Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
196_18337_2
Micro-Power_1601623985.jpg
Topthema: Micro-Power Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
231_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Nattesferd (Indie Recordings)


Kvelertak - Nattesferd

13358

Aus dem Cover schält sich zartestes Himmelblau.  Wer  jetzt  den  Soundtrack  zu  einem  gemütlichen  Frühsommerspaziergang  erwartet, der irrt allerdings: Kvelertak sind seit  Jahre  Norwegens  Aushängeschild  Numero uno  in  Sachen  Rockmusik  der  etwas  härteren Gangart. Diesen Status wird das dritte Album Nattesferd („Nachtpferd“) sicherlich noch weiter zementieren. De facto nämlich gibt´s kaum eine Kombo da draußen, die eine so erfrischende  Melange  aus  allen  möglichen  Ingredenzien der metallischen Spielarten serviert wie Erlend Hjelvik und seine Mitstreiter. Ging´s auf den beiden ersten Alben noch darum, Black Metal mit klassischen Rockmotiven und Punk zu verfeinern, sägt uns beim zweiten Titel, der Vorab-Single „1985“ ganz ungeniert Eddy van Halen  um  die  Ohren.  Der  Titel  ist  Programm,  man  bedient  sich  genüsslich  bei  Hair-Metal der Achtziger. Das Erstaunliche daran: es funktioniert. Die zweite Seite beginnt mit dem Titeltrack, der das Tempo gleich mal drastisch nach oben schraubt, das Verspielte ein wenig  hintenan stellt und ein Kracher allererster Kajüte ist. Und gar nicht wenig nach Iron Maiden  klingt. Klasse.

Immer wieder taucht ein Riff auf, das man in ganz anderem Zusammenhang schon mal gehört hat, aber immer verpacken es die Norweger in ihr ganz eigenes Soundgewand, was keine Langeweile aufkommen lässt. Das ganze Album entpuppt sich als mutige, aber sehr gelungene Entwicklung des ureigenen Kvelertak-Sounds in eine etwas kompatiblere, aber ungemein spannende Richtung. Audiophil? Natürlich nicht. Aber eine schön dichte, rollende  Wand  aus  Druck  mit  einem anständigen  Maß  an  Durchhörbarkeit  –  das  ist  doch schon mal was. Keine Probleme gibt´s mit den zwei Platten in Sachen Verarbeitung.

Fazit

Gelungene Weiterentwicklung eines schon immer spannenden Metal-Projektes
Nattesferd (Indie Recordings)


-

Neu im Shop

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
Holger Barske
Autor Holger Barske
Kontakt E-Mail
Datum 10.02.2017, 11:59 Uhr
229_20265_2
Topthema: Mobil und lichtstark
Mobil_und_lichtstark_1611238848.jpg
Acer B250i

Wer geschäftlich unterwegs ist, kommt mittlerweile schon gar nicht mehr ohne Großbild-Projektion aus. In erster Linie ist der Acer B250i aber kein Arbeitstier, vielmehr soll er den Feierabend und die Freizeit versüßen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi & Video Technik Oliver Gogler e.K.