Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
231_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
196_18337_2
Micro-Power_1601623985.jpg
Topthema: Micro-Power Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Plattenspieler

Einzeltest: VPI Aries 3D - Seite 2 / 5


Druckfrisch

Gegenspieler


Plattenspieler:

 Acoustic Solid Machine mit SME M2 12
 Linn LP12 Akurate
 Transrotor Fat Bob S mit SME IV


Der neue Tonarm hört auf den Namen 3D und stammt, wie man schon vermuten könnte, aus dem 3D-Drucker. Zum dieser recht neuen Fertigungsart möchte ich hier nicht allzu viele Worte verlieren, nur dass sie schon jetzt und vermutlich erst recht in den nächsten Jahren, wenn sie für jedermann erschwinglich sein wird, die Herstellung quasi jedes erdenklichen Objekts erlaubt. Schon heute werden in vielen Produktionsstätten der Welt 3D-Drucker zur Herstellung von Prototypen und Kleinserien verwendet – und die Geräte werden immer kleiner und besser zu handhaben. Selbst dem Heimwerker oder -designer steht bei Preisen, die inzwischen die 1.000-Euro-Marke unterfliegen, die neue Technik zur Verfügung. Einzige Einschränkung der günstigen Geräte ist die durch die Bauweise begrenzte Materialwahl – ein Problem, mit dem sich Harry Weisfeld, Chef von VPI, nicht herumschlagen musste. Ihm steht eine sehr ausgefeilte, sehr teure Maschine zur Verfügung, die nach dem Prinzip des selektiven Laserschmelzens funktioniert. Dabei wird Schicht für Schicht aus einen pulverförmigen Rohstoff per Laserschmelze das Objekt aufgebaut. Das Ausgangsmaterial kann dabei ganz unterschiedlich sein – sogar die Verarbeitung von Metalllegierungen ist möglich.

Für den VPI-3D-Tonarm hat man sich für einen leichten Kunststoff entschieden, der die effektive Masse trotz der recht wuchtigen Formgebung und der effektiven Länge von 317 Millimetern auf niedrige 10,7 Gramm bringt. Das verwendete Epoxidharz besitzt eine hohe innere Festigkeit bei gleichzeitig guten Dämpfungseigenschaften. Damit wird laut Weisfeld eine Materialresonanz bei einer sehr niedrigen Frequenz von unter 3 Hertz und einer Überhöhung von nur einem Dezibel(!) erreicht – ideale Voraussetzungen also für einen Tonarm. Zwischen der Konzeption und der Realisierung lagen trotz weitgehender Automation der Fertigung immerhin neun Monate – so etwas beinhaltet eben immer viele Versuche zur Überprüfung der Denkansätze und eben auch den einen oder anderen Neuanfang. So verläuft der Querschnitt des Armrohrs zunächst dreieckig, um dann in die gewohnt runde Form an der Armbasis überzugehen. Während ein einheitlicher Querschnitt Resonanzen problemlos weitergibt, durchbricht diese Form zumindest einen Teil der Fortpflanzung der parasitären Schwingungen.

Preis: um 10500 Euro

VPI Aries 3D


-

Neu im Shop

Schallabsorber "Art Edition" viele Motive

>> Mehr erfahren
Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 02.08.2014, 10:07 Uhr
224_20180_2
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark
Modernes_HiFi_kompakt_und_klangstark_1608210145.jpg
Dynaudio Evoke 10

Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages