Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Cannonball Adderley – Somethin‘ Else (Blue Note)


Cannonball Adderley – Somethin‘ Else

1721

Vermutlich ist es überflüssig darauf hinzuweisen, dass es sich bei dieser Platte um einen der Meilensteine des Jazz handelt. Viele betrachten diese Aufnahme (zu Recht!) als eine der besten Jazzplatten überhaupt. Wohl kaum eine LP wurde häufiger und in unterschiedlichen Qualitäten wiederveröffentlicht. Also möchte ich hier weniger über die Musik schreiben als vielmehr auf die Klangqualität zu sprechen kommen. Tatsache ist jedenfalls, dass es sich ursprünglich um eine Mono-Aufnahme handelte, die am 9. März 1958 in New York stattfand. Diese wurde auch mehrmals in Stereo neu abgemischt, so dass die heute verfügbare Versionsfülle extrem unübersichtlich ist. Es existieren sogar Internetseiten, die sich mit den klanglichen Vor- und Nachteilen der mehr als 50 verschiedenen Ausgaben auseinandersetzen. Die hier vorliegende von Classic Records, remastert von Bernie Grundman, könnte jedenfalls allen Diskussionen darüber, welche Version den nun die Beste ist, ein Ende bereiten. Das schwere Hardcover dieser 200-g-Vinyl-Ausgabe trägt einen Stereo-Aufkleber, was aber nur die halbe Wahrheit ist.

In Wirklichkeit handelt es sich um ein Doppel-Mono-Mastering, das die Bläser auf die linke Seite, Bass, und Drums auf die rechte Seite und das Piano in die Mitte stellt und damit einen gänzlich anderen Höreindruck erzeugt als die klassische Mono-Version, bei der die Tiefenstaffelung der Instrumente im Vordergrund steht. Die Klangqualität ist umwerfend, Miles Davis‘ Trompete treibt einem die Tränen in die Augen, Julian „Cannonball“ Adderleys Altsaxofon erwärmt das Herz, Art Blakeys Schlagzeug, Sam Jones‘ Bass und Hank Jones‘ Piano gehen ins Blut und in die Beine – selten ist man von Musik so sehr berührt. Einen nicht unwesentlichen Anteil daran trägt das spektakuläre Mastering.

Fazit

Ein einzigartiger Genuss – auch eine Empfehlung für Besitzer früherer Ausgaben
Cannonball Adderley – Somethin‘ Else (Blue Note)


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
146_17615_2
Topthema: Ausgezeichneter 4K Beamer
Ausgezeichneter_4K_Beamer_1571760547.jpg
BenQ W2700

Stylischer 4K Beamer mit HDR PRO und einfachem Setup. Diese und viele weiteren Features hat auch die Jury des EISA-Awards als echte Highlights wahrgenommen und den begehrten Preis in der Kategorie „Best Buy Projector 2019“ ausgezeichnet.

>> Einen detaillierten Test gibt’s hier.
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Autor Ralf Henke
Kontakt E-Mail
Datum 03.05.2010, 12:57 Uhr