Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - durch Schallabsorber
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Bill Evans – Everybody Digs Bill Evans (Doxy)


Bill Evans – Everybody Digs Bill Evans

2188

Wie sich Bill Evans, der auf dieser Aufnahme noch am Beginn seiner Karriere stand, wohl gefühlt hat, dass sich auf dem Cover seines zweiten Soloalbums aus dem Jahr 1958 keine geringeren als Miles Davis, George Shearing, Ahmad Jamal und Cannonball Adderley in Lobeshymnen über sein Können am Piano ergehen? Dass diese unübliche Art der Covergestaltung jedoch völlig zu Recht gewählt wurde, wird dem Hörer bereits beim ersten Stück „Minority“ bewusst. Das Trio mit Philly Joe Jones am Schlagzeug und Sam Jones am Bass swingt fröhlich drauflos, Bill Evans’ Hände fliegen über die Klaviatur, dass es eine Freude ist, und Philly Joe Jones stellt einmal mehr unter Beweis, welch außergewöhnliche Fähigkeiten er am Schlagzeug besitzt. Nach „Young and Foolish“, bei dem das Trio einen Gang zurückschaltet, folgt das erste Piano-Solo, eine verträumte Interpretation von „Lucky To Be Me“. Insgesamt ist es ein sehr variationsreiches Album, beste Beispiele dafür sind Cole Porters „Night And Day“, das im leichtfüßigen Calypso-Style vorgetragen wird, zwei kurze Piano-Epiloge mit asiatischem Einfluss und das komplizierte, an die Musiker höchste Anforderungen stellende „Oleo“.

Highlights sind auch die melancholische Evans-Komposition „Peace Piece“ und der Bonus-Track „Some Other Time“, beide nur mit Evans am Klavier, sowie das die B-Seite eröffnende, beschwingte „Tenderly“. Auf der Rückseite des Covers gibt es eine ausführliche Biografie, die Qualität von Cover und Platte ist hochwertig. Leider neigt die Aufnahme in den Höhen ganz leicht zur Übersteuerung, klingt insgesamt aber transparent und voluminös.

Fazit

Eine sichere Bank für Liebhaber des Piano-Jazz
Fan-Paket für für Schallplattenhörer
Profi-Testbilder für TV-Bildoptimierung
Bill Evans – Everybody Digs Bill Evans (Doxy)


-

Neu im Shop:

MUSIC AND AUDIO (Buch + BluRay mit HD Musik und Testsignalen)

>>Mehr erfahren
80_0_3
Topthema: New Kid on the Block
New_Kid_on_the_Block_1536915605.jpg
Anzeige
Wi-Fi-Musiksystem Audioblock Block C

Musik hört man heutzutage via Streaming. Komfortabel in der Smartphone-App Wunschtitel oder Playlist auswählen, und los geht der Musikspaß. Der deutsche Hersteller Audio Block hat mit seinem brandneuen Block C das dazu perfekt passende Musiksystem im Programm.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Autor Ralf Henke
Kontakt E-Mail
Datum 30.07.2010, 14:39 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.