Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Jan Garbarek – In Praise of Dreams (ECM)


Jan Garbarek – In Praise of Dreams

18556

Das ECM-Urgestein Jan Garbarek präsentiert sich auf seinem 2003 aufgenommenen Album „In Praise of Dreams“ etwas zugänglicher als auf anderen Alben und kann damit auch viele Musikfans jenseits seines sonstigen Kosmos in sein Lager herüberziehen. Sein Tenorsaxofon kombiniert er hier mit einer von Kim Kashkashian gespielten Bratsche und einem akustischen und elektronischen Schlagzeug, das von Manu Katché bedient wird. Gerade die elektronischen Loops des Ausnahmeschlagzeugers weichen die Grenze auf und überführen Jan Garbareks asketische Klänge in Gefilde, wo sonst nur wenige Jazzer anzutreffen sind. Auch die warmen Bratschen-Beiträge Kim Kashkasians geben der Musik einen Touch, der auf anderen Alben Garbareks nicht anzutreffen ist. Für seine eingeschworene Fangemeinde hat „In Praise of Dreams“ jedoch auch das Potenzial, seine Anhängerschaft in zwei Lager zu spalten. Die einen kritisieren das Album als zu gefällig und damit belanglos, die anderen loben den Mut des Künstlers, sich durch einen Schritt in Richtung Kommerz neue Fangruppen zu erschließen. Zu welchem Lager man sich nach dem Genuss – und der ist es in audiophiler Hinsicht so oder so – hingezogen fühlt, muss jeder für sich entscheiden. Unbestritten ist jedoch die künstlerische Vielfalt, die auf dem erstmals auf Vinyl erhältlichen Album anzutreffen ist.

Nordische Kühle paart sich mit Motiven aus dem musikalischen Mittelalter und fächert sie mit akustischen und elektronischen Mitteln in einer Breite auf, in der jeder etwas anderes finden wird, das einen anspricht. Das finale „A Tale Begun“ sticht dabei besonders heraus, könnte es doch der Soundtrack für eine Filmsequenz sein, in der sich Ritter vorbereiten, um zu Pferd die Gunst der schönsten Magd des Dorfes zu erobern.

Fazit

Garbarek geht volles Risiko – und gewinnt.
Jan Garbarek – In Praise of Dreams (ECM)


-

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"- Rabattaktion

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Angebot wächst

Das Angebot an DAB+-Radiosendern wurde mit dem Start des zweiten bundesweiten Multiplexes um acht zusätzliche Programme erweitert. Damit sind neben den regionalen Angeboten via DAB+ nun 21 Radioprogramme bundesweit zu empfangen.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

198_19920_2
Topthema: Darf es etwas mehr sein?
Darf_es_etwas_mehr_sein1602505873.jpg
Philips 65OLED935

Bereits für den 2019 vorgestellten 65OLED934 erhielt Philips zahlreiche Auszeichnungen, darunter den begehrten EISA-Award für den besten „Home Theatre TV“. Nun tritt der Nachfolger 935 an und beginnt eine ähnlich steile Karriere.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Vergin Ton Hifi
Autor Ralf Henke
Kontakt E-Mail
Datum 13.10.2019, 12:03 Uhr