Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Richard Bargel - It’s Crap (Meyer Records)


Richard Bargel - It’s Crap

9509

Kann man so nicht sagen. Keine Spur von „Crap“ beim neuen Album des in Frankfurt gebürtigen Bluesbarden. Das entsprechende Stück ist das erste auf dem neuen Album und ist ein kleiner Aufreger über das moderne Konsumverhalten und die Wertlosigkeit aller möglichen Produkte von Burger bis Elektronik-Gadget. Von mir aus. Richard Bargel ist in seinen Sechzigern, da darf man das. Danach geht’s deutlich leichtfüßiger weiter, musikalisch und inhaltlich. „You Got No Brains“ zum Beispiel ist ein freundlicher Schienbeintritt für Damen, die sich im Leben ausschließlich auf Vordergründiges konzentrieren (müssen), da passt auch die gemächlich pumpende Tuba gut hinein. Bargel liefert zwölf routiniert arrangierte und routiniert vorgetragene Titel ab, von denen zehn aus eigener Feder stammen. Bei keinem davon kommt Langeweile auf, auch das Traditional „Little Children Blues“ passt bestens hier hinein. Davor erfreuen wir uns an „Lady of the Black Bamboo“, sehr hübsch mit Slide-Gitarre unterlegt und sonst schön sparsam arrangiert. Das passt alles ziemlich gut zusammen und erfüllt auch klanglich alle Erwartungen, die man mittlerweile zu Recht an eine Produktion von Meyer Records hat. Das Album klingt überaus transparent, direkt und allürenlos. Es ist keine mit Studiospielereien aufgepeppte Arbeit, sondern so wie Bargels Musik: Geradeaus und direkt.

Die Technik in Form des DMM-Masterings übernahm der alte Pauler-Haudegen Hans-Jörg Maucksch, und der versteht sein Handwerk zweifellos. Die Platte klingt deutlich weniger „blumig“ als das, was Pauler übrlicherweise produziert und mir gefällt das ausgezeichnet. Technische Mängel kann ich bei der 180-Gramm-Scheibe nicht feststellen, im Klappcover stecken neben einem Innencover mit Texten keine weiteren Extras.

Fazit

Routinierter Geradeaus-Blues in ausgezeichneter Klangqualität
Richard Bargel - It’s Crap (Meyer Records)


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Aktuelles aus der Redaktion

Liebe Leser von hifitest.de, in der Redaktion geht es gerade ganz gewaltig musikalisch zu. Der Drucktermin für drei unserer Printausgaben von HIFI TEST, EINSNULL und dem Lautsprecherjahrbuch drängelt und die letzten Testkandidaten stehen praktisch vor unseren Hörräumen und dem Messlabor Schlange.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
149_18782_2
Topthema: Clever gelöst
Clever_geloest_1573556023.jpg
Geneva Cinema+

Erst ein kraftvoller Filmsound macht bewegte Bilder am Fernseher zum authentischen Kinoerlebnis. Geneva bieten mit ihrem Cinema+ ein intelligentes TV-Soundsystem an, das sich vom Gros der Soundbarlösungen abhebt. Wir haben´s getestet.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.
Holger Barske
Autor Holger Barske
Kontakt E-Mail
Datum 16.07.2014, 12:44 Uhr