Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Patrick Bebelaar, Pierre Favre, Günter Lenz, Frank Kroll - Studio Konzert (Neuklang)


Patrick Bebelaar, Pierre Favre, Günter Lenz, Frank Kroll - Studio Konzert

11077

In schöner Regelmäßigkeit treffen seit geraumer Zeit die LPs aus dem Hause Neuklang in der Redaktion ein. Richteten sich die ersten sechs Alben der Studio-Konzert-Reihe an die Hörer, bei denen es im Jazz eher „konventionell“ zugehen soll, so hat das Label nun auch eine Aufnahme für Free-Jazz-Anhänger im Repertoire, natürlich wieder exzellent in Szene gesetzt durch Philipp Heck, der sehr zur Freude der audiophilen Hörerschaft auch hier wieder die Regler bedient hat. Der Pianist Patrick Bebelaar umgibt sich für seine Improvisationen mit drei Musikern, mit denen er schon lange zusammenspielt, die aber in dieser Konstellation noch nicht gemeinsam auf der Bühne oder im Studio gestanden haben, was bei den Studio-Konzerten ja dasselbe ist. Pierre Favre demonstriert seine feine Technik am Schlagzeug, Günter Lenz bearbeitet den Bass, auf der Melodie-Ebene agiert Frank Kroll an der Bass-Klarinette und dem Sopran-Saxofon. Die Aufnahme startet mit dem dramatisch-düsteren „The Times We Had“, das aufgrund seiner Leidenschaftlichkeit die volle Aufmerksamkeit des Zuhörers fordert. Das nachfolgende Stück „My Reflections In Your Eyes“ kommt dann zunächst in kontemplativer Stimmung daher, deren Dramatik sich aber Stück für Stück aufbaut, um am Ende den Boden für den beschwingten „Tango“ zu bereiten.

Von den drei Titeln der B-Seite sticht die Billy-Strayhorn-Nummer „Take the A-Train“ heraus, in der die Grenze zwischen Komposition und Improvisation neu gezogen wird. Die Anordnung der Instrumente lässt sich genau orten, zur Kontrolle findet der Käufer des Albums die technischen Informationen der rein analogen Aufnahme auf der Rückseite des Klappcovers, das das sauber verarbeitete und limitierte Vinyl schützt.

Fazit

Endlich mal eine audiophile Aufnahme für Free-Jazz-Fans.
Patrick Bebelaar, Pierre Favre, Günter Lenz, Frank Kroll - Studio Konzert (Neuklang)


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"

>> Mehr erfahren
163_18984_2
Topthema: Think different
Think_different_1579769545.jpg
Block Stockholm

Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH
Autor Ralf Henke
Kontakt E-Mail
Datum 06.08.2015, 12:03 Uhr