Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
196_18337_2
Micro-Power_1601623985.jpg
Topthema: Micro-Power Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
231_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Monster Truck - Furiosity (Dine Alone Records)


Monster Truck - Furiosity

9551

Irgenwie ist die Rockabteilung im Rezensionsteil dieser „LP”-Ausgabe ein wenig arg in die Ecke des bluesigen Schwermetalls gerutscht, und auch diese Scheibe macht da keine Ausnahme. Im Gegensatz zu den meisten anderen besprochenen Bands kommen Monster Truck allerdings mal nicht aus Skandinavien, sondern aus Kanada. Die Combo um Bassist und Sänger Jon Harvey klingt nicht ganz so bluesig wie die anderen Vertreter dieser Spezies in diesem Heft, haben den Geradaus-Rock ohne Handbremse aber bestens verinnerlicht. Die zwölf Titel klingen hier und da ein bisschen wie Nickelback in richtig, Ruhepausen gibt’s kaum, das Tempo ist durchgängig hoch. Würde ich auf ein Konzert dieser Jungs geraten, würde ich mir ein bisschen Sorgen um meine Kondition machen. Die vier Herren zelebrieren Deep Purple vom Feinsten, ohne allerdings wie ein Abziehbild zu klingen – vielleicht liegt’s auch nur am reichlichen Einsatz der Hammond-Orgel. Ansonsten freuen wir uns über zünftige ZZ-Top-Einlagen und jede Menge Zitate anderer Genre- Größen. Abwechslungsreich, innovativ? Nicht wirklich. Aber zweifellos beste Unterhaltung, handwerklich überaus solide gemacht. Jon Harveys Organ hat das richtige Maß an Tragfähigkeit für diese Musik. Für den Sound des Albums ist ein Mann namens Eric Ratz zuständig, und der hat zum Beispiel auch schon bei Billy Talent beweisen, dass er das richtige Händchen für guten Rocksound hat.

Dementsprechend klingt’s dicht, kraftvoll und nicht zu flach. Das Ganze ist ganz gut durchhörbar und versumpft nicht, das ist absolut anhörbar. Auch dieses Album bekam zwei 180-Gramm-Platten spendiert, die ordentlich gefertigt sind. Allerdings wollten beide Platten vor dem Abspielen unbedingt gewaschen werden. Ein Download-Gutschein liegt bei, sonst findet sich nichts in Sachen Ausstattung.

Fazit

Überaus solider Geradeaus-Rock aus Kanada
Monster Truck - Furiosity (Dine Alone Records)


-

Neu im Shop

Schallabsorber "Art Edition" viele Motive

>> Mehr erfahren
Holger Barske
Autor Holger Barske
Kontakt E-Mail
Datum 28.07.2014, 12:54 Uhr
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Block_SR-200_MKII_1614759853.jpg
Streaming-Radio mit CD und DAB+

Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH