auch der Untergrund nicht über alle Maßen kritisch – klar mag auch der Diva II SP einen beruhigten, rappelfreien Stellplatz, verhält sich aber relativ gutmütig, wenn´s eben einmal nur ein Sideboard ist. Bei der Wiedergabe fallen zwei Dinge auf: Die „Abteilung Bewegung“, sprich: Teller und Antrieb, ist extrem gut abgestimmt.

Es herrscht Ruhe und zwar so absolut, wie das bei einem Plattenspieler eben möglich ist. Dazu kommt der Eindruck einer großen Stabilität der Wiedergabe – wie festgezurrt ist die räumliche Abbildung der Instrumente, und auch bei gröberen Dynamikattacken fällt der Raum nicht in sich zusammen, wie das bei so manchem Leichtgewicht der Fall ist. Was dem Diva II sicher ein bisschen fehlt, ist diese ganz gewisse Eleganz, vor allem im Grund- und Mitteltonbereich, die die meisten gefederten Subchassisspieler auszeichnet – wobei diese eher etwas ist, was das Laufwerk hinzuerfindet. Der Avid geht den geraden Weg und reproduziert die Musik, die ihm die Schallplatte vorsetzt. Vor allem die tiefen Töne gelingen ihm dabei deutlich straffer und präziser als seinem Vorgänger – das geht schon in Richtung eines richtig großen Laufwerks. Nach oben hinaus spielt er offen und wirkt frei und entspannt, fast, als würden die obere Grenzen des Hörspektrums für ihn nicht gelten. Natürlich ist die Klangcharakteristik stark abhängig vom montierten Tonarm und -abnehmer – mit dem SME 309 hat sich aber schon ein kongenialer Spielpartner gefunden, der ebenfalls diese britische Zurückhaltung an den Tag legt. Dass beide eine äußerst gediegene Qualität abliefern, muss ich wohl nicht extra erwähnen.

In Sachen Tonabnehmerauswahl hat der Benutzer eigentlich völlig freie Hand – so lange man die Grundformel für Tonarmmasse und Compliance berücksichtigt, kann man nicht danebenliegen. Mit einem Benz ACE L ergibt sich eine recht dynamische und offene Wiedergabe, während sich ein Phase Tech P-3G ein bisschen vornehmer zurückhält, während ein DL-103 – nun ja, eben ein DL-103 bleibt. Aber durch alle klanglichen Detail-Eigenschaften scheint immer die große Ruhe durch, die dieses absolut souveräne Laufwerk auszeichnet.

Fazit

Ohne nach außen hin größer zu werden, ist der Avid Diva in seiner aktuellen Inkarnation ein wirklich großes und absolut in sich ruhendes Laufwerk geworden – British Understatement at its best!

Preis: um 3290 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Avid Diva 2

5.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Progressive Audio Distribution, Essen 
Telefon 02054 9385793, E-Mail: info@progressiveaudio.de 
Internet www.pa-dis.de 
Garantie (in Jahre)
B x H x T (in mm) 450/140/390 
Gewicht (in Kg) 12,8 
Varianten/Ausführungen: Nein 
Unterm Strich... » Ohne nach außen hin größer zu werden, ist der Avid Diva in seiner aktuellen Inkarnation ein wirklich großes und absolut in sich ruhendes Laufwerk geworden – British Understatement at its best! 
Vertrieb Progressive Audio Distribution, Essen 
Telefon 02054 9385793, E-Mail: info@progressiveaudio.de 
Internet www.pa-dis.de 
Garantie (in Jahre)
Ausstattung
Abmessungen (B x H x T in mm) 450/140/390 
Gewicht (in Kg) 12,8 
Kurz und knapp
+
+
Klang
Labor
Praxis
Klasse
Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
106_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1546866681.jpg
Anzeige
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar

Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis...

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

highfidelityköln
Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 19.09.2011, 13:16 Uhr