Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
196_18337_2
Micro-Power_1601623985.jpg
Topthema: Micro-Power Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
229_20265_2
Mobil_und_lichtstark_1611238848.jpg
Topthema: Mobil und lichtstark Acer B250i

Wer geschäftlich unterwegs ist, kommt mittlerweile schon gar nicht mehr ohne Großbild-Projektion aus. In erster Linie ist der Acer B250i aber kein Arbeitstier, vielmehr soll er den Feierabend und die Freizeit versüßen.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Plattenspieler

Einzeltest: Technics SL-1200GAE - Seite 4 / 5


Endlich fuffzich

20
Anzeige
MAGNAT Stereo High End Hybrid Verstärker: Röhrentechnik + Leistung
qc_Magnat_Front_1608285391.jpg
qc_Magnat_Roehren_2_1608285476.jpg
qc_Magnat_Roehren_2_1608285476.jpg

>> Mehr erfahren

Zum Lieferumfang gehören drei verschiedene hinten  auf den  Armstutzen aufschraubbare Gegengewichte, mit denen so ziemlich jeder  Abtaster weit und breit passend betrieben  werden  kann.  Das  Headshell  hält  sich  an  den gängigen SME-Standard. Hier, ganz  besonders bei den brettharten, zum Glück  beidseitig steckbaren Tonabnehmeranschlusskabeln darf der HiFi-Anwender  gerne auch über ein Upgrade nachdenken. Geometrisch ging Technics mit dem Arm  keinerlei Risiko ein; die Langlochmontage  ermöglich es, den Wunschtonabnehmer so  einzubauen, dass er mit gängigen geometrischen Vorstellungen  harmoniert.  Wer  den Technics als unvorbelasteter Mensch  bedienen will, der sucht zunächst den Einschalter. Der steckt links im Strobskopgehäuse in Form eines flachen Drehschalters.  Beim  Antippen des Start-/Stopp-Tasters  geht die wilde Fahrt des Antriebs los.  Als  jemand, der bei klassischen High-End-Plattenspielerschwergewichten zu Hause  ist, steht man fassungslos vor den Beschleunigungs- und Bremszeiten, derer  der Technics fähig ist. Ein Druck auf den  Lock-Taster neben dem Pitch-Schiebepoti,  und man hat mit Geschwindigkeitsfeineinstellung nichts mehr zu tun – alles unverrückbar quarzverriegelt.

22
Anzeige
ELAC Solano Serie: Höchstes Klang- und Verarbeitungsniveau
qc_stereo-schraeg_1610370357.jpg
qc_Solano_Claim_Text_2_1610370357.jpg
qc_Solano_Claim_Text_2_1610370357.jpg

>> Mehr erfahren

Die Drehzahlwahl erlauben zwei Taster links; wer beide  gleichzeitig betätigt, kommt in den Genuss  von 78 Umdrehungen pro Minute. Man  kann den Blick kaum vom Stroboskop lassen und sich kindlich darüber freuen, wie  zackig die jeweilige Markierung nach Ein-  oder Drehzahlumschaltung wieder bewegungslos dasteht. So. Genug gespielt. Zeit, dem Technics mal  ob seiner akustischen Qualitäten auf den  Zahn zu fühlen. In die Anlage integrieren  lässt er eich übrigens leicht, die vier entkoppelnden Füße sind in der Höhe verstellbar, so dass der Unterbau mal nicht  genau eben sein muss. Und was schraubt man da jetzt für einen  Tonabnehmer rein? Immerhin ist das ein  Plattenspieler für 3.500 Euro, da darf man  ja vielleicht gerne auch mal in die Schublade mit den etwas besseren MCs greifen.  Ich hab‘s mit einem Lyra Kleos versucht,  Etna und Atlas waren mir dann doch etwas zu wenig praxisgerecht. Und das Kleos  funktioniert ausgesprochen gut; es tönt  agil und mitreißend, in Sachen Grob- wie  Feindynamik ist‘s echt ein Hammer. Ganz  leise melden sich  Vorbehalte, ob der Japaner nicht gar ein bisschen übertreibt;  seine überschäumende Spiellaune wirkt  in dieser Kombination ein wenig übermotiviert.

Preis: um 3500 Euro

Technics SL-1200GAE


-

Neu im Shop

Schallabsorber "Art Edition" viele Motive

>> Mehr erfahren
Holger Barske
Autor Holger Barske
Kontakt E-Mail
Datum 09.11.2016, 10:03 Uhr
224_20180_2
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark
Modernes_HiFi_kompakt_und_klangstark_1608210145.jpg
Dynaudio Evoke 10

Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi & Video Technik Oliver Gogler e.K.