Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Plattenspieler

Einzeltest: Seismograph Professional - Seite 2 / 4


Mensch und Maschine

Othmar Spitaler steht auf dem einfachen Standpunkt, dass die Energie gefälligst schnell von der Abtastzone weg durchs Laufwerk in den Untergrund abgeleitet gehört; dafür hat er den störenden Schwingungsanteilen einen ziemlich fürstlichen Leichtmetall-Highway gebaut. Wenn sich dabei das eine oder andere Jota unterwegs in Wärme verwandelt, dann schadet das nicht – genügend Masse dafür wäre vorhanden. Das Tellerlager und die beiden Tonarmbasen sind fest mit der oberen Chassisplatte verbolzt. Die Funktion der unteren Platte erschließt sich nicht unmittelbar, sie tut nämlich nichts anderes, als die drei als Standfüße dienenden Aluminiumsäulen ein paar Zentimeter über dem Boden nochmals miteinander zu verbinden. Diese Platte hat keinerlei Verbindung zum Lager, dem Motor oder anderen Funktionskomponenten des Laufwerks. Theoretisch würde der Seismograph auch ohne die untere Platte funktionieren. Der Plattenteller ist ein schlichte Scheibe aus rund 35 Millimeter dickem Aluminium. Durch eine großzügig versenkte Bohrung in der Mitte ragt das Tellerlager, sonst finden sich keine weiteren Auffälligkeiten. Es gibt den Teller in goldenem oder schwarzem Eloxal, wir haben uns für die Fotos für die güldene Variante entschieden.

Ohne Tellermatte sieht das Ganze zwar ungeheuer stylish aus, klanglich geht das aber in die Hose: Der ungedämmte Teller braucht ein wenig Entkopplung von der Schallplatte, sonst klingt‘s fahrig und nervös. Der Hersteller liefert eine dünne, aber recht steife Filzmatte mit, die den Job anstandslos erledigt, aber nicht zwangsläufig das Mittel der Wahl sein muss. Aus gutem Grund trägt das Laufwerk einen besonderen Namen: Ein Seismograf ist ein hochempfindliches Gerät zur Aufzeichnung von Erschütterungen des Untergrundes zum Beispiel für die Erdbebenforschung. Unser Seismograph hier besitzt definitiv die gleichen Qualitäten und reagiert sehr stark auf periphere Aspekte wie seinen Unterbau oder eben die Tellermatte. Was eingedenk der brettharten Konstruktion erstens nicht verwunderlich und zweitens vom Konstrukteur durchaus beabsichtigt ist. Zur Steifigkeit der Konstruktion gehört auch der konsequente Verzicht auf höhenverstellbare Füße: Jede Form von Gewinde oder ähnlichen Anordnungen würde den Kraftschluss beim Energietransport unterbrechen oder aber zumindest schwächen, was hier unbedingt vermieden werden soll. Othmar Spitaler sagt ganz deutlich: Wenn Ihr Laufwerksunterbau nicht exakt waagerecht ist, dann taugt er sowieso nichts. Und lagert das Problem der Aufstellung damit konsequent an den Betreiber aus.

Preis: um 22000 Euro

Seismograph Professional


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Gutes Vorbild macht Schule

Abseits von den üblichen Produktmeldung der Hersteller erreichen uns manchmal auch Informationen über spannende Aktionen und Events. Besonders erfreulich finde ich, wenn einige Hersteller neben ihrem Alltagsgeschäft – sprich der Entwicklung und Verkauf ihrer Produkte – auch ein soziales Engagement an den Tag legen und völlig unkompliziert die eigenen Produkte einem guten Zweck zuführen.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"

>> Mehr erfahren
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
Premium_4K_Heimkino_Beamer_1571760806.jpg
BenQ W5700

Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.

>> Wir haben ebenfalls genau hingeschaut.
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Media@Home Velde
Holger Barske
Autor Holger Barske
Kontakt E-Mail
Datum 17.12.2017, 10:00 Uhr