Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Wayne Shorter – Wayning Moments (Jazz Workshop)


Wayne Shorter – Wayning Moments

1697

Wenn man eine auf nur 500 Stück limitierte Platte in die Hand bekommt, ist man natürlich besonders gespannt, was sie zu bieten hat. Das ist im Fall von Wayne Shorters Aufnahme von 1962 eine ganze Menge, angefangen mit seinen Mitstreitern, von denen Freddie Hubbard an der Trompete am meisten heraussticht. Der heute zu den ganz Großen seines Fachs zählende Hubbard steht hier noch am Beginn seiner Karriere – sein außergewöhnliches Spiel ergänzt Shorters Tenorsaxofon vortrefflich, überstrahlt es manchmal sogar. Außerdem ist als solides Rhythmusfundament Schlagzeug, Bass und Piano mit an Bord dieses von Shorter selbst zusammengestellten Quintetts. Dass er dabei ein gutes Händchen bewiesen hat, kann man insbesondere auf den Titeln „Black Orpheus“, „Wayning Moments“ und dem finalen „Callaway Went That-A-Way“ bewundern, aber auch die anderen Songs können allesamt überzeugen. Die durchweg flotte Gangart wird nur beim Titel „All Or Nothing At All“ durchbrochen. Shorter, dessen Einfluss auf den Jazz als Songwriter mindestens genauso groß war wie der des Instrumentalisten, steuert vier der acht Titel bei. Diese lassen Raum für Improvisationen, was von den beiden Bläsern auch ausgiebig genutzt wird, jedoch ohne dabei ins Experimentelle abzugleiten; stets bleibt man „erdig“.

Die Aufnahme klingt unglaublich frisch, was sich nicht nur auf die Akkustik, sondern auch auf das Arrangement bezieht. Beim „Blindhören“ könnte man auf den Gedanken kommen, sie wäre erst kürzlich eingespielt worden. Die Platte kommt im sorgsam handgearbeiteten Karton daher, der mit bedrucktem Papier kaschiert wurde – ganz im Stile des Originals. Das Re-Mastering erfüllt höchste Klangansprüche und stellt, wenn es die Bläser darauf anlegen, für manch einen Lautsprecher eine echte Herausforderung dar.

Fazit

Bop-Jazz der feinen Art für Klangfans und Sammler
Wayne Shorter – Wayning Moments (Jazz Workshop)


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
163_18984_2
Topthema: Think different
Think_different_1579769545.jpg
Block Stockholm

Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Autor Ralf Henke
Kontakt E-Mail
Datum 21.04.2010, 12:55 Uhr