Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Robin Ticciati - Scottish Chamber Orchestra (Linn Records)


Robin Ticciati - Scottish Chamber Orchestra

16648

Linn dürfte allen, die sich mit dem Thema HiFi beschäftigen, ein Begriff sein. Der bestens beleumundete schottische Hersteller ist einer der ersten Vollsortimenter auf dem High-End-Markt, setzt sich seit Jahrzehnten mit Leidenschaft für den Aktivbetrieb von Lautsprechern ein und hat mit Linn LP12 eine absolute Legende unter den Plattenspielern geschaffen. Klar, dass das hauseigene Label Linn Records auch heute noch erstklassige Vinylscheiben auf den Markt bringt. Die limitierte 45-RPM-Supercut-Pressung von Joseph Haydns Symphonie Nummer 101, gespielt vom Scottish Chamber Orchestra unter Robin Ticciati beweist dabei eindrucksvoll, mit welchem Know-how die Toningenieure des Labels arbeiten und wie geschickt man bei Linn Records bei der Auswahl seines Repertoires vorgeht. „The Clock“ ist eine von 12 Symphonien Haydns, die von seiner Zeit in London inspiriert wurden. Haydn war ja durch und durch anglophil und liebte es, die englische Hauptstadt zu besuchen. Umgekehrt liebten die Londoner seine Werke und lobten sie in den höchsten Tönen. „The Clock“, uraufgeführt 1794, war da keine Ausnahme und gehört auch heute noch zu den Haydn-Standards in den englischen Konzertsälen. Im zweiten Satz offenbaren die Fagotte und die Streicher mit ihrem rhythmisch wiederkehrenden Puls aus Pizzicato-Terzen, woher der Name „Die Uhr“ stammt – die Ähnlichkeit zum tickenden Geräusch analoger Uhrwerke ist offensichtlich. Der Beiname stammt übrigens vom Wiener Verleger Johann Traeg, der 1798 eine Klavierfassung des Andante (gerade erwähnter zweiter Satz) als „Rondo. Die Uhr“ herausbrachte. Das Scottish Chamber Orchestra spielt hier souverän und routiniert – an manchen Stellen vielleicht etwas zu technokratisch und trocken, doch das tut dem Hörgenuss beileibe keinen Abbruch, zumal die Pressung über alle Zweifel erhaben ist und eine gute Abhöranlage eine Fülle von Detailinformationen zu Räumlichkeit und Abbildung extrahieren kann. Die Dynamik ist erstklassig, die Spielzeit der vorliegenden Ausgabe mit nur knapp 27 Minuten leider etwas kurz.

Robin Ticciati

Scottish Chamber Orchestra

Joseph Haydn

Symphony No. 101 in D major, „The Clock“


Seite 1A1 Adagio – PrestoA2 Andante
Seite 2B1 Menuet – TrioB2 Finale: Vivace

Label: Linn RecordsBestellnummer: CKH 600

Fazit

Ultrasaubere 45er-Pressung des schottischen Labels. Musikalisch perfekt, klanglich mustergültig mit extrem präziser räumlicher Darstellung.
Robin Ticciati - Scottish Chamber Orchestra (Linn Records)


-

Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
114_14912_2
Topthema: Endlich: ReferenzUpgrade 2.0
EndlichReferenzUpgrade_2.0_1553614952.jpg
INKLANG 5.0 Surround-Set

In Hamburg ruht man sich ungern auf seinen Lorbeeren aus: Die Customizing Experten der INKLANG Lautsprecher Manufaktur verpassen ihrem 5.0 Set das ReferenzUpgrade 2.0 und steigern das audiophile Niveau dieses Sets ein weiteres Mal.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Michael Bruss
Autor Michael Bruss
Kontakt E-Mail
Datum 08.10.2018, 12:01 Uhr