Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: The New Stan Getz Quartet Featuring Astrud Gilberto – Getz Au Go Go (Original Recording Group / Verve)


The New Stan Getz Quartet Featuring Astrud Gilberto – Getz Au Go Go

2843

Kann man Glück kaufen? Diese Frage werden wohl die meisten mit „Nein“ beantworten. Aber ein kleines Stück vom Glück kann man durchaus mit Geld erwerben, z. B. dieses audiophile Kleinod aus der Schmiede Bernie Grundmans, seines Zeichens ungekrönter König des Remaster-Gewerbes. Das Album verfügt über alle Qualitäten, die man sich von einer musikalisch und klanglich auf höchstem Niveau angesiedelten Aufnahme verspricht. Da ist zunächst das Saxofonspiel von Stan Getz zu nennen. Der unverwechselbare Ton, den er aus seinem Instrument zaubert, unterstützt von lässigen Bossa-Nova-Rhythmen seiner wechselnden Mitspieler, gekrönt durch Astrud Gilbertos Stimme, die die pure Sehnsucht nach Südamerika in einem erweckt, gepaart mit den herrlichen Kompositionen, das hat schon was. Bereits das eröffnende „Corcovado“ aus der Feder Antonio Carlos Jobims lässt einen erahnen, welch traumhaftes Live-Konzert den Zuhörer erwartet. Dank einer perfekten klanglichen Überarbeitung perlen die Instrumente kristallklar von den Membranen, dass es eine Freude ist. Ein Highlight unter den zehn Tracks auszumachen, ist eigentlich kaum möglich, mir gefällt „Here‘s That Rainy Day“ aufgrund Stan Getz‘ unglaublich einfühlsam gespielten Tenorsaxofons am besten. Die Aufnahme aus dem Jahr 1964 liegt hier als Doppel-LP mit 45 rpm im hochwertigen Klappcover vor.

Der einzige Kritikpunkt bezieht sich auf das einminütige „6-Nix-Quix-Flix“, welches eigentlich ans Ende der Aufnahme gehört. Es befindet sich fälschlicherweise am Ende der B-Seite.

Fazit

Bewegend, berauschend, beeindruckend, beglückend!
The New Stan Getz Quartet Featuring Astrud Gilberto – Getz Au Go Go (Original Recording Group / Verve)


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
146_17615_2
Topthema: Ausgezeichneter 4K Beamer
Ausgezeichneter_4K_Beamer_1571760547.jpg
BenQ W2700

Stylischer 4K Beamer mit HDR PRO und einfachem Setup. Diese und viele weiteren Features hat auch die Jury des EISA-Awards als echte Highlights wahrgenommen und den begehrten Preis in der Kategorie „Best Buy Projector 2019“ ausgezeichnet.

>> Einen detaillierten Test gibt’s hier.
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi & Video Technik Oliver Gogler e.K.
Autor Ralf Henke
Kontakt E-Mail
Datum 02.12.2010, 12:38 Uhr