Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Status Quo - Acoustic (EAR Music)


Status Quo - Acoustic

11263

Seit der späten Kreidezeit stehen die Mannen um Francis Rossi und Rick Parfitt nun auf der Bühne und haben alles getan, was man mit drei Akkorden anstellen kann. Sie haben jeden Preis gewonnen, jeden Rekord gebrochen, jede Halle gerockt. Was soll da jetzt noch kommen? Na klar – das „Back-to-the-Roots“-Experiment. Als jemand, dessen Wände während der Pubertät mit Quo-Postern tapeziert waren, hat mich das interessiert. Man nehme also 22 Klassiker aus dem Portfolio und produziere das Ganze so reduziert wie möglich. Leider sieht‘s in der Realität etwas anders aus. Zwar gibt’s in der Tat nur akustische Instrumente und ziemlich „nackte“ Solo-Gesangsstimmen, so richtig unplugged kommen die beiden Platten aber keinesfalls rüber. Es gibt einen eigentlich schön bluesigen Grundtenor, reduziert kann man das Ganze aber nicht nennen. Das ist eine aufwendige Produktion mit vielen Gimmicks, die nicht sofort auffallen sollen. Ob’s nun das durch den Raum wabernde Akkordeon ist oder die sporadisch eingestreuten Backing Vocals sind, hier ist sehr wenig wirklich „Acoustic“. So verkommt „Rocking All Over the World“ ein wenig zu einem Pseudo-Spaß-Pop-Liedchen. Ganz witzig sind die gelegentlichen Ausflüge in Rockabilly-Gefilde („Again and Again“), aber jedesmal, wenn etwas Schwere Not täte, wirkt das Ganze doch etwas belanglos. „Whatever You Want“ mit Orchester-Intro? Och nö.

Schade – ich hatte etwas mehr Ernsthaftigkeit erwartet. Klanglich ist das Ding sehr in Ordnung – kein Wunder, das ist eine teure, genau abgezirkelte Profiproduktion und im Gegensatz zu den Herren auf dem Cover so gar nicht nackt. Die zwei normalgewichtigen Platten stecken im Doppel-Klappcover, sonst gibt’s nichts Berichtenswertes.

Fazit

Erheblich zu verspielter Ausflug in pseudoakustische Gefilde
Status Quo - Acoustic (EAR Music)


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Gutes Vorbild macht Schule

Abseits von den üblichen Produktmeldung der Hersteller erreichen uns manchmal auch Informationen über spannende Aktionen und Events. Besonders erfreulich finde ich, wenn einige Hersteller neben ihrem Alltagsgeschäft – sprich der Entwicklung und Verkauf ihrer Produkte – auch ein soziales Engagement an den Tag legen und völlig unkompliziert die eigenen Produkte einem guten Zweck zuführen.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
146_17615_2
Topthema: Ausgezeichneter 4K Beamer
Ausgezeichneter_4K_Beamer_1571760547.jpg
BenQ W2700

Stylischer 4K Beamer mit HDR PRO und einfachem Setup. Diese und viele weiteren Features hat auch die Jury des EISA-Awards als echte Highlights wahrgenommen und den begehrten Preis in der Kategorie „Best Buy Projector 2019“ ausgezeichnet.

>> Einen detaillierten Test gibt’s hier.
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

highfidelityköln
Holger Barske
Autor Holger Barske
Kontakt E-Mail
Datum 03.11.2015, 12:02 Uhr